Bitte warten...

Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**

  • Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke** - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
  • Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke** - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
  • Bahnseitig mit Platten gesicherte Türöffnungen - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Bahnseitig mit Platten gesicherte Türöffnungen
  • Teilweise mit Asbestzementschindeln verblendetes Sichtmauerwerk - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Teilweise mit Asbestzementschindeln verblendetes Sichtmauerwerk
  • Ehemaliger Güterschuppen - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliger Güterschuppen
  • Ehemaliger Güterschuppen - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliger Güterschuppen
  • Ehemaliger Güterschuppen - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliger Güterschuppen
  • Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs
  • Zwei straßenseitige Zugänge sind aufgebrochen
    Zwei straßenseitige Zugänge sind aufgebrochen "Einsturzgefahr! Betreten verboten!"
  • Ehemaliger Zugang zum Empfangsgebäude - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Ehemaliger Zugang zum Empfangsgebäude
  • Innenansicht - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Innenansicht
  • Innenansicht - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Innenansicht
  • Innenansicht - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Innenansicht
  • Zugang zum Keller - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Zugang zum Keller
  • Straßensituation vor dem Objekt - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Straßensituation vor dem Objekt
  • Zugang zum benachbarten aktiven DB-Haltepunkt (Verkaufsgegenstand rechts im Bild) - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Zugang zum benachbarten aktiven DB-Haltepunkt (Verkaufsgegenstand rechts im Bild)
  • Benachbarter aktiver DB-Haltepunkt - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Benachbarter aktiver DB-Haltepunkt
  • Lage des Ortsteils Käthen südöstlich von Bismark (Altmark) - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Lage des Ortsteils Käthen südöstlich von Bismark (Altmark)
  • Lage des Bahnhofs Vinzelberg - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Lage des Bahnhofs Vinzelberg
  • Lageskizze - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Lageskizze
  • Lageskizze - Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
    Lageskizze
  • Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**

Auktions-ID 366-0001

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
9.000 EUR *
SP 9.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg **Lage an einer aktiven Bahnstrecke**
  • Immobilienart Sonstige
  • Adresse
    Bahnhof Vinzelberg
    39628 Bismark (Altmark) OT Käthen
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.132 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Baujahr Unbekannt.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Stendal von Käthen, Blatt 371, Flur 5, Flurstück 163
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Immissionsduldungsrecht) für die die DB Netz Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Die in Abt. II, lfd. Nr. 1 eingetragene beschränkt persönliche Dienstbarkeit ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
  • Nutzungsart Leerstehend
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Bismark (Altmark) teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 31.08.2021 u.a. mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel für das Objekt bekannt und keine Baulasten im Baulastenverzeichnis eingetragen sind.
    Das denkmalgeschützte Objekt liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und ist im seit dem 20.07.1994 rechtskräftigen Flächennutzungsplan als Bahnanlage ausgewiesen.

    Hinweise für Altlasten oder Bodenkontamination gibt es nicht. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2021/22 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
  • Makrolage
    Stadt Bismark (Altmark) ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Seit der Auflösung der Verwaltungsgemeinschaft Bismark/Kläden am 1. Januar 2010 und dem Zusammenschluss der ehemaligen Mitgliedsgemeinden ist Bismark Einheitsgemeinde. Durch die Neubildung aus 19 Gemeinden hat sich die Fläche Bismarks von 33 auf 289 km² erhöht, die Einwohnerzahl stieg auf das Zweieinhalbfache.

    Der Ortsteil Käthen liegt zwischen Stendal und Gardelegen, an der oberen Uchte, die hier nach Osten in Richtung Stendal abbiegt. Die ausgedehnten Wälder westlich von Käthen gehören zu den nördlichen Ausläufern der Colbitz-Letzlinger Heide. Durch Käthen führt die Landstraße von Kläden nach Vinzelberg, die die B 188 mit der Straße von Stendal (ca. 18 km östlich) nach Bismark (Altmark) (ca. 15 km nordwestlich) verbindet. Die neue B 188 wird nach dem Ausbau direkt am Südrand der Gemeinde vorbeigeführt.
  • Mikrolage
    Der Bahnhof Vinzelberg befindet sich nur wenige hundert Meter südlich von Käthen (Bahnlinie Stendal-Hannover). Das Verkaufsobjekt liegt auf der Südseite der Straße, die B 188 verläuft nördlich, nahezu parallel zur Erschließungsstraße. Im unmittelbaren Umfeld befinden sich zwei Wohngrundstücke und ruinöse Gewerbebebauung. Das Verkaufsobjekt wird südlich durch eine aktive Bahnlinie begrenzt, östlich angrenzend befindet sich ein Haltepunkt der DB AG.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Ja
  • Denkmalschutz Bemerkung
    Gemäß Denkmalinformationssystem des Landes Sachsen-Anhalt ist das Objekt unter der Objektnummer 09476477 und dem Sachbegriff „Bahnhof“ als Baudenkmal geführt und gehört zum Denkmalbereich 09476478 „Häusergruppe“.
  • Keller
    augenscheinlich Teilunterkellerung
  • Fassade
    Teilweise mit Asbestzementschindeln verblendetes Sichtmauerwerk sowie Fachwerk-Güterschuppen
  • Fenster
    Straßenseitige Holzfenster sind verschlissene und weisen Vandalismusschäden auf. Bahnseitig sind alle Öffnungen mit Spanplatten gesichert.
  • Dach / Dachrinnen / Schornstein
    Flache Satteldächer mit Pappeindeckung (teilweise mit Netzen gesichert). Die Dachentwässerungen sind marode.
  • Heizung
    Keine nutzbare Heizungsanlage vorhanden.
  • Sanitär
    Keine nutzbare Sanitärausstattung vorhanden.
  • Elektro
    Keine nutzbare Elektroausstattung vorhanden.
  • Türen
    Zugangsbereiche verschlossen. Straßenseitig mit Holzplatten gesicherte Holztüren aus der Entstehungszeit. Bahnseitig mit Platten gesicherte Türöffnungen. Zwei straßenseitige Zugänge sind aufgebrochen.
  • Erschließung
    Zur medientechnischen Ver- und Entsorgung liegen seitens des Veräußerers keine Informationen vor.
  • Sonstiges
    Den Auszug aus der Bezugsurkunde UR-Nr. B 1997/2017 des Notars Michael Becker, Dresden finden Sie unter ´Dokumente´.

