2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73

  • Verkaufsflächen und Umgebung - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Verkaufsflächen und Umgebung
  • Verkaufsfläche und Umgebung - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Verkaufsfläche und Umgebung
  • Verkaufsflächen und Umgebung - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Verkaufsflächen und Umgebung
  • Umgebung Silbachtal - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Umgebung Silbachtal
  • Umgebung Silbachtal - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Umgebung Silbachtal
  • Umgebung Silbachtal - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Umgebung Silbachtal
  • Lageskizze - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Lageskizze
  • Lageskizze - 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
    Lageskizze
  • 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73

Auktions-ID 367-0023

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
1.800 EUR *
SP 100 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel 2 verpachtete Grünlandflächen im Silbachtal unterhalb der BAB 73
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Östlich, unterhalb der BAB73
    98553 Schleusingen OT Erlau
  • Bundesland Thüringen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 817 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Hildburghausen von Erlau, Blatt 1396, Flur 1, Flurstücke 11/7 und 11/8
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Schleusingen teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 18.02.2021 mit, dass die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegen. Folgende Nutzung wird favorisiert: Wiesen, Grünland.

    Das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz teilte dem Veräußerer im schreiben vom 07.09.2020 mit, dass auf den Flurstücken keine altlastverdächtigen Flächen oder Altlasten im Thüringer Altlasteninformationssystem (THALIS) erfasst sind.
  • Nettojahresmiete Ca. 2 €
  • Nettojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresnettopacht für die Verkaufsfläche.
  • Makrolage
    Schleusingen ist eine thüringische Kleinstadt am südlichen Abhang des Thüringer Waldes im fränkisch geprägten Landkreis Hildburghausen.

    Die Stadt Schleusingen im Henneberger Land erhielt ihren Namen vom Fluss Schleuse, der südlich des Kernstadtgebietes verläuft. Die Kernstadt selbst liegt an der Nahe, einem Nebenfluss der Schleuse. Von Norden kommend mündet die Erle in Schleusingen in die Nahe. Auf dem Gebiet der Stadt liegt der 850 m hohe Adlersberg (Thüringer Wald).

    Die BAB37 führt durch die Stadt.

    Der Ortsteil Erlau gehört zu Schleusingen.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich etwa 800 m (Luftlinie) nordwestlich der Ortslage von Erlau, im silbachtal sowie östlich, unterhalb der BAB73. Der Silbach verläuft zwischen den Verkaufsflächen.

    Die Umgebung besteht überwiegend aus Grün- und Waldflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.schleusingen.de
  • Behörde Stadtverwaltung Schleusingen, Markt 9, 98553 Schleusingen. Tel.: 036 841/ 347 -0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen die Flurstücke 11/7 (583 m²) und 11/8 (234 m²) der Flur 1 mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 817 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

    Der Verkaufsgegenstand sind 2 leicht hängige Grünlandflächen, die durch den Silbach voneinander getrennt liegen.

    Die Flächen sind über einen Landpachtvertrag zur Nutzung als Grünland zu einer Jahresnettopacht von ca. 2 Euro verpachtet.

    Der Veräußerer teilt mit, dass sich die Grundstücke im Naturpark Thüringer Wald und im FFH-Gebiet Erle-Wiesen St. Kilian befinden.

    Die Zuwegung zum Flurstück 11/8 erfolgt über Wirtschaftswege. Das Flurstück 11/7 ist nur über Fremdflurstücke zu erreichen. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.247 Besucher