Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze

  • Straßenbegleitfläche ca. 40 km nordöstlich von der Berliner Stadtgrenze entfernt - Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
    Straßenbegleitfläche ca. 40 km nordöstlich von der Berliner Stadtgrenze entfernt
  • Lageskizze - Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
    Lageskizze
  • Lageskizze - Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
    Lageskizze
  • Umgebungsskizze - Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
    Umgebungsskizze
  • Umgebungsskizze - Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
    Umgebungsskizze
  • Vertragsfreie Straßenbegleitfläche ca. 40 km südwestlich von der Berliner Stadtgrenze entfernt - Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
    Vertragsfreie Straßenbegleitfläche ca. 40 km südwestlich von der Berliner Stadtgrenze entfernt

Auktions-ID 362-0036

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
200 EUR *
SP 200 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Straßenbegleitfläche im Barnim ca. 45 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Falkenberger Straße
    16248 Hohenfinow
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 219 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Eberswalde von Hohenfinow, Blatt 247, Flur 10, Flurstück 6
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Im Schreiben vom 11.11.2020 teilte das Amt Britz-Chorin-Oderberg dem Veräußerer Folgendes mit: Das Flurstück befindet sich im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und ist im rechtskräftigen Flächennutzungsplan (Stand April 2003) als Fläche für Landwirtschaft ausgewiesen. Ein Bebauungsplan liegt nicht vor. Die Verkaufsfläche liegt im Landschaftsschutz-/Naturschutzgebiet. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach in absehbarer Zeit Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
  • Makrolage
    Hohenfinow ist eine Gemeinde im Amt Britz-Chorin-Oderberg im Landkreis Barnim in Brandenburg mit den Wohnplätzen Karlswerk, Struwenberg und Liebenstein. Der Ort liegt rund 11 km südöstlich von Eberswalde.

    Hohenfinow ist ländlich geprägt und von Ackern, Weiden und Wiesen sowie dem Hohenfinower Wald umgeben.

    Nördlich des Ortes verlaufen der Finowkanal und die Alte Finow.

    Hohenfinow liegt an der B167 zwischen Eberswalde und Bad Freienwalde (Oder).
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich nordöstlich der Ortslage von Hohenfinow, in unmittelbarer Nähe zur Gemarkungsgrenze Falkenberg. Die Verkaufsfläche liegt an der Falkenberger Straße, schräg gegenüber der Wohnbebauung Ernst-Thälmann-Straße 105, die zu Falkenberg gehört.

    In etwa 200 m Entfernung befindet sich östlich eine Bahntrasse. Die Berliner Stadtgrenze ist vom Verkaufsobjekt in ca. 45 km (südwestlich) zu erreichen. Die Umgebung besteht überwiegend aus Landwirtschaftsflächen und der ländlichen Wohnbebauung von Falkenberg.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Ja
  • Denkmalschutz Bemerkung
    Gemäß Auszug aus dem Geoportal des Landes Brandenburg liegt das Verkaufsflurstück bis auf die südliche Grundstücksspitze im Bereich eines Bodendenkmals.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.britz-chorin-oderberg.de
  • Behörde Amt Britz-Chorin-Oderberg, Eisenwerkstraße 11, 16230 Britz, Tel.: 033 34/ 45 76 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Das Grundstück ist gemäß § 928 BGB herrenlos und unterliegt dem alleinigen Aneignungsrecht des Veräußerers. Der Ersteher erwirbt das Eigentum, indem das alleinige Aneignungsrecht des Veräußerers, nach Hinterlegung des Kaufpreises, an ihn abgetreten wird. Der Ersteher wird dann als alleiniger Aneignungsberechtigter auf Antrag gegenüber dem Grundbuchamt mit der Eintragung ins Grundbuch Eigentümer.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt das Aneignungsrecht an dem Flurstück 6 der Flur 10 mit einer Grundstücksgröße von 219 m², lt. Grundbuchangabe.

    Das im Grundbuch als Landwirtschaftsfläche eingetragene Flurstück hat einen nahezu dreieckigen Zuschnitt und ist eine mit Wildwuchs und Büschen bewachsene Straßenbegleitfläche an der Falkenberger Straße, die von der Straße leicht abfallend ist. Lt. Katasterauskunft beträgt die durchschnittliche Acker-/Grünlandzahl 42 Bodenpunkte.

    Lt. Kartenmaterial schließt sich östlich des Grundstücks eine Wassergraben-/Vernässungsfläche an. Inwieweit diese in der Örtlichkeit erkennbar ist bzw. Wasser führt, konnte nicht geklärt werden.

    Der Verkaufsgegenstand wurde nicht durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses besichtigt. Sämtliche Angaben stammen vom Veräußerer.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
690 Besucher