Bitte warten...

Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse

  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung
  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung
  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung
  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung
  • Lageskizze mit Luftbildunterlegung - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Lageskizze mit Luftbildunterlegung
  • Lageskizze - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Lageskizze
  • Umgebungskarte - Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
    Umgebungskarte
  • Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse

Auktions-ID 416-0007

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
1.800 EUR *
SP 1.400 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Naturbelassenes Grundstück im Dreieck zwischen Perleberg, Pritzwalk und Wusterhausen/Dosse
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Am Dammteich (hinter Hausnr. 1 a)
    16928 Groß Pankow OT Kehrberg
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 2.158 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Perleberg Grundbuch von Kehrberg Blatt 351 Flur 4 Flurstück 149
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Das Bauamt der Gemeinde Groß Pankow (Prignitz) teilt dem Veräußerer per E-Mail vom 13.07.2023 u.a. mit, dass der Verkaufsgegenstand im Flächennutzungsplan als Fläche für Landwirtschaft ausgewiesen ist und sich im Außenbereich befindet. Bei der Straße ´Am Dammteich´ handelt es sich um eine öffentliche Erschließungsanlage welche aber nicht bis an das Verkaufsobjekt reicht. Erschließungsmaßnahmen sind und werden in naher Zukunft nicht angedacht.

    Der Landkreis Prignitz, Sachbereich Bauordnung, teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 11.08.2023 mit, dass für den Verkaufsgegenstand keine Baulasten im Baulastenverzeichnis des Landkreises geführt werden.

    Der Landkreis Prignitz, Geschäftsbereich IV - Sachbereich Umwelt, Untere Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde, teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 02.08.2023 mit, dass die Verkaufsfläche nicht im Altlastenkataster des Landkreises Prignitz geführt wird. Es liegen derzeit keine Anhaltspunkte vor, die den Verdacht auf das Vorliegen einer schädlichen Bodenveränderung im Sinne des § 2 Abs. 3 und 4 BBodSchG begründen. Des Weiteren sind keine Altlasten oder altlastverdächtige Flächen im Sinne des § 2 Abs. 5 und 6 BBodSchG bekannt.

    Gemäß Kampfmittelverdachtskarte (Stand: 31.12.2019 // Ausdruck: 31.12.2019) ist die Verkaufsfläche nicht vom Kampfmittelverdacht betroffen.

    Gemäß Auszug aus dem Geoportal Brandenburg (Ausdruck: 11.07.2023) ist das Verkaufsobjekt nicht vom Denkmalschutz betroffen.

    Gemäß Auszug aus dem Geoportal Brandenburg mit Datenabfrage zu Nationalparks, Flora-Fauna-Habitaten, Vogel-, Landschafts- sowie Naturschutzgebieten (Ausdruck: 17.07.2023) ist die Liegenschaft von keinem Schutzgebiet betroffen.

    Der Abwasserzweckverband Pritzwalk teilt dem Veräußerer per E-Mail vom 11.07.2023 mit, dass die Verkaufsfläche weder trink- noch abwasserseitig erschlossen ist und keine Erschließungsmaßnahmen geplant sind.
  • Makrolage
    Groß Pankow (Prignitz) ist eine Gemeinde im nordwestlichen Teil von Brandenburg. Durch den Ort fließt die Panke, ein Nebenfluss der Stepenitz.

    Die Gemeinde liegt an der Bundesstraße 189 zwischen Perleberg und Pritzwalk. Die nächstgelegenen Autobahnanschlussstellen sind Meyenburg und Pritzwalk an der A 24.

    Der Bahnhof Groß Pankow an der Strecke Wittenberge-Wittstock wird von der Regional-Express-Linie RE 6 - auch Prignitz-Express genannt - der DB Regio Nordost bedient und stellt so eine Direktverbindung zwischen Wittenberge und Berlin-Charlottenburg her.

    Kehrberg liegt südöstlich des Kernortes Groß Pankow an der Landesstraße L 146. Westlich verläuft die B 107, südlich die B 5 und östlich die B 103. Kehrberg wurde erstmals am 07. Juni 1318 urkundlich erwähnt und ist bekannt durch die Geschichte vom Wunderkind zu Kehrberg, Johann Ludwig Hohenstein. Mit seinen ca. 265 Einwohnern ist Kehrberg einer von 18 Ortsteilen der Gemeinde Groß Pankow.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsobjekt liegt im nordwestlichen Bereich des Ortsteils hinter der Bebauung ´Am Dammteich 1 a´. Die Umgebung besteht aus lockerer ländlicher Wohnbebauung mit Gärten sowie kleineren Waldflächen und teils weitläufigen Landwirtschaftsflächen.

    Die zentral gelegene Bushaltestelle ´Kehrberg, Dorf´ mit den Buslinien 920, 923 und 936 liegt ca. 300 m vom Grundstück entfernt.

  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Das Flurstück ist medientechnisch nicht erschlossen und verfügt über keine gesicherte Zuwegung.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Bei Kaufpreisen bis 6.000,00 EUR ist der Kaufpreis auf das Treuhandkonto des Auktionators Thomas Engel zu hinterlegen.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.grosspankow.de
  • Behörde Gemeinde Groß Pankow (Prignitz), Steindamm 21, 16928 Groß Pankow (Prignitz), Telefon: (033983) 789-0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil; etwaige Streitigkeiten zwischen Veräußerer und Verbraucher gem. § 13 BGB sollen unmittelbar geklärt werden.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein unbebautes, unregelmäßig geschnittenes Flurstück mit einer Grundstücksgröße von 2.158 m², lt. Grundbuchangaben.

    Der grundbuchlich als Unland geführte Verkaufsgegenstand stellt sich in der Natur als ungenutzte, nicht eingefriedete, naturbelassene und verwilderte Waldfläche dar, die an der nördlichen Grundstücksgrenze einen leichten Steilhang hat und überwiegend mit Laub- sowie vereinzelt mit Nadelbäumen bestockt ist. Nach Angabe des Veräußerers stehen auf der gesamten Fläche im Hauptbestand 60-jährige Pappeln. Des Weiteren sind Eichen, Eschen und Fichten vorhanden. Der Bodenbewuchs setzt sich u.a. aus Sträuchern, Gräsern, Giersch und Brennnessel zusammen.

    Im nördlichen Bereich der Liegenschaft befindet sich ein Lesesteinhaufen. Des weiteren sind kleinflächige Abfallablagerungen auf dem Flurstück zu verzeichnen.

    Der Verkaufsgegenstand hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und ist nur Flurstücke im Fremdeigentum erreichbar.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.577 Besucher