Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet

  • Verkaufsfläche und Umgebung - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Verkaufsfläche und Umgebung - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Verkaufsfläche und Umgebung
  • Verkaufsfläche und Umgebung - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Verkaufsfläche und Umgebung
  • Verkaufsfläche und Umgebung - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Verkaufsfläche und Umgebung
  • Verkaufsfläche - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Verkaufsfläche
  • Verpachteter Grundstücksbereich und Umgebung - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Verpachteter Grundstücksbereich und Umgebung
  • Blick in die Straße - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Blick in die Straße
  • Lageskizze - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Lageskizze
  • Lageskizze - Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
    Lageskizze
  • Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet

Auktions-ID 368-0010

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
35.000 EUR *
SP 35.000 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Großes Grundstück mit Fundamentresten - ehemals Wirtschaftshof mit Gartenland und Ackerfläche - lt. FNP teilweise Mischgebiet
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Dorfstraße (ehem. lt. Grundbuch Nr. 20)
    03159 Döbern NL GT Eichwege
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 6.410 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Cottbus von Döbern, Blatt 1081, Flur 4, Flurstück 405
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 9: Ausgedinge für eine Privatperson.

    Abt. II, lfd. Nr. 14: Ausgedinge für eine Privatperson.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 9 und 14 des Grundbuches.
  • Nutzungsart Teilw. verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Das Amt Döbern-Land teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 13.09.2021 mit, dass das Flurstück teilweise im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und teilweise im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes liegt. Gemäß Flächennutzungsplan ist das Flurstück teilweise (ca. 630 m²) als Mischgebiet und teilweise als Fläche für die Landwirtschaft ausgewiesen. Das Objekt liegt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet und steht nicht unter Denkmalschutz. Es gibt keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach im Jahr 2022 Erschließungskosten im Sinne des BauGB bzw. Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen werden.
  • Nettojahresmiete Ca. € 10
  • Nettojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresnettopacht für eine Teilfläche von 3.140 m².
  • Makrolage
    Döbern ist eine amtsangehörige Stadt des Amtes Döbern-Land im Landkreis Spree-Neiße im Südosten von Brandenburg. Die Stadt führt seit Dezember 2013 den offiziellen Namenszusatz Glasmacherstadt.

    Döbern liegt im äußersten Süden der Niederlausitz. Die Entfernungen zu den Mittelzentren Forst (Lausitz), Spremberg und Weißwasser betragen jeweils etwa 20 km, zum Oberzentrum Cottbus etwa 30 km.

    Die Stadt liegt an der B115 zwischen Forst und Görlitz. Die B156 zwischen Spremberg, Bad Muskau und Bautzen ist in ca. 5 km Entfernung erreichbar. Bis zur A15 (Dreieck Spreewald-polnische Grenze) sind es über die L482 und L48 bis zur Anschlussstelle Roggosen ca. 15 km.

    Der Gemeindeteil Eichwege gehört zu Döbern.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich am südlichen Ortsrand von Eichwege, in unmittelbarer Nähe der Dorfstraße und hinter der Bebauung Zschornoer Weg 2A und 4.

    Die Umgebung besteht aus ländlicher Wohnbebauung sowie Wald- und Landwirtschaftsflächen. Die B115 und der Eichweger Badesee sind etwa 500 m bzw. 900 m entfernt.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Die Medien wie Wasser- und Elektro liegen in der Dorfstraße.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.amt-doebern-land.de
  • Behörde Amt Döbern-Land, Forster Straße 8, 03159 Döbern, Tel.: 035 600/ 3687 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein lt. Grundbuchangabe 6.410 m² großes Grundstück, auf dem sich ehemals ein Wirtschaftshof mit angrenzendem Gartenland und anschließender Landwirtschaftsfläche befand.

    Sämtliche ehemaligen Gebäude, wie Wohnhaus, Scheune, Viehställe, wurden bereits abgerissen. Die Fundamentreste sind noch vorhanden. Das Vorhandensein von unterirdischen Gebäudeteilen, Kabeln, Rohren und Schächten kann nicht ausgeschlossen werden.

    Gemäß Auszug aus dem Liegenschaftskataster stellen von der Verkaufsfläche 3.294 m² Gartenland und 3.116 m² Ackerland dar.

    Das länglich geschnittene Grundstück ist laut Angabe des Veräußerers im vorderen Hof- und Gartenbereich mit teils mehr als 30-jährigem Baum- und Buschwerk bewachsen. Ein offener, zumeist trockener Entwässerungsgraben quert das Grundstück im Bereich zwischen Gartenland und Landwirtschaftsfläche.

    Der südliche Grundstücksbereich ist mit etwa 3.140 m² über einen Landpachtvertrag, in dem weitere Flurstücke enthalten sind, die nicht zum Verkaufsgegenstand gehören, an eine Agrargenossenschaft zur landwirtschaftlichen Nutzung verpachtet ist. Die Jahresnettopacht beträgt dafür ca. € 10.

    Entgegen § 14 des Pachtvertrages wird der Veräußerer bei dem Verkauf des Grundstücks keine Kündigung des Pachtverhältnisses aussprechen. Der Pächter hält ebenfalls an dem Pachtverhältnis fest.

    Gemäß Angabe des Veräußerers handelt es sich bei dem Verkaufsflurstück teilweise um baureifes Land, welches im Flächennutzungsplan teilweise als Mischgebiet ausgewiesen ist.

    Das Verkaufsflurstück hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland. Die Zuwegung erfolgte ehemals über das vorgelagerte Fremdflurstück 18 mit Gewohnheitsrecht von der Dorfstraße. Diese Zuwegung ist nicht gesichert und laut Aussage des Veräußerers seit ca. 2005 gesperrt. D.h. eine Zuwegung ist nur über Flurstücke im Fremdeigentum möglich. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Die endgültige und verbindliche Bebauungs- bzw. Nutzungsmöglichkeit für dieses Grundstück konnte vom Auktionshaus und Veräußerer nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernehmen das Auktionshaus und der Veräußerer keine Haftung. Die Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage zu klären.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.842 Besucher