Bitte warten...

Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald

  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Straßenansicht und Umgebungsbebauung - Verkaufsfläche rechte Seite - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Straßenansicht und Umgebungsbebauung - Verkaufsfläche rechte Seite
  • Straßenansicht und Umgebungsbebauung - Verkaufsfläche linke Seite - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Straßenansicht und Umgebungsbebauung - Verkaufsfläche linke Seite
  • Lageskizze - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Lageskizze
  • Lageskizze - Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
    Lageskizze
  • Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald

Auktions-ID 381-0014

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
9.000 EUR *
SP 7.600 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Freifläche zwischen Wohngrundstücken im Innenbereich in ruhiger Waldrandlage im Westerwald
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Waldstraße (nb. Nr. 2)
    56472 Großseifen
  • Bundesland Rheinland-Pfalz
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 693 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Westerburg von Großseifen, Blatt 376, Flur 3, Flurstück 74
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 4: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Hochspannungsfreileitungs- und Mastenrecht) für Koblenzer Elektrizitätswerk und Verkehrs-Aktiengesellschaft (KEVAG), Koblenz.

    Abt. II: Eventuell noch einzutragender Sanierungsvermerk.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 4 des Grundbuches und den noch in Abt. II eventuell einzutragenden Sanierungsvermerk als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Verbandsgemeindeverwaltung teilt im Schreiben vom 17.06.2022 Folgendes mit: Es handelt sich um ein unbebautes und im Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche ausgewiesenes Grundstück. Das Objekt befindet sich im Sanierungsgebiet ´Ortskern Großseifen´. Das Objekt steht nicht unter Denkmalschutz, es besteht kein Ensemble- und/oder Milieuschutz und liegt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach im Jahr 2022/2023 Erschließungskosten im Sinne des BauGB sowie Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

    Des Weiteren teilt die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg dem Veräußerer per e-Mail vom 13. Mai 2022 mit, dass das Flurstück nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes liegt. Die Zulässigkeit von Vorhaben richtet sich daher nach § 34 BauGB (Zulässigkeit von Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile). Dem Flächennutzungsplan entnehmen wir, dass es sich dabei um Wohnbauflächen handelt, die jedoch in ihrer Bebaubarkeit wegen einer darüber laufenden Freileitung teilweise eingeschränkt sein dürften. Wir empfehlen hier sich frühzeitig mit dem Leitungseigentümer (Energienetze Mittelrhein) in Verbindung zu setzen. Außerdem grenzt das Grundstück an Waldflächen an und liegt unweit eines Grubensenkungsgebietes. In der Regel wird das Forstamt Rennerod im Zuge des Beteiligungsverfahrens die Einhaltung eines gewissen Abstandes zum Wald empfehlen. Soll dieser unterschritten werden, wäre dies unter Umständen über eine sogenannte Haftungsverzichtserklärung/ Erklärung gegenüber dem Waldbesitzenden denkbar.
  • Makrolage
    Großseifen ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Bad Marienberg (Westerwald) an.

    Die Gemeinde mit 637 Einwohnern (Mitte 2017) liegt im Westerwald zwischen Limburg und Siegen.

    Das an einem attraktiven Südhang, ganz in der Nähe von Bad Marienberg gelegene Großseifen wird auch weiterhin durch seine schöne Wohnlage zum Bauen begehrt sein. Dies dürfte in den nächsten Jahren zu einem merklichen Anstieg der Bevölkerung führen.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsfläche befindet sich am östlichen Ortsrand, in ruhiger, hängiger Lage zwischen Wohngrundstücken und hier nördlich der Waldstraße 2. Die Umgebung besteht aus gepflegter Wohnbebauung, rückwärtig schließt sich ein größeres Waldgebiet an.
  • Sanierungsgebiet
    Ja
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Schutzgebiete können im Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz (LANIS, https://geodaten.naturschutz.rlp.de/kartendienste_naturschutz/index.php) von jedem eingesehen werden.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.bad-marienberg.de
  • Behörde Verbandsgemeindeverwaltung, Kirburger Straße 4, 56470 Bad Marienberg, Tel.: 2661/ 6268 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Das Objekt befindet sich im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet. Der Kaufvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Genehmigung durch die Sanierungsverwaltungsstelle. Für den Fall, dass diese von der Verwaltungsbehörde verweigert wird, behält sich der Veräußerer vor, von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

    Unabhängig vom Vorliegen der sanierungsrechtlichen Genehmigung ist der Kaufpreis termingerecht zu hinterlegen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein nahezu rechteckig geschnittenes Grundstück in ruhiger Lage mit einer Grundstücksgröße von 693 m², lt. Grundbuchangabe.

    Das zwischen Wohngrundstücken gelegene Flurstück stellt sich als mit Wildwuchs bewachsene und hängige, eingefriedete Freifläche dar.

    Inwieweit die vorhandene südliche und nördliche Einfriedung der Nachbarflurstücke mit der tatsächlichen Grundstücksgrenze übereinstimmt, konnte nicht geprüft werden.

    Über die Verkaufsfläche verläuft eine im Grundbuch dinglich gesicherte Freileitung.

    Gemäß öffentlich einsehbarem Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz liegt der Verkaufsgegenstand im Naturraum ´Westerwald´ sowie in einem gentechnikfreien Gebiet nach § 19 LNatSchG.

    Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
897 Besucher