Bitte warten...

Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 **nahe einer Photovoltaikanlage & des Kahnsdorfer Sees**

  • Beispielfoto - Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 **nahe einer Photovoltaikanlage & des Kahnsdorfer Sees**
    Beispielfoto
  • Lageskizze - Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 **nahe einer Photovoltaikanlage & des Kahnsdorfer Sees**
    Lageskizze
  • Lageskizze - Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 **nahe einer Photovoltaikanlage & des Kahnsdorfer Sees**
    Lageskizze
  • Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 **nahe einer Photovoltaikanlage & des Kahnsdorfer Sees**

Auktions-ID 378-0007

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
3.000 EUR *
SP 2.600 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 **nahe einer Photovoltaikanlage & des Kahnsdorfer Sees**
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    unweit der BAB 15
    03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 5.604 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Senftenberg von Raddusch, Blatt 940, Flur 12, Flurstück 10
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Vetschau/Spreewald Fachbereich Bau SG Planung teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 04.11.2021 u.a. mit, dass der Verkaufsgegenstand im seit 2006 wirksamen Flächennutzungsplan ´Grün´ dargestellt ist. Das Grundstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und in der Nähe des Schutzgebietes ´Kahnsdorfer See´. Erschließungsbeiträge nach BauGB fallen nicht an. Es stehen keine Maßnahmen nach dem KAG an. Kein Sanierungsverfahren oder Sanierungssatzung nach § 142 BauGB. Kein Erhaltungs-/Entwicklungsgebiet. Keine städtebauliche Genehmigungspflicht nach § 144/145 BauGB. Keine Erkenntnisse über bestehende Altlasten.

    Die untere Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde des Landkreises Oberspreewald-Lausitz teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 29.07.2021 u.a. mit, dass der Verkaufsgegenstand zum Zeitpunkt der Auskunftserteilung nicht als Altlastenverdachtsfläche oder Altlast erfasst ist.

    Die Untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Oberspreewald-Lausitz teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 18.11.2021 u.a. mit, dass aus baudenkmalpflegerischer Sicht keine Bedenken und Hinweise für den Verkaufsgegenstand bestehen. Aus bodendenkmalpflegerischer Sicht gibt es keine grundsätzlichen Bedenken. Es gilt die allgemeine Anzeigepflicht bei Auffinden von Bodendenkmalen, wie Steinsetzungen, Mauerwerk, Erdverfärbungen, Holzpfählen oder -bohlen, Tonscherben, Metallsachen, Münzen, Knochen u.ä..
  • Makrolage
    Die Kleinstadt Vetschau/Spreewald im Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegt am Südrand des Spreewaldes ostsüdöstlich von Lübbenau und nördlich von Calau. Die nördlichen Ortsteile liegen unmittelbar im Biosphärenreservat Spreewald.

    Vetschau liegt an der Landesstraße L 54 zwischen Calau und Burg (Spreewald). Die A 15 mit der Anschlussstelle Vetschau durchquert das Stadtgebiet.

    Der Haltepunkt Raddusch und der Bahnhof Vetschau an der Bahnstrecke Berlin-Görlitz werden von der Regional-Express-Linie RE 2 Wismar-Berlin-Cottbus bedient.

    Der Ortsteil Raddusch liegt im amtlichen Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden sowie im Biosphärenreservat Spreewald.

    In der Ortsflur von Raddusch liegen der Kossateich im Norden sowie der Bischdorfer See und der Kahnsdorfer See im Süden. Letztere beiden sind Restseen des Braunkohletagebaus Seese-West. Nördlich des Ortes fließt die Spree, mehrere kleinere Fließe fließen auch durch Raddusch.

    Heute ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Jährlich besuchen tausende Gäste den Spreewald und übernachten auch in den Hotels und Pensionen von Raddusch. Bei ausgedehnten Kahnfahrten, oft auch in Kombination mit dem Spreewaldkremser und der Kutsche, erleben die Gäste die Kulturlandschaft des von der UNESCO geschützten Biosphärenreservates. An das Wasserstraßennetz des Spreewalds ist Raddusch über die Radduscher Kahnfahrt angeschlossen.

    Infrastrukturell gilt Raddusch als einer der am besten erschlossenen Spreewaldorte.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt westlich der BAB 15 am Kahnsdorfer Fließ. Neben dem Verlauf der Autobahn befindet sich in der Nähe eine Photovoltaikanlage, weitere Grün- sowie Waldflächen. Einige hundert Meter südlich liegt der Kahnsdorder See.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Das Flurstück ist nicht erschlossen. Zuwegung nur über einen öffentlichen Radweg.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stadt.vetschau.de
  • Behörde Stadt Vetschau/Spreewald, Schlossstraße 10, 03226 Vetschau/Spreewald, Tel.: 035433/ 7770
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine trapezförmige Landwirtschaftsfläche an der Autobahn BAB 15 mit einer Grundstücksgröße von 5.604 m², lt. Grundbuchangaben.

    Der unbebaute und weitestgehend unbestockte Verkaufsgegenstand unweit des Kahnsdorfer Sees befindet sich zu etwa 80 % innerhalb des rechtskräftigen Abschlussbetriebsplanes (ABP) Tagebau Seese-Ost und unterliegt somit der Bergbauaufsicht. Auf der Liegenschaft befinden sich weitere ungenutzte Elektroleitungen, die im Erdreich verbleiben sowie eine unterirdische Brunnenriegelleitung (DN300) mit dazugehörigem Filterbrunnen (R30/85) der LMBV. Dieser soll gemäß Schreiben des LMBV vom 02.11.2021 voraussichtlich im Zeitraum vom 01.01.2023 - 31.12.2027 zurück gebaut werden. Für den Rückbau ist eine Baufreiheit von 10 Metern im Umfeld sowie eine Zuwegung für entsprechende Technik zu gewähren. Das Einverständnis zu den v. g. Arbeiten wurde durch den Veräußerer am 18.11.2021 schriftlich erteilt.

    Im nordöstlichen Bereich des Flurstücks befindet sich eine Elektroleitung der südöstlich gelegenen Photovoltaikanlage. Die Inanspruchnahme des Grundstücks zu diesem Zweck wurde durch den Bauerlaubnisvertrag vom 07.12.2015 zwischen der Bundesstraßenverwaltung (BSV) und dem Betreiber ENVALUE Solarpark 4 GmbH & Co, KG geregelt. Der Eigentümer der Leitung hat das Recht auf eine dingliche Sicherung im Grundbuch. Ein Antrag des Erlaubnisnehmers auf Bestellung einer bedingten persönlichen Dienstbarkeit liegt bislang nicht vor.

    Gemäß Schreiben des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Calau (WAC) vom 14.09.2021 verlaufen auf dem Verkaufsgegenstand keine Ver- und Entsorgungsleitungen des WAC, so dass eine Ver- und Entsorgung des Grundstückes nicht möglich ist. Auch zukünftig ist eine Erschließung des Bereiches mit Trink- und Schmutzwasser seitens des WAC nicht vorgesehen.

    Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen. Die Zuwegung erfolgt über einen öffentlichen Rad- und Fußweg.

    Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
778 Besucher