Bitte warten...

Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig

  • Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig - Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig
    Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig - Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig- Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig
    Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig- Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Lageskizze - Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig
    Lageskizze
  • Lageskizze - Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig
    Lageskizze
  • Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig

Auktions-ID 377-0004

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
20.100 EUR *
SP 2.500 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragsfreie Grünfläche im Stadtteil Wolfen ca. 42 km nördlich von Leipzig
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Richard-Stahn-Straße/Fuhnestraße
    06766 Bitterfeld-Wolfen ST Wolfen
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 5.110 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen von Wolfen, Blatt 5366, Flur 27, Flurstück 1602
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 2: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht, Ferngasleitung FGL 201.27) für die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit Sitz in Leipzig.

    Abt. II, lfd. Nr. 3: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht, Mittelspannungskabel Wolfen, W.-Sachse-Str.-Akazienwinkel) für die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen GmbH mit Sitz in Bitterfeld-Wolfen OT Wolfen.

    Abt. II, lfd. Nr. 4: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Schmutz-, Niederschlags- und Mischwasserentsorgungsleitungsrecht) für den Abwasserzweckverband Westliche Mulde mit Sitz in Bitterfeld-Wolfen OT Bitterfeld.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 2 bis 4 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Bitterfeld-Wolfen teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 20.02.2020 mit, dass das Flurstück im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes liegt und als Grünland ausgewiesen ist. Es ist nicht für die Gewinnung regenerativer Energien (Wind, Fotovoltaik, Biomasse) geeignet. Das Grundstück ist über Straßen erschlossen.

    Das Bauordnungsamt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld bescheinigt dem Veräußerer im Schreiben vom 12.02.2020, dass auf dem Verkaufsgegenstand derzeit keine Baulasten i.S. des § 82 BauO LSA eingetragen sind. In einem weiteren Schreiben vom 25.02.2020 teilte die Behörde mit, dass sich auf dem Verkaufsgegenstand weder ein Baudenkmal nach § 2 Abs. 2 Nr. 1 DenkmSchG LSA noch ein Gebäude in einem Denkmalbereich im Sinne des § 2 Abs. 2 Nr. 2 DenkmSchG LSA befindet. Archäologische Kulturdenkmale sind auf dem Flurstück bislang nicht bekannt geworden. Letzteres bestätigte auch das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt im Schreiben vom 05.02.2020 gegenüber dem Veräußerer.

    Weiterhin teilte das Landesamt für Denkmalschutz und Archäologie Sachsen-Anhalt in seiner E-Mail vom 15.04.2020 dem Veräußerer mit, dass sich keine Bau- und Kunstdenkmale auf dem Verkaufsgegenstand befinden.

    Das Umweltamt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 26.02.2020 mit, dass für den Verkaufsgegenstand keine Altlastverdachtsflächen registriert sind.
    Das Umweltamt weist allerdings darauf hin, dass aus der ersten Stufe der Erfassung der Altlastverdachtsflächen bekannt ist, dass auf dem Grundstück eine ungeordnete Ablagerung/wilde Kippe erfasst ist. Nach Begehung und der beprobungslosen Bewertung der Fläche ist diese als Verdachtsfläche nicht mehr relevant und somit aus dem Altlastenkataster entlassen.
    Die im Rahmen von jährlich im Ökologischen Großprojekt Bitterfeld-Wolfen (ÖGP) ermittelten Grundwasserqualitäten belegen, dass sich das Grundstück in einem Bereich befindet, in welchem mit Kontaminationen des oberen Grundwasserleiter mit chemietypischen Schadstoffen zu rechnen ist. Von einer Grundwassernutzung sollte daher ohne vorherige Beprobung vorsorglich abgesehen werden.
    Gemäß des ´Ergebnisberichtes zum Grund- und Oberflächenwassermonitoring im ÖGP Bitterfeld-Wolfen für das Berichtsjahr 2017´ ist mit einem Grundwasserabstand von ca. 5,0 bis 10,0 m zu rechnen. Aufgrund der niederschlagsabhängigen Grundwasserneubildungsrate sind Schwankungen des Grundwasserstandes bis zu 1 m möglich.

    Das Umweltamt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 11.02.2020 mit, dass sich der Verkaufsgegenstand in keinem Schutzgebiet im Sinne der §§ 23 bis 30 und 32, 33 BNatSchG. Die Behörde teilte dem Veräußerer in einem separaten Schreiben vom 09.03.2020 mit, dass sich das Flurstück in keinem Überschwemmungsgebiet der Mulde nach § 76 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und auch in keinem Hochwasserrisikogebiet der Mulde nach § 78 b WHG befindet.

