Bitte warten...

Top-Objekt
Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*

  • Verkaufsgegenstand und Umgebung - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Hauptgebäude - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Hauptgebäude
  • Hauptgebäude - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Hauptgebäude
  • Kelleranbau - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Kelleranbau
  • Hauptgebäude - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Hauptgebäude
  • Hauptgebäude - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Hauptgebäude
  • Hauptgebäude - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Hauptgebäude
  • Zugang zum Anbau an der Nordseite - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Zugang zum Anbau an der Nordseite
  • Zugang zum Anbau an der Nordseite - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Zugang zum Anbau an der Nordseite
  • Anbau mit Garagen - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Anbau mit Garagen
  • Objekt von der Neumarker Straße aus gesehen - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Objekt von der Neumarker Straße aus gesehen
  • Haupteingang - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Haupteingang
  • Zugangsbereich - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Zugangsbereich
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Konferenzsaal mit Kieferspiegelfurnier - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Konferenzsaal mit Kieferspiegelfurnier
  • Gedämmte Telefonkabine im Konferenzsaal - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Gedämmte Telefonkabine im Konferenzsaal
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Innenansicht - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Innenansicht
  • Lageskizze - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Lageskizze
  • Lageskizze - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Lageskizze
  • Lage des Verkaufsgegenstandes - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Lage des Verkaufsgegenstandes
  • Lage des Verkaufsgegenstandes - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Lage des Verkaufsgegenstandes
  • Umgebung - Marina Braunsbedra - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Umgebung - Marina Braunsbedra
  • Umgebung - Seebrücke Braunsbedra - Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
    Umgebung - Seebrücke Braunsbedra
  • Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*

Auktions-ID 413-0001

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
150.000 EUR *
SP 75.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Attraktives Verwaltungsgebäude nahe dem Ballungsraum Halle/Leipzig *tlw. vermietet/ehem. Firmensitz der ADDINOL Mineralöl GmbH*
  • Immobilienart Gewerbe/Loft
  • Adresse
    Neumarker Straße 1
    06242 Braunsbedra OT Krumpa
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 4.733 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Baujahr Baujahr ca. 1936/38. Umbau ca. 1951
  • Grundbuch
    Amtsgericht Merseburg Grundbuch von Krumpa Blatt 776 Flur 3 Flurstück 241
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Gewerbefläche Ca. 392 m²
  • Gesamtfläche Ca. 803 m² (Hauptgebäude zzgl. ca. 182 m² Kelleranbau und ca. 229 m² Garagenanbau)
  • Nutzungsart Teilw. vermietet
  • Aussage Bauamt
    Die Stadtverwaltung Braunsbedra teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 04.09.2023 u.a. mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel für das Objekt bestehen. Das im Innenbereich gemäß § 34 BauGB befindliche Objekt ist im Entwurf des Flächennutzungsplanes aus dem Jahr 2003 als Mischgebiet dargestellt. Kein Sanierungsgebiet. Kein Ensemble- oder Milieuschutz. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2023/24 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

    Der Landkreis Saalekreis - SG Bauaufsicht - teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 07.09.2023 mit, dass zum Verkaufsgegenstand keine Baulasten im Baulastenverzeichnis eingetragen sind.
  • Nettojahresmiete Ca. € 634,00
  • Nettojahresmiete Bemerkung , beträgt die Nettojahresmiete für die 4 Garagen.
  • Makrolage
    Die Stadt Braunsbedra mit etwa 11.300 Einwohnern im Saalekreis liegt ca. 25 km südlich von Halle (Saale) und ca. 35 km westlich von Leipzig.

    Bei Braunsbedra entstand mit dem Geiseltalsee der größte See Sachsen-Anhalts, der auch der größte künstliche See Deutschlands ist.

    Die Anschlussstelle Merseburg-Süd der Autobahn 38 Göttingen-Leipzig liegt teilweise im Stadtgebiet Braunsbedra. Durch die Stadt verlaufen die Landesstraßen L 178 und L 179.

