Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen

  • Verkaufsobjekt - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsobjekt
  • Verkaufsobjekt - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsobjekt
  • Verkaufsobjekt Rückansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsobjekt Rückansicht
  • Verkaufsobjekt - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsobjekt
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Innenansicht - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Innenansicht
  • Heizungsanlage - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Heizungsanlage
  • Verkaufsgegenstand und Umgebung - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Verkaufsgegenstand und Umgebung - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Anbau und Gartenfläche - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Anbau und Gartenfläche
  • Verkaufsobjekt - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Verkaufsobjekt
  • Grundriss KG - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Grundriss KG
  • Grundriss EG - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Grundriss EG
  • Grundriss OG - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Grundriss OG
  • Grundriss DG - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Grundriss DG
  • Lageskizze - Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
    Lageskizze
  • Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen

Auktions-ID 362-0001

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
18.000 EUR *
SP 18.000 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

16.09.2021
Am Donnerstag, den 30. September 2021 findet um 10 Uhr eine Innenbesichtigung des Objektes statt. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 030 - 88 46 88 80.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit Anbauten in ländlich geprägter Lage in Mittelhessen
  • Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
  • Adresse
    Kirchweg 17
    36318 Schwalmtal OT Hopfgarten
  • Bundesland Hessen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 575 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Baujahr Ca. 1760, lt. Angabe Veräußerer, Ergänzungen ca. 1996.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Alsfeld von Hopfgarten, Blatt 365, Flur 1, Flurstücke 68 und 69
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1 lastend an Flurstück 69: Grunddienstbarkeit für den jeweiligen Eigentümer von Grundstücke Gemarkung Hopfgarten Blatt 328 BestVerz. Nr. 10 und 14 (Flur 1 Flurstücke Nr. 70 und 39) bestehend in dem Recht, aus dem in der Hofreite Flur 1 Flurstück Nr. 69 befindlichen Brunnen das zum Wirtschaftsgebrauch nötige Wasser zu beziehen. Zur Instandhaltung des Brunnens sind der Eigentümer und die Berechtigten gemeinsam verpflichtet. Das Recht ist entstanden durch Ersitzung vor dem Jahre 1870.

    Abt. II, lfd. Nr. 2 lastend an Flurstück 69: Grunddienstbarkeit für den jeweiligen Eigentümer von Grundstück Gemarkung Hopfgarten Blatt 415 BestVerz. Nr. 1 (Flur 1 Nr. 36/1) bestehend in dem Recht, aus dem in der Hofreite Flur 1 Flurstück Nr. 69 befindlichen Brunnen das zum Wirtschaftsgebrauch nötige Wasser zu beziehen. Zur Instandhaltung des Brunnens sind der Eigentümer und die Berechtigten gemeinsam verpflichtet. Eingetragen am 28.07.1904.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 1 und 2 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Wohnfläche Bemerkung Keine Angabe.
  • Nutzungsart Leerstehend
  • Aussage Bauamt
    Der Gemeindeverwaltungsverband teilte per e-Mail vom 16.07.2019 dem Veräußerer Folgendes mit: Die Flurstücke sind lt. Flächennutzungsplan unbeplanter Innenbereich und liegen im Wasserschutzgebiet Zone 3. Es besteht kein Bebauungsplan für diesen Bereich. Das Grundstück liegt nicht in einem Sanierungs-, Umlegungs-, Stadtentwicklungs-, Erhaltungs- sowie Naturschutzgebiet.

    Des Weiteren teilte die Gemeinde Schwalmtal am 03.07.2019 dem Veräußerer telefonisch mit, dass das Objekt nicht in einem Sanierungsgebiet liegt und unter Denkmalschutz - Gesamtanlage und Einzelkulturdenkmal - steht.
  • Makrolage
    Schwalmtal ist eine Gemeinde im mittelhessischen Vogelsbergkreis am Oberlauf der Schwalm am Nordrand des Vogelsberges. Die Gemeinde ist Mitglied im Gemeindeverwaltungsverband Feldatal-Grebenau-Romrod-Schwalmtal.

    Die Gemeinde grenzt im Norden an die Städte Alsfeld und Grebenau, im Osten an die Stadt Lauterbach, im Süden an die Gemeinde Lautertal sowie im Westen an die Gemeinde Feldatal und die Stadt Romrod.

