Bitte warten...

Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar

  • Blick auf den Verkaufsgegenstand mit Umgebung - Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar
    Blick auf den Verkaufsgegenstand mit Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt - Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar
    Blick auf das Verkaufsobjekt
  • Lageskizze mit Luftbildunterlegung - Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar
    Lageskizze mit Luftbildunterlegung
  • Lageskizze - Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar
    Lageskizze
  • Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar

Auktions-ID 394-0003

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
10.400 EUR *
SP 1.800 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragsfreies Grundstück im Landkreis Oberspreewald-Lausitz & nahe der Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Dorfstraße (hinter Haus Nr. 27 und 28)
    03229 Luckaitztal OT Muckwar
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 3.897 m² lt. Grundbuchangaben
  • Grundbuch
    Amtsgericht Senftenberg von Muckwar, Blatt 257, Flur 1 Flurstück 14
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Das Amt Altdöbern teilt per E-Mail vom 04.05.2022 dem Veräußerer folgendes mit: Das Flurstück liegt im Außenbereich gem. § 35 BauGB. Das Flurstück ist von keiner Planung betroffen. Es existieren keine Satzungen die das Grundstück rechtlich beschränken.

    Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz - Amt für Umwelt und Bauaufsicht untere Naturschutzbehörde teilt im Schreiben vom 14.04.2022 dem Veräußerer mit, dass das Flurstück sich innerhalb des Naturparkes ´Niederlausitzer Landrücken´, im Landschaftsschutzgebiet ´Calau/Altdöbern/Reddern´ (Beschluss Nr. 03-2/68 des Rates des Bezirkes Cottbus vom 24.04.1968) befindet.

    In Landschaftsschutzgebieten sind gemäß § 26 Abs. 2 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege (BNatSchG) unter besonderer Beachtung des § 5 Abs. 1 BNatSchG und nach Maßgabe näherer Bestimmungen alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebiets verändern oder den besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen. Dem Verkauf des genannten Flurstücks stehen keine Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege entgegen.

    Naturschutzrechtliche Erfordernisse zur Eingriffsregelung gem. §§ 14-19 BNatSchG bleiben von dieser Auskunft unberührt und bedürfen der Einzelfallprüfung. Eingriffe in Natur und Landschaft in Sinne des BNatSchG sind Veränderungen der Gestalt oder Nutzung von Grundflächen im besiedelten wie im unbesiedelten Bereich, die die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, das Landschaftsbild oder den Erholungswert der Landschaft erheblich oder nachhaltig beeinträchtigen können.

    Weiterhin sind Belange der GehölzSchutzVO LK OSL zu beachten. Gemäß § 4 Gehölzschutzverordnung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz (GehölzSchutzVO LK OSL) ist es verboten, geschützte Bäume oder Hecken zu beseitigen, zu zerstören, in ihren Aufbau wesentlich zu verändern oder den Wurzel-, Stamm- oder Kronenbereich zu beschädigen. Ferner ist es gemäß § 39 Abs. 5 Bundesnaturschutzgesetz verboten, Bäume und Sträucher in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden.

    Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz - Amt Schulverwaltungs- und Kulturamt untere Denkmalschutzbehörde teilt im Schreiben vom 15.03.2022 dem Veräußerer folgendes mit: Das Grundstück ist nicht Bestandteil der derzeit gültigen Denkmalliste. Für das Grundstück gibt aus bodendenkmalpflegerischer Sicht keine grundsätzlichen Bedenken.

    Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz - Amt für Umwelt und Bauaufsicht untere Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde teilt im Schreiben vom 02.03.2022 dem Veräußerer unter anderem mit, zum Zeitpunkt der Auskunftserteilung das Flurstück nicht im Altlastenkataster des Landes Brandenburg (ALKA Tonline) als Altlastenverdachtsfläche oder Altlast erfasst ist.

    Der Wasser- und Abwasserzweckverband Calau teilt per E-Mail vom 28.02.2022 dem Veräußerer unter anderem mit, dass auf dem Verkaufsobjekt keine Ver- und Entsorgungsleitungen im Eigentum des WAC verlaufen, so dass eine Ver- und Entsorgung der Verkaufsfläche nicht möglich ist.
  • Makrolage
    Muckwar ist ein Ort im südbrandenburgischen Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Er gehört zur Gemeinde Luckaitztal im Amt Altdöbern. Der Ort liegt in der Niederlausitz im Naturpark Niederlausitzer Landrücken. Nördlich von Muckwar befinden sich der Altdöberner Ortsteil Ranzow und der Ortsteil Ogrosen von Vetschau/Spreewald. Im Osten folgen weitere Ortsteile von Altdöbern Reddern und Peitzendorf.

    Durch den Ort verläuft die Landesstraße 53 zwischen Calau und Altdöbern, im Ortszentrum zweigt die Verbindungsstraße nach Ranzow ab. Im nördlichen Gemarkungsteil von Muckwar zweigt außerorts zudem die Kreisstraße 6621 nach Buchwäldchen ab. Die Anschlussstelle Bronkow an der Bundesautobahn 13 liegt rund zwölf Kilometer Fahrstrecke westlich von Muckwar.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsfläche ist über die Altdöbener Landstraße und Feldwege im Fremdeigentum erreichbar. Die unmittelbare Umgebung ist im nördlichen Bereich vormerklich geprägt durch Wohnbebauung und durch Grün- und Ackerflächen im südlichen Bereich.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Für das Flurstück gibt es keine öffentliche Zuwegung. Es liegt hinter der Dorfstraße 28. Ebenfalls ist das Verkaufsobjekt mit keinerlei Medien erschlossen bzw. tangieren oder queren es keine Leitungen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.amt-altdoebern.de
  • Behörde Amt Altdöbern, Marktstraße 1, 03229 Altdöbern, Tel.: 035434 600 - 10
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil; etwaige Streitigkeiten zwischen Veräußerer und Verbraucher gem. § 13 BGB sollen unmittelbar geklärt werden.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein unbebautes Grundstück am südwestlichen Ortsrand Muckwars mit einer Größe von 3.897 m², lt. Grundbuchangaben.

    Bei dem Verkaufsgegenstand handelt es sich um eine mit einem ca. 30 – 40 Jahre alten Mischbestand aus Traubenkirsche und Eiche bestockte Fläche. Im Unterstand findet sich vor allem junge Traubenkirschen, vereinzelt auch junge Eichen. Von diese Bestockung ausgenommen sind die Feuchtflächen; diese sind unbestockt; zum Teil mit junger Aspe bewachsen.

    Im nördlichen Bereich des Grundstücks verläuft in Ost-West-Richtung der Muckwar-Reddener Graben. In der Umgebung des Grabens befinden sich mehrere Feuchtflächen mit einer Gesamtgröße von ca. 200 m².

    Das Verkaufsobjekt verfügt überkeine eigene Zuwegung. Es ist über die Altdöbener Landstraße und Feldwege (Fremdeigentum) erreichbar. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein gefangenes Flurstück handelt und eine Zuwegung ist nur über Fremdflurstücke möglich. Eine dingliche Sicherung oder vertragliche Regelung hinsichtlich der Zuwegung besteht nicht. Der Ersteher muss sich bezüglich der Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Eine Besichtigung des Objektes fand durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.336 Besucher