    Das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 20.02.2020 aus dem Bereich Bergbau mit, dass am Standort keine bergbaulichen Beschränkungen im Sinne des Bundesberggesetztes bestehen. Hinweise auf mögliche Beeinträchtigungen durch umgegangenen Altbergbau liegen nicht vor. Aus dem Bereich Geologie wird Folgendes mitgeteilt: Vom tieferen Untergrund ausgehende, durch Subrosion bedingte Beeinträchtigungen der Geländeoberfläche sind nicht bekannt. Zum Schichtaufbau des Baugrundes gibt es ebenfalls keine Bedenken oder Hinweise.

    Das Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 12.02.2020 mit, dass anhand von vorliegenden Unterlagen (Belastungskarten) und Erkenntnissen keine Erkenntnisse über eine Belastung mit Kampfmitteln gewonnen werden konnten, so dass davon auszugehen ist, dass bei erdeingreifenden Maßnahmen keine Kampfmittel aufgefunden werden.
  • Makrolage
    Bitterfeld-Wolfen ist die größte Stadt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Südosten von Sachsen-Anhalt, etwa 25 km nordöstlich von Halle (Saale) und etwa 35 km nördlich von Leipzig.

    Bitterfeld-Wolfen entstand am 2007 durch die Fusion der ursprünglich eigenständigen Städte Bitterfeld und Wolfen sowie der Gemeinden Greppin, Holzweißig und Thalheim.

    Die Stadt verfügt über zehn Industrie- und Gewerbegebiete mit über 1.700 ha Nutzfläche und damit über die größte zusammenhängende Industriefläche in Mitteldeutschland. Allein im ChemiePark gibt es mittlerweile rund 360 Unternehmen mit insgesamt 11.000 Mitarbeitern. Im Norden des Ortsteiles Bitterfeld schließt sich der Ortsteil Wolfen mit weiteren Industriestandorten an.

    Östlich befindet sich der Muldestausee und südöstlich die Goitzsche mit dem Großen Goitzschesee, ein Naturschutzgebiet mit 24 km² Wasserfläche.

    Durch Bitterfeld-Wolfen führen die B100, B183 und B184. Die A9 ist ca. 12 km entfernt.

    Der Stadtteil Wolfen liegt im Naturraum Bitterfelder Bergbaurevier und wird von der Fuhne durchflossen. Am östlichen Ortsrand der Stadt befinden sich außerdem der Wolfener Busch und das Naturschutzgebiet Salegaster Forst.

    Wolfen liegt an der B184. An die A9 ist der Stadtteil über die Anschlussstelle Bitterfeld-Wolfen angebunden.

    Wolfen besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Dessau-Leipzig. Hier halten Regional-Express-Züge der Linie Leipzig-Magdeburg sowie die Linien S2 Leipzig-Stötteritz-Bitterfeld-Dessau und S8 Halle-Bitterfeld-Dessau der S-Bahn Mitteldeutschland.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegentand liegt im nordwestlichen Bereich des Ortsteils zwischen der Fuhnestraße und der Richard-Stahn-Straße. Nördlich schließen sich Pkw-Stellplätze der Richard-Stahn-Straße an.

    Ca. 10 km in südöstlicher bzw. in östlicher Richtung liegen der Große Goitzschesee sowie der Muldestausee.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.bitterfeld-wolfen.de
  • Behörde Stadt Bitterfeld-Wolfen, Rathausplatz 1, 06766 Bitterfeld-Wolfen, Tel.: 03494/ 6660 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine rechteckig geschnittene Grünfläche mit einer Grundstücksgröße von 5.110 m², lt. Grundbuchangabe.

    Der grundbuchlich als Grünfläche an der Fuhnestraße bezeichnete Verkaufsgegenstand ist vertragsfrei und sehr vereinzelt mit Bäumen bewachsen.

    Parallel zur nördlichen Flurstücksgrenze verläuft auf dem Verkaufsflurstück ein Schmutzwasserkanal des Abwasserzweckverbandes Westliche Mulde sowie ein Mittelspannungskabel der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen, welche beide im Grundbuch dinglich gesichert sind. Des Weiteren befindet sich ebenfalls im nördlichen Bereich eine Fernwärmeleitung, welche nach Informationen der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen außer Betrieb ist. Ferner verläuft eine Ferngasleitung der ONTRAS Gastransport GmbH parallel zur südlichen Grundstücksgrenze über das Verkaufsflurstück. Diese ist ebenfalls durch eine Dienstbarkeit im Grundbuch gesichert. Die Schutzstreifen für diese Leitungen sind zu beachten.

    Die Zuwegung ist über beide (öffentliche) Straßen gegeben. In Kartenmaterial wird der nördlich angrenzende Straßenbereich teilweise auch als Willy-Sachse-Straße benannt.

    Eine Besichtigung des Objektes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt. Sämtliche Angaben wurden durch den Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.722 Besucher