    Im Stadtgebiet liegen die Bahnhöfe Braunsbedra und Frankleben sowie die Haltepunkte Braunsbedra Ost und Krumpa an der Bahnstrecke Merseburg-Querfurt. Diese werden durch die Linie RB 78 der DB Regio Südost tagsüber stündlich bedient. Der nächstgelegene Bahnhof, an dem Fernverkehrszüge halten, ist Halle (Saale) Hauptbahnhof. Braunsbedra gehört zum Tarifgebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV).

    Der Ortsteil Krumpa liegt zwischen Naumburg (Saale) und Halle (Saale) südlich des Geiseltalsees.

    Die Bahnstrecke Merseburg-Querfurt verläuft entlang des südlichen Ortsrandes. DB Regio Südost bedient stündlich einen Haltepunkt am südöstlichen Ortsausgang.

    Südlich der Gemeinde verläuft die Bundesstraße 176 von Sömmerda nach Weißenfels. Der Ort selbst liegt an der Landstraße 178.
  • Mikrolage
    Das Objekt befindet sich am östlichen Rand der Gemeinde Krumpa. Die östlich angrenzenden Grundstücke werden ausschließlich gewerblich genutzt. Der Geiseltalsee liegt ca. 600 m in nördlicher Richtung entfernt und ist fußläufig zu erreichen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Ja
  • Denkmalschutz Bemerkung
    Baudenkmal ´Addinolwerk´. Objektnummer 09484930
    Merkmale: geschichtlich, kulturell-künstlerisch, technisch-wirtschaftlich, städtebaulich
  • Keller
    Unterkellert.
  • Fassade
    Ziegelmauerwerk.
  • Fenster
    Holzverbundfenster mit Einfachverglasung, überwiegend mit Sprossung.
  • Dach / Dachrinnen / Schornstein
    Giebelseitig abgewalmte Satteldächer mit Sattelgauben und Ziegeleindeckung. Kelleranbau mit Flachdach und Bitumenbahnen. Mauerwerksschornstein.
  • Heizung
    Derzeit keine funktionsfähige Heizung vorhanden. Zuvor Ölheizung mit Rippenheizkörpern.
  • Sanitär
    Die einfachen und veralteten Sänitäreinrichtungen liegen jeweils im Treppenhaus auf halber Treppe (Zwischenpodest).
  • Elektro
    Elektroinstallation in einfacher Ausführung.
  • Treppen
    Großzügiges, massives Treppenhaus mit Zwischenpodesten und Metallgeländer.
  • Türen
    Hauseingangstür als Flügeltür aus Holz mit Glasausschnitten. Innen mit Blendrahmenholztüren und Futterholztüren.
  • Erschließung
    Erschließung: Strom, Wasser, Abwasser ins öffentliche Netz
  • Sonstiges
    Außenwände: Massivbau auf Streifenfundamenten, Klinkermauerwerk

    Innenwände: Überwiegend massive Wandstellungen, teilweise leichte Trennwände. Verputzt mit Farbanstrich, teils tapeziert mit Farbanstrich. Konferenzraum im OG mit wertvollem Kiefer-Spiegelfurnier, umlaufend bis zur Decke getäfelt

    Decken: Stahlbeton- und Stahlsteindecken, im Anbau Holzbalkendecken

    Böden: Treppenhaus und Flure mit hochwertigem Fliesenbelag (größtenteils aus der Erbauungszeit). Büros und Besprechungsräume mit Teppichbelägen. Keller, Bäder und Küchen gefliest

    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.braunsbedra.de
  • Behörde Stadt Braunsbedra, Markt 1, 06242 Braunsbedra, Tel.: 49 34633 400
  • Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt. Ausnahmetatbestand GEG.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein attraktives, ehemaliges Verwaltungsgebäude der „ADDINOL Mineralöl GmbH“ bestehend aus einem 2-geschossigen Hauptgebäude mit ausgebautem Dachgeschoss und Kelleranbau, sowie westlich anschließendem 2-geschossigen Anbau mit Garagen auf einem nahezu rechteckig geschnittenen Grundstück von 4.733 m², lt. Grundbuchangaben. Sämtliche Angaben zu Nutzflächen wurden nicht durch ein Aufmaß geprüft.