    Durch das Gemeindegebiet verläuft die B254, die von Alsfeld über Lauterbach nach Fulda führt.

    Hopfgarten ist ein Ortsteil von Schwalmtal.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsobjekt befindet sich in südwestlicher Ortsrandlage. Die Umgebung besteht aus ländlicher Wohnbebauung und Landwirtschaftsflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Ja
  • Denkmalschutz Bemerkung
    , das Objekt steht unter Denkmalschutz - Einzelkulturdenkmal sowie Gesamtanlage.
  • Keller
    Teilunterkellerung.
  • Fassade
    Fachwerk auf Bruchsteinsockel, Fassade rückseitig mit Holz und Giebelseiten mit Schiefern verkleidet. Anbau Holzverkleidung auf Bruchsteinsockel.
  • Fenster
    Soweit erkennbar alte einfache Fenster.
  • Dach / Dachrinnen / Schornstein
    Dacheindeckung teilweise fehlerhaft und undicht.
  • Heizung
    Ölheizung, neuer Ölbrennwertkessel in 2018, teilweise Einzelkachelofen.
  • Sanitär
    Ehemals einfache Sanitärausstattung.
  • Treppen
    Holztreppen.
  • Türen
    Soweit erkennbar Holztüren.
  • Erschließung
    Mit Wasser und Elektro erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.schwalmtal-hessen.de
  • Behörde Gemeinde Schwalmtal/Hessen, Alsfelder Straße 72, 36318 Schwalmtal, Tel.: 06638/ 91 85 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt, Ausnahmetatbestand GEG.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abt. II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

    Das Land Hessen hat die in seinem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich beim Land Hessen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein leerstehendes Fachwerk-Wohnhaus mit seitlichem Anbau und rückwärtigem Nebengelass-Anbau.

    Das Grundstück besteht aus zwei zusammenhängenden Flurstücken und hat eine Größe von insgesamt 575 m², lt. Grundbuchangaben.

    Baujahr ca. 1760, lt. Angabe Veräußerer, Ergänzungen von ca. 1996.

    Fachwerk auf Bruchsteinsockel. Die Fassade ist rückseitig mit Holz und die Giebelseiten mit Schiefern verkleidet, Anbau Holzverkleidung auf Bruchsteinsockel. Teilweise Einzelkachelofen und teilweise Ölheizung, der Ölbrennwertkessel ist aus dem Jahr 2018. Ehemals einfache Sanitärausstattung. Wände und Decken teilweise mit Holzverkleidung, Fußboden soweit erkennbar Holzdielen, teilweise Fliesen. Im Bad sind der Fußboden und teilweise die Wände gefliest.

    Das Objekt weist aufgrund des Leerstandes und der unterlassenen Instandhaltung Bauschäden und -mängel auf. Die Dacheindeckung ist teilweise fehlerhaft und undicht, dadurch sind Nässeschäden im Objekt vorhanden. Die Holzverkleidung an der Fassade ist alt und verwittert. Die Fenster sind alt und verbraucht. Teilweise ist eine geringe Deckenhöhe erkennbar.

    Insgesamt besteht für das gesamte Objekt starker Sanierungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungsbedarf.

    Das Grundstück liegt über Straßenniveau und wird durch eine Bruchsteinmauer abgefangen. Das teilunterkellerte Gebäude weist aufgrund der hängigen Grundstückslage unterschiedliche Höhen auf.

    Das Objekt ist nicht beräumt. Altmobiliar und alte Ausstattungs- und Gebrauchsgegenstände sind vorhanden. Der vereinbarte Kaufpreis (Meistgebot) bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäuden und wesentlichen Bestandteilen. Nicht mit veräußert werden die im Objekt befindlichen, benutzten, teils abgenutzten Einrichtungsgegenstände. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objektes sein Eigentum an den beweglichen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, die beweglichen Gegenstände zu entsorgen bzw. weiter zu benutzen.

    Auf der Freifläche ist Baum- und Strauch- sowie Wildwuchs vorhanden.

    Das Objekt ist mit Wasser und Elektro erschlossen.

    Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt. Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.571 Besucher