Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage

  • Blick auf den Verkaufsgegenstand - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Blick auf den Verkaufsgegenstand
  • Verkaufsobjekt - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Verkaufsobjekt
  • Eingangstür zum Wohnhaus - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Eingangstür zum Wohnhaus
  • Giebel- und Rückansicht Wohnhaus sowie angrenzende Nachbarbebauung - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Giebel- und Rückansicht Wohnhaus sowie angrenzende Nachbarbebauung
  • Verkaufsobjekt links und Nachbarbebauung - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Verkaufsobjekt links und Nachbarbebauung
  • Rückseite Wohnhaus mit Schäden an der Fassade - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Rückseite Wohnhaus mit Schäden an der Fassade
  • Giebelansicht Wohnhaus (Aufnahme 2014) - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Giebelansicht Wohnhaus (Aufnahme 2014)
  • Innenansicht EG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG
  • Innenansicht Unterkellerung - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht Unterkellerung
  • Innenansicht EG (Aufnahme 2014) - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG (Aufnahme 2014)
  • Innenansicht EG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG
  • Innenansicht EG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG
  • Innenansicht EG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG
  • Innenansicht EG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG
  • Innenansicht EG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht EG
  • Innenansicht OG (Aufnahme 2014) - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG (Aufnahme 2014)
  • Innenansicht OG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG
  • Innenansicht OG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG
  • Innenansicht OG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG
  • Innenansicht OG mit Deckendurchbruch - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG mit Deckendurchbruch
  • Innenansicht OG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG
  • Innenansicht OG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht OG
  • Innenansicht DG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht DG
  • Innenansicht DG mit Fensterloch - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht DG mit Fensterloch
  • Innenansicht DG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht DG
  • Innenansicht DG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Innenansicht DG
  • Zählerkasten auf Treppe zum DG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Zählerkasten auf Treppe zum DG
  • Detailansicht DG - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Detailansicht DG
  • Lageskizze - Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
    Lageskizze

Auktions-ID 362-0004

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
8.600 EUR *
SP 8.600 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

08.09.2021
Der bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger teilt dem Auktionshaus in der E-Mail vom 07.09.2021 Folgendes mit: Ich war bis heute 11 Jahre nicht mehr in dem Gebäude, da es immer noch leer steht. Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob an der Feuerungsanlage in den letzten Jahren Mängel aufgetreten sind oder ob überhaupt noch eine Feuerstätte an dem Schornstein angeschlossen ist. Dazu müsste eine Begutachtung durchgeführt werden.

Der Magistrat der Stadt Waldeck teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 08.09.2021 unter anderem mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Der Verkaufsgegenstand liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Mischgebiet. Das Objekt steht unter Denkmalschutz und es besteht Ensemble- und/oder Milieuschutz. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2021/2022 nicht an.

Dokumente

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Denkmalgeschütztes leerstehendes Fachwerkhaus mit angebauter Garage
  • Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
  • Adresse
    An der Bicke 2
    34512 Waldeck Hess ST Dehringhausen
  • Bundesland Hessen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 426 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Baujahr Nicht bekannt.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Korbach von Dehringhausen, Blatt 131, Flur 6, Flurstück 31/8
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1: Wegerecht für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Gemarkung Dehringhausen Flur 6, Flurstück 31/2, zur Zeit der Dehringhäuser Gefriergemeinschaft e. V. in Dehringhausen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Leerstehend
  • Aussage Schornsteinfeger
    Bisher keine Antwort erhalten.
  • Aussage Bauamt
    Der Magistrat der Stadt Waldeck teilte dem Auktionshaus im Schreiben vom 06.10.2015 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Das Objekt befindet sich im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Mischgebiet. Das Objekt steht unter Denkmalschutz.
  • Makrolage
    Waldeck ist eine Stadt im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg. Überregional bekannt ist Waldeck durch seine Lage am Edersee inmitten des Waldecker Berglandes bzw. im äußeren Einzugsbereich des Naturpark Kellerwald-Edersee, der den Nationalpark Kellerwald-Edersee einschließt, durch das Schloss Waldeck, das Wahrzeichen der Stadt Waldeck sowie des Landkreises Waldeck-Frankenberg, und durch die bei Nieder-Werbe gelegene Halbinsel Scheid.

    Die Stadt Waldeck besteht aus zehn Stadtteilen: Alraft, Dehringhausen, Freienhagen, Höringhausen, Netze, Nieder-Werbe, Ober-Werbe, Selbach, Sachsenhausen und der Kernstadt Waldeck.

    Die Kernstadt ist staatlich anerkannter Luftkurort, der Stadtteil Niederwerbe ist anerkannter Erholungsort.

