Bitte warten...

Bewaldete Flächen in hängiger Lage links der Mosel im Landkreis Cochem-Zell

  • Lageskizze - Bewaldete Flächen in hängiger Lage links der Mosel im Landkreis Cochem-Zell
    Lageskizze
  • Lageskizze - Bewaldete Flächen in hängiger Lage links der Mosel im Landkreis Cochem-Zell
    Lageskizze
  • Umgebungsskizze - Bewaldete Flächen in hängiger Lage links der Mosel im Landkreis Cochem-Zell
    Umgebungsskizze
  • Bewaldete Flächen in hängiger Lage links der Mosel im Landkreis Cochem-Zell

Auktions-ID 390-0012

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
700 EUR *
SP 700 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Bewaldete Flächen in hängiger Lage links der Mosel im Landkreis Cochem-Zell
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Nahe L108
    56253 Treis-Karden OT Karden
  • Bundesland Rheinland-Pfalz
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.429 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Cochem von Karden, Blatt 985, Flur 4 Flurstücke 29, 30 und 413/38
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Makrolage
    Treis-Karden an der Mosel ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz. Sie gehört seit dem 1. Juli 2014 der Verbandsgemeinde Cochem an.

    Treis-Karden liegt im „Klotten-Treiser Moseltal“ im Landschaftsschutzgebiet „Moselgebiet von Schweich bis Koblenz“.

    Der links der Mosel liegende Ortsteil Karden erreicht auf den Anhöhen den „Kaisersescher Eifel­rand“. Treis, rechts der Mosel, liegt teilweise im „Nordöstlichen Moselhunsrück“. Zum Ortsteil Karden gehören auch die Wohnplätze Klickerterhof und Windhäuser Höfe.

    Treis-Karden liegt an der B416, die dort beginnt und in Koblenz an der B9 endet. Zwischen Treis und Karden überquert die B49 die Mosel über die Treiser Moselbrücke, sie liegt am Mosel-km 39,99 und ist 225 m lang.

    Von den drei Schiffsanlegestellen, zwei in Treis und eine in Karden, werden Schiffsfahrten nach Cochem, Beilstein, Bullay, Zell und Koblenz angeboten.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich ca. 2,2 km nordwestlich außerhalb der Ortslage von Karden und ca. 380 m (Luftlinie) östlich der L108.

    Die Umgebung besteht aus Wald- und Landwirtschaftsflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Schutzgebiete können im Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz ´LANIS´ von jedem eingesehen werden: https://geodaten.naturschutz.rlp.de/kartendienste_naturschutz/index.php.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.vgcochem.de
  • Behörde Verbandsgemeindeverwaltung Cochem, Ravenéstraße 61, 56812 Cochem, Tel.: 02671/ 608 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen 3 teilweise getrennt, aber in unmittelbarer Nähe liegende Flurstücke mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 1.429 m², bestehend aus den zusammenhängenden Flurstücken 29 mit 784 m² und 30 mit 359 m² sowie dem separaten Flurstück 413/38 mit 286 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Die im Grundbuch als Waldfläche verzeichneten Verkaufsflurstücke liegen in Hanglage und sind teils bewaldet und teils natürlich bewachsen auf felsigen Untergrund. Südlich des Flurstücks 29 verläuft ein Wasserlauf, der in den ´Brohlbach´ führt und später in die Mosel mündet. Dieser Wasserlauf quert auch das Flurstück 413/38.

    Der Verkaufsgegenstand hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland. Lt. Kartenmaterial führt ein Wanderweg aus Karden, welcher über Fremdflurstücke verläuft, am Flurstück 29 vorbei. Flurstück 413/38 ist nur über Fremdflurstücke erreichbar. Eine dingliche Sicherung oder vertragliche Regelung hinsichtlich der Zuwegung besteht nicht. Der Ersteher muss sich bezüglich der Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Gemäß öffentlich einsehbarem Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz liegt der Verkaufsgegenstand im Naturraum ´Eifel und Vennvorland´, im Landschaftsschutzgebiet ´Moselgebiet von Schweich bis Koblenz´, im Vogelschutzgebiet ´Mittel- und Untermosel´, im FFH-Gebiet ´Moselhänge und Nebentäler der unteren Mosel´ sowie in einem gentechnikfreien Gebiet nach § 19 LNatSchG. Des Weiteren befindet sich das Flurstück 30 und teilweise das Flurstück 29 im Fauna und Flora Habitat ´ Eichen-Hainbuchenwälder im Brohlbachtal´. Die Flächen sind Bestandteil des Biotopkomplexes ´Brohlbachtal´.

    Eine Besichtigung des Objektes fand durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
512 Besucher