Bitte warten...

Landwirtschafts-/Grünlandfläche an der ´Weil´ zwischen Westerwald und Taunus

  • Lageskizze - Landwirtschafts-/Grünlandfläche an der ´Weil´ zwischen Westerwald und Taunus
    Lageskizze
  • Lageskizze - Landwirtschafts-/Grünlandfläche an der ´Weil´ zwischen Westerwald und Taunus
    Lageskizze
  • Landwirtschafts-/Grünlandfläche an der ´Weil´ zwischen Westerwald und Taunus

Auktions-ID 385-0009

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
1.400 EUR *
SP 1.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Landwirtschafts-/Grünlandfläche an der ´Weil´ zwischen Westerwald und Taunus
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Weilstraße
    35781 Weilburg
  • Bundesland Hessen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.315 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Weilburg von Weilburg, Blatt 1927, Flur 9 Flurstück 6/1
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Weilburg teilte im Schreiben vom 21.09.2021 dem Veräußerer mit, dass der Stadt Weilburg zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Kontaminationen des Grundstücks bekannt sind. Das Grundstück ist dem Landschaftsschutzgebiet zugeordnet und wurde in der Vergangenheit für landwirtschaftliche Zwecke genutzt.

    Der Landkreis Limburg-Weilburg teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 23.09.2021 mit, dass im Baulastenverzeichnis keine Baulasteintragungen zulasten/zugunsten des Grundstücks eingetragen sind.

    Des Weiteren teilte die Stadt Weilburg dem Voreigentümer per E-Mail vom 14.05.2018 unter anderem mit, dass das Grundstück im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt und im Flächennutzungsplan als landwirtschaftliche Fläche ausgewiesen ist.
  • Makrolage
    Weilburg ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und eine ehemalige Residenzstadt im mittelhessischen Landkreis Limburg-Weilburg. Die zwischen Westerwald und Taunus liegende Stadt ist nach Limburg an der Lahn und Bad Camberg die drittgrößte Stadt des Landkreises.

    Die Stadt Weilburg war jahrhundertelang Residenz eines dem Haus Nassau entstammenden Adelsgeschlechts, aus dem das heutige großherzogliche Haus von Luxemburg hervorgeht. Die Regenten von Nassau-Weilburg errichteten dort das heute stadtbildprägende Schloss mit angegliederter Parkanlage.

    Weilburg liegt im Lahntal sowohl im Westerwald als auch im Taunus oberhalb der Mündung der Weil in die Lahn. Die Lahn durchfließt die Stadt schlangenförmig. Die nächstgrößeren Städte sind unter anderem Wetzlar ca. 25 km, Gießen etwa 40 km, Wiesbaden ca. 45 km, Frankfurt etwa 65 km und Koblenz ca. 74 km.

    Über die B49 und B456 ist Weilburg von der A3 und A45 zu erreichen. Die B456 überquert in Weilburg die Lahn auf der Oberlahnbrücke.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsfläche befindet sich etwa 800 m südlich, außerhalb von Weilburg, zwischen der Weilstraße und der ´Weil´ bzw. zwischen dem Schloss Weilburg und der Burg Freienfels, ca. 25 km von der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz entfernt.

    Die Umgebung besteht aus Wald- und Grünlandflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.weilburg.de
  • Behörde Stadt Weilburg an der Lahn, Mauerstraße 6/8, 35781 Weilburg, Tel: 06471/ 314 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine Landwirtschafts-/Grünlandfläche mit Gehölzbewuchs im nordöstlichen und südwestlichen Grundstücksgrenzbereich mit einer Grundstücksgröße von 1.315 m², lt. Grundbuchangabe.

    Lt. Kartenmaterial verläuft an der südwestlichen Flurstücksgrenze die ´Weil´.

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Grundstück vertragslos zusammen mit den umliegenden Landwirtschaftsflächen genutzt wird. Dem Veräußerer liegt dazu keine vertragliche Vereinbarung vor.

    Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
756 Besucher