    Die B 485 und 251 führen durch Waldeck.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsobjekt befindet sich innerhalb der Ortschaft des Stadtteils Dehringhausen. Die Umgebung besteht überwiegend aus sanierter Wohnbebauung mit ländlichem Charakter.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Ja
  • Denkmalschutz Bemerkung
    , das Objekt steht unter Denkmalschutz.
  • Keller
    Die Unterkellerung ist sehr niedrig.
  • Fassade
    Baumängel sind vorhanden. Partielle Nässeschäden sowie starke Farbabplatzungen an der Fassade und Putzschäden an den Gefachen. Ein kleiner Bereich der Gebäuderückwand des Wohnhauses ist aufgebrochen und steht offen. Die westliche Giebelseite ist mit Blechplatten und die östliche Giebelseite im Bereich des Daches mit Platten verkleidet.
  • Fenster
    Die Fenster sind in einem augenscheinlich guten Zustand, ein Fenster im Obergeschoss ist defekt. Die Dachfenster fehlen.
  • Dach / Dachrinnen / Schornstein
    Holzeckbalken und -schwellen zeigen partiell morsche Stellen. Die Dacheindeckung ist augenscheinlich dicht, im Obergeschoss befindet sich jedoch ein Deckendurchbruch. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut.
  • Heizung
    Ehemals Öfen, keine Heizung mehr vorhanden. Öltanks sind noch im Keller bzw. in der Garage.
  • Sanitär
    Das Bad im Erdgeschoss ist im neueren Zustand, im Obergeschoss im Rohbauzustand.
  • Treppen
    Die Fliesen der Eingangsstufen sind teilweise lose bzw. defekt.
  • Türen
    Die Eingangstür ist partiell defekt und wurde mit einer Holzplatte verkleidet.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.waldeck-stadt.de
  • Behörde Stadt Waldeck, Am Rathaus 1, 34513 Waldeck, Tel.: 056 34/ 709 -0
  • Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt, Ausnahmetatbestand GEG.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein leerstehendes Fachwerkwohnhaus mit angebauter Garage.

    Baujahr sowie Wohn- bzw. Nutzfläche der Baulichkeiten sind nicht bekannt.

    Bauzustand einfacher Standard, Baumängel sind vorhanden. Partielle Nässeschäden sowie starke Farbabplatzungen an der Fassade und Putzschäden an den Gefachen. Ein kleiner Bereich der Gebäuderückwand des Wohnhauses ist aufgebrochen und steht offen. Die westliche Giebelseite ist mit Blechplatten und die östliche Giebelseite im Bereich des Daches mit Platten verkleidet. Holzeckbalken und -schwellen zeigen partiell morsche Stellen. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Die Dacheindeckung ist augenscheinlich dicht, es fehlen jedoch die Dachfenster, wodurch Nässeschäden entstanden sind. Ferner ist im Obergeschoss ein Deckendurchbruch mit Schimmelbefall zu verzeichnen. Eine Untersuchung des Befalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu diesem vor.

    Die Eingangstür ist partiell defekt und wurde mit einer Holzplatte verkleidet. Die Fenster sind in einem augenscheinlich guten Zustand, ein Fenster im OG ist defekt. Ehemals Öfen, keine Heizung mehr vorhanden. Öltanks sind noch im Keller bzw. in der Garage. Die Unterkellerung ist sehr niedrig.

    Insgesamt befindet sich das denkmalgeschützte Objekt in einem altersgemäßen und leerstandsbedingten Zustand. Teilweise wurden mit Baumaßnahmen begonnen, diese aber nicht fertig gestellt. Insgesamt besteht allumfassender Sanierungs-, Modernisierungs- und Instandsetzungsbedarf.

    Die Garage ehemals ein Stall, ist L-förmig an das Wohnhaus sowie rückseitig an ein Nebengebäude des Nachbargrundstücks angebaut.

    Die Freifläche vor dem Gebäude ist teilweise befestigt und verwildert, das Grundstück ist nicht eingefriedet. Das Grundstück liegt rückwärtig höher, so dass das Gebäude unterschiedliche Höhen aufweist und die Fenster des rückwärtigen EG bodennah sind. Zum rückwärtigen schmalen Grundstücksbereich ist ein Zugang nur über das östlich angrenzende Fremdflurstück 100/1 möglich.

    Im Gebäude befinden sich noch teilweise sind Ablagerungen, Altmobiliar, Baumaterialien, Bauschutt und Müll. Der vereinbarte Kaufpreis (Meistgebot) bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäuden und wesentlichen Bestandteilen. Nicht mit veräußert werden die im Objekt befindlichen, benutzten, teils abgenutzten Einrichtungsgegenstände. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objektes sein Eigentum an den beweglichen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, die beweglichen Gegenstände zu entsorgen bzw. weiter zu benutzen.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.516 Besucher