Bitte warten...

Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2

  • Blick auf die Verkaufsfläche und Umgebung - Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2
    Blick auf die Verkaufsfläche und Umgebung
  • Verkaufsfläche - Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2
    Verkaufsfläche
  • Verkaufsfläche und Umgebung (Maschendrahtzaun zur Autobahn) - Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2
    Verkaufsfläche und Umgebung (Maschendrahtzaun zur Autobahn)
  • Lageskizze - Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2
    Lageskizze
  • Lageskizze - Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2
    Lageskizze
  • Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2

Auktions-ID 367-0017

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
2.000 EUR *
SP 1.200 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragsfreie Waldfläche mit Laub- und Nadelbäumen südlich der BAB2
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Südlich der BAB 2
    14797 Kloster Lehnin OT Prützke
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 2.824 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Brandenburg an der Havel von Prützke, Blatt 633, Flur 7, Flurstücke 139, 141, 143 und 145
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Gemeinde Kloster Lehnin teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 05.08.2021 mit, dass das Grundstück im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt und im Flächennutzungsplan als land- bzw. forstwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesen ist. Für die Flurstücke gilt kein Bebauungsplan. Sie liegen nicht im Bereich eines Landschaftsschutzgebietes oder einer Erhaltungs- oder Sanierungssatzung. Für die Verkaufsfläche besteht kein Denkmal- und Milieuschutz. Hinweis der Gemeinde: Das Flurstück 139 grenzt an die Autobahn BAB 2, die anderen Flurstücke liegen in ca. 20 - 50 m Entfernung zur Autobahn.

    Der Landkreis Potsdam-Mittelmark teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 16.08.2021 mit, dass auf den Flurstücken keine Baulast im Sinne des § 84 der Brandenburgischen Bauordnung (BbgBO) in der geltenden Fassung eingetragen ist.
  • Makrolage
    Kloster Lehnin ist eine amtsfreie Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark im Westen des Landes Brandenburg, etwa 20 km südöstlich der Stadt Brandenburg an der Havel, rund 30 km südwestlich von Potsdam sowie rund 60 km von Berlin entfernt. Sie liegt beidseitig der BAB2 zwischen den Ortsteilen Göhlsdorf (an der A10 (westlicher Berliner Ring)) und Reckahn.

    Das Gemeindegebiet umfasst den größten Teil der Zauche sowie Teile der Havelniederung und des Planetales. Im Gemeindegebiet entspringt der meist kanalisierte Havelnebenfluss Emster.

    Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an die Stadt Brandenburg an der Havel. Weiter umliegende Gemeinden sind Groß Kreutz (Havel) im Norden, Werder (Havel) im Osten, Beelitz im Südosten, Planebruch und Golzow im Süden sowie Wollin im Westen.

    Das Kloster Lehnin mit der Klosterkirche St. Marien im Ortsteil Lehnin ist die Hauptsehenswürdigkeit der Gemeinde.

    Kloster Lehnin liegt an den Landesstraßen L86 zwischen Golzow und Groß Kreutz und L88 zwischen Brandenburg an der Havel und Beelitz. Die Autobahnanschlussstellen Brandenburg, Netzen und Lehnin an der BAB2 und das Autobahndreieck Werder liegen auf Gemeindegebiet.

    Der Ortsteil Prützke gehört zu Kloster Lehnin.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich etwa 1 km (Luftlinie) südwestlich der Ortslage von Prützke und südlich der BAB2, nahe der Autobahnabfahrt Brandenburg. Die Umgebung besteht aus Wald- und Landwirtschaftsflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.klosterlehnin.de
  • Behörde Gemeinde Kloster Lehnin, Friedensstraße 3, 14797 Kloster Lehnin, Tel.: 03382/ 730 70
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen die zusammenliegenden Flurstücke 139 (426 m²), 141 (401 m²), 143 (930 m²) und 145 (1.067 m²) der Flur 7 mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 2.824 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

    Das Verkaufsobjekt ist eine vertragsfreie, mit Laub- und Nadelbäumen bestockte Waldfläche südlich der BAB2.

    Gemäß Kartenmaterial verläuft partiell ein unbefestigter Weg über die Verkaufsfläche. Auf älterem Kartenmaterial grenzt der Verkaufsgegenstand an ein Gewässer, welches in der Örtlichkeit nicht mehr vorhanden ist bzw. von lokalen Witterungserscheinungen nur vorhanden ist.

    Zur Autobahn wurde ein Maschendrahtzaun errichtet, welcher vermutlich vermutlich mit dem Grenzverlauf der Grundstücksgrenze übereinstimmt.

    Der Verkaufsgegenstand verfügt über keinerlei Anbindung an öffentliches Straßenland und ist lediglich über Flurstücke in Fremdeigentum erreichbar. Der Ersteher muss sich hinsichtlich der künftigen Zuwegung mit dem jeweiligen Eigentümer der hierfür zu nutzenden Flurstücke in Verbindung setzen.

    Der Veräußerer teilt mit, dass Ablagerungen von Unrat nicht ausgeschlossen werden können. Das Objekt medientechnisch nicht erschlossen ist und für das Grundstück besteht kein Kampfmittel- und Altlastenverdacht. Die umliegenden Flächen stehen im Privateigentum, die Flächen zur Autobahn sind im Eigentum der Bundesstraßenverwaltung.

    Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt, sämtliche Angaben wurden durch den Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.422 Besucher