Bitte warten...

Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*

  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung - westliche Grundstücksgrenze in Blickrichtung Süden - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung - westliche Grundstücksgrenze in Blickrichtung Süden
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - westliche Grundstücksgrenze in Blickrichtung Norden - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf das Verkaufsobjekt und die Umgebung - westliche Grundstücksgrenze in Blickrichtung Norden
  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung von Schillerstraße, südwestliche Grundstücksgrenze - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung von Schillerstraße, südwestliche Grundstücksgrenze
  • Blickrichtung Osten - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blickrichtung Osten
  • Blick auf das Verkaufsobjekt - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf das Verkaufsobjekt
  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung  - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Umgebung
  • Blick auf das Verkaufsobjekt - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Blick auf das Verkaufsobjekt
  • Lageskizze mit Luftbildunterlegung - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Lageskizze mit Luftbildunterlegung
  • Lageskizze - Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
    Lageskizze
  • Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*

Auktions-ID 394-0001

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
26.800 EUR *
SP 1.500 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Kiefernwald innerhalb eines Wochenend- bzw. Wohngebietes im Landkreis Potsdam-Mittelmark *Außenbereich gemäß § 35 BauGB*
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Schillerstraße (zwischen Haus Nr. 6 und 8)
    14822 Borkwalde
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.240 m² lt. Grundbuchangaben
  • Grundbuch
    Amtsgericht Brandenburg an der Havel von Borkwalde, Blatt 306, Flur 1 Flurstück 106
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Per E Mail vom 01.06.2022 teilt das Amt Brück, Fachbereich Bauen, dem Veräußerer mit, dass sich das Verkaufsobjekt im bauplanungsrechtlichen Außenbereich gemäß § 35 Baugesetzbuch befindet. Demnach ist der Außenbereich grundsätzlich von einer Bebauung freizuhalten. Eine Bebauung im Außenbereich ist somit als unzulässig einzuordnen. Einen wirksamen Flächennutzungsplan (FNP) der Gemeinde Borkwalde gibt es nicht. Derzeit befindet sich dieser in Aufstellung. (Hinweis des Veräußerers: Im Entwurf des Flächennutzungsplanes (Stand März 2018) der Gemeinde Borkwalde ist das Grundstück als Wald ausgewiesen.) Erschließungsmaßnahmen wurden in den vergangenen Jahren nicht ausgeführt und sind derzeit nicht geplant.

    Der Landkreis Potsdam-Mittelmark teilt im Schreiben vom 22.06.2022 dem Veräußerer mit, dass für das Flurstück keine Baulast im Sinne des § 84 der Brandenburgischen Bauordnung (BbgBO) in der geltenden Fassung eingetragen ist.

    Gemäß Denkmalliste des Landes Brandenburg Landkreis Potsdam-Mittelmark Stand vom 31.12.2021 ist in der Gemarkung Borkwalde u.a. die Flur 1 allgemein als Bodendenkmal aufgeführt. Laut Kartenmaterial Auszug Geoportal Brandenburg ist das Flurstück 106, Flur 1 augenscheinlich nicht betroffen.

    Der Wasser und Abwasserzweckverband ´Hoher Fläming´ teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 30.05.2022 mit, dass auf dem Verkaufsobjekt sich keine Trinkwasserversorgungsleitung befindet und eine Erschließung in diesem Bereich nicht vorgesehen ist. Die Herstellung eines Trinkwasserhausanschlusses ist nicht möglich.

    Die Abwassergesellschaft Borkwalde teilt dem Veräußerer per E-Mail am 20.05.2022 unter anderem mit, dass an dem Flurstück keine Abwasserkanalisation anliegt. Somit gibt es keine entsprechenden Kanalpläne oder Erschließungskosten aus der Vergangenheit. Derzeit sind keine Erschließungsmaßnahmen in der betroffenen Straße geplant.
  • Makrolage
    Borkwalde ist eine Waldgemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

    Der Ort liegt südwestlich des Berliner Ringes zwischen Beelitz und Kloster Lehnin. Im Westen und Süden wird Borkwalde vom Truppenübungsplatz Lehnin und im Osten von einem 100 Hektar großen „Vorsorgestandort für großflächige gewerblich-industrielle Vorhaben“ eingeschlossen.

    Borkwalde liegt ca. 40 km südwestlich von Berlin, ca. 30 km von Potsdam, und ca. 15 km von Beelitz entfernt. Die A 9 (Anschlussstelle Brück bzw. Beelitz) sind in ca. 8 km sowie die A 10 (Dreieck Potsdam - in alle Richtungen) in ca. 17 km erreichbar.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt am nördlichen Ortsrand von Borkwalde an der Schillerstraße, in unmittelbarer Nähe des Truppenübungsplatzes Lehnin. Die Umgebung ist geprägt durch eine lockere Bebauung (Wochenendhäuser/ Wohnhäuser) mit hohem Baumanteil.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Das Verkaufsobjekt liegt an der Schillerstraße, einer öffentlichen Gemeindestraße, die nicht ausgebaut ist. Das Verkaufsobjekt ist medienseitig nicht erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.amt-brueck.de
  • Behörde Amt Brück, Ernst-Thälmann-Str. 59, 14822 Brück, Tel.: (033844) 620
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesrepublik Deutschland (Entschädigungsfonds) hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil; etwaige Streitigkeiten zwischen Veräußerer und Verbraucher gem. § 13 BGB sollen unmittelbar geklärt werden.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein unbebautes Grundstück am nördlichen Ortsrand von Borkwalde mit einer Größe von 1.240 m², lt. Grundbuchangaben.

    Bei dem Verkaufsgegenstand handelt es sich um eine mit Kiefern bestockte Waldfläche. Die Kiefern haben eine Wuchshöhe zwischen ca. 10 m und ca. 25 m und einen Stammdurchmesser zwischen ca. 19 und ca. 60 cm. Entlang der westlichen und der Grundstücksgrenze zum Nachbarflurstück 107 stehen geschlossen junge Eichen.

    Die Liegenschaft ist in einem naturbelassenen Zustand und ist teilweise mit dem Fremdflurstück 105 eingezäunt und wurde vermutlich durch den Eigentümer des Flurstückes 105 mitbenutzt.

    Eine Besichtigung des Objektes fand durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
4.354 Besucher