    Das Hauptgebäude besitzt seinen Eingang seitens der Neumarker Straße. Über das Eingangsportal gelangt man in das eindrucksvolle Treppenhaus, auf den Geschossen jeweils klassische Mittelgangerschließung zu den Büro-, Konferenz- und Lagerräumen. Im Erdgeschoss befinden sich neben einer kleinen Küche fast ausschließlich Büroräume, dasselbe gilt für das Obergeschoss, zusätzlich liegt hier ein Konferenzsaal mit wertvollem Kieferspiegelfurnier, umlaufend bis zur Decke getäfelt. Im Dachgeschoss schließen weitere Büroflächen an, des Weiteren wurden hier einige Räumlichkeiten zu Lagerzwecken verwendet. Das Kellergeschoss wurde fast ausschließlich zur Lagerung verwendet, darüber hinaus befinden sich hier mehrere Technikräume sowie ein Tresorraum. In den 1950er Jahren wurde die Kellerfläche um einen Anbau an der Ostseite erweitert. Über dem Keller besteht ein Zugang zum Parkplatz/ Hof.

    Der westlich anschließende Anbau verfügt im Erdgeschoss über insgesamt 5 Garagen mit großen Toren, welche überwiegend an ortsansässige Dienstleistungsunternehmen im Bereich Gebäudereinigung und -sicherung vermietet sind. Im Obergeschoss existieren weitere Büroräume, welche über die Schortauer Straße erreicht werden. Die Räumlichkeiten werden mittels Flur mit großen Fensterflächen an der Nordseite erschlossen. Die Räume waren zuletzt an einen Bauunternehmer vermietet. Die Gebäude sind über eine Tür im Obergeschoss miteinander verbunden, können jedoch mittels Trockenbauwand separiert werden.

    Nach ca. 1990 fanden sukzessiv Sanierungsmaßnahmen statt. Unter anderem wurde eine Ölzentralheizung eingebaut, der Hof neu gepflastert und asphaltiert, Niederspannungskabel und Hausanschlusskasten erneuert (ca. 2003). Des Weiteren wurde der Anschluss an das öffentliche Abwassernetz hergestellt. Die Heizungsanlage ist derzeit nicht funktionsfähig.

    Insgesamt befindet sich das Objekt in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Die Gebäudetechnik ist vor Inbetriebnahme zu prüfen und voraussichtlich zu erneuern.

    Der vereinbarte Kaufpreis bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäude und wesentliche Bestandteile. Im Objekt etwa vorhandene bewegliche Gegenstände und Einbauten werden nicht mitverkauft, es besteht kein Anspruch auf Übereignung. Der Verkauf erfolgt mit Ausnahme der noch im Objekt befindlichen Akten und Dokumente ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objekts sein Eigentum an diesen etwa noch vorhandenen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, bewegliche Gegenstände/Einbauten auf eigene Kosten zu entsorgen oder weiter zu benutzen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass noch im Objekt befindliche Akten und Dokumente vor der Übergabe vom Veräußerer beräumt werden. Die Übergabe erfolgt abweichend von den Versteigerungsbedingungen nach Absprache mit dem Veräußerer, jedoch nicht vor dem 01.01.2024.

    Das Grundstück bildet ein Eckgrundstück zur Neumarker Straße und zum Schortauer Weg. Vor dem Anbau befindet sich eine asphaltierte und gepflasterte Parkfläche. Im südlichen und im westlichen Bereich stellt sich das Grundstück als Wiesenfläche mit vereinzeltem Strauch- und Baumbewuchs dar.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
8.757 Besucher