Bitte warten...

Ehemaliges Gartengrundstück innerhalb eines Kleingartengebietes in Oebisfelde

  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Aufnahme aus 2016 - Ehemaliges Gartengrundstück innerhalb eines Kleingartengebietes in Oebisfelde
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Aufnahme aus 2016
  • Lageskizze - Ehemaliges Gartengrundstück innerhalb eines Kleingartengebietes in Oebisfelde
    Lageskizze
  • Lageskizze - Ehemaliges Gartengrundstück innerhalb eines Kleingartengebietes in Oebisfelde
    Lageskizze
  • Ehemaliges Gartengrundstück innerhalb eines Kleingartengebietes in Oebisfelde

Auktions-ID 388-0003

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
1.600 EUR *
SP 200 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Ehemaliges Gartengrundstück innerhalb eines Kleingartengebietes in Oebisfelde
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Nahe Magdeburger Straße
    39646 Stadt Oebisfelde-Weferlingen OT Oebisfelde
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 200 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Haldensleben von Oebisfelde, Blatt 3963, Flur 3 Flurstück 687/230
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II lfd. Nr. 1: Über das Vermögen des Eigentümers ist das Insolvenzverfahren eröffnet.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der Eintragung in Abt. II lfd. Nr. 1 des Grundbuches.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Oebisfelde-Weferlingen teilte im Schreiben vom 05.10.2022 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Das Grundstück befindet sich im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanentwurfes mit der Ausweisung als Dauerkleingärten. Ein Bebauungsplan liegt für diesen Bereich nicht vor. Das Objekt liegt nicht in einem Sanierungsgebiet und es besteht kein Denkmalschutz. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach im Jahr 2022/2023 Erschließungskosten im Sinne des BauGB sowie Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

    Des Weiteren teilte die Stadt Oebisfelde-Weferlingen im Schreiben vom 24.03.2016 mit, dass für das Objekt keine Baulasten im Baulastenverzeichnis eingetragen sind und dass das Objekt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet liegt. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor.
  • Makrolage
    Oebisfelde-Weferlingen ist eine Stadt im Landkreis Börde.

    Teile des Drömlings liegen in der Stadt, die sich an der Landesgrenze zu Niedersachsen, am Nordostrand des Lappwalds und an der Übergangszone von der Altmark zur Magdeburger Börde befindet. Durch das Gebiet fließen die Aller, Ohre und Spetze. Im Stadtgebiet befindet sich ein Großteil des Landschaftsschutzgebietes Harbke-Allertal.

    Durch das Stadtgebiet führen die Berlin-Lehrter Eisenbahn sowie die Bahnstrecken Oebisfelde-Magdeburg und Haldensleben-Weferlingen. Der Bahnhof Oebisfelde war lange ein bedeutender Eisenbahnknoten und von 1945 bis 1990 Grenzbahnhof an der innerdeutschen Grenze.

    Im Norden führt der Mittellandkanal durch das Gebiet, im Süden befindet sich die A2 in der Nähe der Stadt. Die B188 verläuft nördlich von Oebisfelde, südlich vom Stadtgebiet verläuft die B1.

    Der Ortsteil Oebisfelde liegt unmittelbar an der hier von der Aller gebildeten Landesgrenze zu Niedersachsen, und an der Übergangszone von der Altmark zur Magdeburger Börde. Östlich und nördlich von Oebisfelde befindet sich der Naturpark Drömling.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsgrundstück befindet sich im Süden von Oebisfelde, innerhalb eines Gebietes mit Kleingärten südwestlich der Magdeburger Straße und hier links neben einer bebauten Gartenparzelle. Die Zuwegung zum Grundstück erfolgt über einen unbefestigten Weg, welcher von der Magdeburger Straße zwischen den Wohngrundstücken Nrn. 33 und 34 abzweigt und in das Gartengebiet führt.

    Rückwärtig befinden sich Gebäude einer Stallanlage.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stadt-oebisfelde-weferlingen.de
  • Behörde Stadt Oebisfelde Weferlingen, Theodor-Müller-Straße 16a, 39646 Oebisfelde-Weferlingen, Tel.: 039 002/480 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Versteigerung erfolgt im Auftrag des Insolvenzverwalters.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt das Flurstück 687/230 der Flur 3 mit einer Grundstücksgröße von 200 m², lt. Grundbuchangabe.

    Bei dem im Grundbuch als Grünfläche verzeichneten Verkaufsobjekt handelt es sich um eine brachliegende und mit Spontanvegetation verwilderte, ehemalige Gartenfläche.

    Über einen unbefestigten Weg innerhalb des Kleingartengebietes besteht Anbindung an öffentliches Straßenland.

    Inwieweit eventuell vorhandene Einfriedungen mit den tatsächlichen Flurstücksgrenzen übereinstimmen, konnte nicht geklärt werden.

    Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand aktuell nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.057 Besucher