Bitte warten...

Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)

  • Naturbelassene Gartenfläche in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050) - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Naturbelassene Gartenfläche in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
  • Naturbelassene Gartenfläche in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050) - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Naturbelassene Gartenfläche in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
  • Naturbelassene Gartenfläche in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050) - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Naturbelassene Gartenfläche in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
  • Blick in die Remdaer Hauptstraße (L 1050) - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Blick in die Remdaer Hauptstraße (L 1050)
  • Blick in die Remdaer Hauptstraße (L 1050) - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Blick in die Remdaer Hauptstraße (L 1050)
  • Lageskizze - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Lageskizze
  • Lageskizze - Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    Lageskizze
  • Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)

Auktions-ID 388-0002

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
4.000 EUR *
SP 1.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Naturbelassenes Grundstück in Hanglage an der Remdaer Hauptstraße (L 1050)
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Remdaer Hauptstraße (L 1050)
    07407 Rudolstadt OT Remda
  • Bundesland Thüringen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.670 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Rudolstadt von Remda Blatt 797 Flur 2 Flurstück 381
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Rudolstadt -Stadtplanung und Stadtentwicklung- teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 29.09.2022 u.a. mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Flurstück befindet sich im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und ist im rechtkräftigen Flächennutzungsplan Remda-Techel als Fläche für Landwirtschaft/Dauergrünland ausgewiesen. Kein Denkmalschutz. Kein Sanierungsgebiet. Das Flurstück liegt nicht in einem Natur- oder Landschaftsschutzgebiet aber in einer Trinkwasserschutzzone II. Es gibt keine Hinweise für Altlasten oder Bodenkontamination. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2022/23 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
  • Makrolage
    Die Stadt Rudolstadt im thüringischen Landkreis Saalfeld-Rudolstadt liegt eingebettet in einem von Wald umgebenen Tal und zieht sich bandartig an dem weiten Bogen der Saale entlang.

    Die Landschaft wird neben diesem Tal von drei weiteren Faktoren bestimmt: Im Norden und Westen der Stadt erstreckt sich die wasserarme, dünn besiedelte Muschelkalkformation der Ilm-Saale-Platte, im Süden beginnt das Thüringer Schiefergebirge und östlich der Saale liegt die Hintere Heide, die vom Hausberg, dem 481 Meter hohen Kulm, dominiert wird. Auf der Ilm-Saale-Platte wechseln sich Wald- und Wiesenflächen ab, die sonstige Umgebung Rudolstadts ist überwiegend bewaldet. Das Saaletal mit seinen Aueflächen ermöglicht eine ertragreiche Landwirtschaft. Während die Kernstadt auf etwa 200 Metern Höhe im Tal liegt, befinden sich einige Ortsteile wesentlich höher in Lagen zwischen 300 und 400 Metern ü. NN.

    Die Städte Rudolstadt, Saalfeld/Saale und Bad Blankenburg arbeiten seit 1997 als Städteverbund „Städtedreieck am Saalebogen“ zusammen. Im Industriegebiet Rudolstadt-Schwarza wurde 2001 mit Anschluss zur Bundesstraße 88 die Rudolstädter BKK Bio-Diesel GmbH gegründet. Die Anlage ist ein vollautomatischer Betrieb und arbeitet im 24-Stunden-System. Für die Landwirte in der Region ist dieser Betrieb von erheblicher Bedeutung. Sie nutzen die Möglichkeit, ihren Raps zu Pflanzenöl oder Biodiesel und Rapskuchen verarbeiten zu lassen. Dadurch sind die Bauern weniger abhängig von importierten Futtermitteln und fossilem Diesel.

    Rudolstadt liegt an den Bundesstraßen 85 (Weimar-Saalfeld) und 88 (Ilmenau-Jena). Im Bereich zwischen Rudolstadt und Schwarza verlaufen die Bundesstraßen auf einer autobahnähnlich ausgebauten Trasse. Eine weitere wichtige Verbindungsstraße führt über Stadtilm nach Arnstadt, Erfurt und zur Bundesautobahn 71, deren Ausbau zur B 90n bereits im Bundesverkehrswegeplan enthalten ist. Weitere Autobahnen der Umgebung sind die Bundesautobahn 4 etwa 30 Kilometer nördlich und die etwa 40 Kilometer östlich verlaufende Bundesautobahn 9.

    Rudolstadt betreibt ein gemeinsames Stadtbusnetz mit den Nachbarstädten Saalfeld und Bad Blankenburg. Regionalbuslinien bestehen unter anderem nach Erfurt, Weimar und Ilmenau sowie in die kleineren Orte der Umgebung.

    Der Ortsteil Remda liegt etwa 12 km nordwestlich von Rudolstadt umgeben von bewaldeten Buntsandsteinbergen und im Norden von steil ansteigenden Muschelkalkhöhen, die durch den Taleinschnitt der Remdaer Rinne voneinander getrennt werden. Südlich von Remda wachsen auf Buntsandstein eichenreiche Laubgehölze mit Massenbeständen an Maiglöckchen und Schattenblümchen. Die Waldränder zieren Hainwachtelweizen, Goldrute, Pechnelke, Heidenelke, Prachtnelke sowie vereinzelt Großblütiger Fingerhut und Fuchssche Kuckucksblume.

    In Remda überwiegt die Baubranche mit Heizungsbau, Schornsteintechnik, Trockenbau, Fenster- und Türensystembau und Landschaftsbau, hinzu kommen weiterhin Schuh- und Lampenproduktion, Reifendienst, Recycling und Transportwesen. Remda verfügt über eine gute Ausstattung mit Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen, die auch von der Bevölkerung der umliegenden Gemeinden genutzt werden. Dazu gehören Arzt, Kinderarzt, Apotheke, verschiedene Kultur- und Sportstätten sowie Gaststätten.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich ca. 1 km außerhalb der Ortslage Remdas unmittelbar an der L 1050 nach Teichröda und grenzt mit seiner nördlichen Grundstücksgrenze an den unbefestigten Außenbereichsweg ´An der Leite´. Die Umgebung besteht überwiegend aus Gartengrundstücken sowie einem Wohnhaus. Im Übrigen finden sich in der Umgebung Landwirtschaftsflächen und Wiesen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken´.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.rudolstadt.de
  • Behörde Stadtverwaltung Rudolstadt, Markt 7, 07407 Rudolstadt, Tel.: 03672 486-611
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein vertragsfreies Grundstück an der L 1050 zwischen Remda und Teichröda von nahezu rechteckigem Zuschnitt mit einer Grundstücksgröße von 1.670 m², lt. Grundbuchangaben.

    Der mit zahlreichen Bäumen und Sträuchern bewachsene Verkaufsgegenstand befindet sich zum Teil in starker Hanglage zur Remdaer Hauptstraße und wird im südlichen Bereich von Natursteinstützmauern, welche partiell sanierungsbedürftig sind, abgefangen. Insgesamt vermittelt das unebene Grundstück einen weitestgehend naturbelassenen Eindruck.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.134 Besucher