    Einen Auszug aus dem Gutachten zur Untersuchung von ökologischen Altlasten auf dem Gelände der Deutschen Bahn AG finden Sie über folgenden Link: https://dgaagde-my.sharepoint.com/:b:/g/personal/dnerong_dga-ag_de/EawvwTofHVhJttYYWIcWBlkBgaavjsKayyNv1703i1Cieg?e=JoBw38

    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stadt-bismark.de
  • Behörde Stadt Bismark (Altmark), Breite Straße 11, 39629 Bismark, Tel: 039089 976-0
  • Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt, Ausnahmetatbestand der GEG.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Dem Ersteher ist bekannt, dass das Objekt im Vorbesitz von der Deutschen Bahn AG stammt und damit zahlreiche bahnspezifische Verpflichtungen übernommen werden mussten. Diese bahnspezifischen Verpflichtungen bzw. Besonderheiten sowie die im Zuge des Erwerbs im Grundbuch dinglich zu sichernden Rechte wurden in der Bezugsurkunde UR-Nr. B 1997/2017 des Notars Michael Becker, Dresden zusammengefasst und waren Bestandteil des Kaufvertrages im Vorerwerb. Die dinglich zu sichernden Rechte sind im Grundbuch eingetragen. Auf die oben genannte Bezugsurkunde wird auch bei diesem Kaufvertrag wieder verwiesen. Die speziell für das Verkaufsobjekt geltenden und zu übernehmenden Wege-, Leitungs- und Nutzungsbeschränkungen sind in der oben genannten Bezugsurkunde ausführlich dargestellt. Die Urkunde ist als Anlage beigefügt. Die in der Bezugsurkunde bezeichneten Flurstücke wurden zwischenzeitlich fortgeschrieben bzw. neu vermessen. Es handelt sich nunmehr um das Flurstück 163 in der Flur 5.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein denkmalgeschütztes, ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs Vinzelberg mit
    Güterschuppen und Abort- bzw. Stallgebäude, allesamt unbekannten Baujahres auf einem unregelmäßig geschnittenen Grundstück von 1.132 m², lt. Grundbuchangaben.

    Das augenscheinlich teilunterkellerte Empfangsgebäude stellt sich als teilweise mit Asbestzementschindeln verblendeter Sichtmauerwerksbau dar, der durch zwei giebelständige 3-geschossige Gebäude mit einem 2-geschossigen Verbinderbau und einem 2-geschossigen westlichen Anbau gebildet wird. Der Anbau bindet wiederum über ein Schleppdach an den Güterschuppen an, dem sich eine nach Westen, auf dem angrenzenden Nachbarflurstück auslaufende Rampe anschließt. Östlich bindet L-förmig ein Stall-/Abortgebäude an.

    Die flachen Satteldächer mit Pappeindeckung sind schadhaft und zum Teil mit Netzen gesichert. Marode Dachentwässerung. Sanierungsbedürftige Mauerwerksschornsteine. Die vorhandenen alten Holzfenster und -türen sind verschlissen und weisen Vandalismusschäden auf. Die übrigen Fenster- und Türöffnungen sind mit Spanplatten gesichert. An den Türen befinden sich Hinweisschilder “Einsturzgefahr! Betreten verboten!”. Zwei straßenseitige Türen sind aufgebrochen.

    Neben Vandalismusschäden sind leerstandbedingt Putz-, Mauerwerks- und Nässeschäden in Wand- und Deckenbereichen zu verzeichnen. Es ist keine funktionsfähige technische Gebäudeausrüstung vorhanden. Zur medialen Ver- und Entsorgung liegen keine Informationen vor.

    Das einsturzgefährdete Objekt weist allumfassenden Sanierungs-, Instandsetzungs- sowie Modernisierungsbedarf auf und kann nicht gefahrlos betreten werden. Asbestzementhaltige Baustoffe kamen zum Einsatz. Die Genehmigungsfähigkeit eines Abrisses wurde nicht geprüft. Eine Innenbesichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

    Das südlich durch eine aktive Bahnstrecke begrenzte Objekt ist nicht eingefriedet. Die z.T. befestigten Freiflächen sind verwildert. Östlich benachbart befindet sich ein aktiver Haltepunkt der DB AG.

    Der Veräußerer weist darauf hin, dass der Kaufgegenstand in der Vergangenheit industriell und/oder zu Bahnzwecken genutzt wurde und er daher verunreinigt sein kann.

    Gemäß Denkmalinformationssystem des Landes Sachsen-Anhalt ist das Objekt unter der Objektnummer 09476477 und dem Sachbegriff „Bahnhof“ als Baudenkmal geführt und gehört zum Denkmalbereich 09476478 „Häusergruppe“.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
4.248 Besucher