Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39

  • Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39 - Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39
    Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39 - Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Lageskizze - Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39
    Lageskizze
  • Lageskizze - Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39
    Lageskizze
  • Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39

Auktions-ID 361-0017

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
600 EUR *
SP 10 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Kleine Landwirtschaftsfläche an der A39
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Nahe Ludwig-Erhard-Straße bzw. A39
    38239 und 38229 Salzgitter ST Bleckenstedt und ST Engelnstedt
  • Bundesland Niedersachsen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 189 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Salzgitter von Bleckenstedt, Blatt 215, Flur 4, Flurstück 108/92 und

    Amtsgericht Salzgitter von Engelnstedt, Blatt 275, Flur 1, Flurstück 240/13
  • Belastungen im Grundbuch
    Blatt 215 und Blatt 275 jeweils

    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Liegt bisher nicht vor.
  • Makrolage
    Salzgitter ist eine Großstadt im nördlichen Harzvorland, im Südosten des Landes Niedersachsen.

    Die kreisfreie Stadt ist Sitz der Salzgitter AG und bildet mit den Städten Braunschweig und Wolfsburg eine Regiopolregion und eines der neun Oberzentren des Landes. Sie ist Bestandteil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg.

    Die Stadt ist durch einen Stichkanal mit dem Mittellandkanal verbunden. Die nächsten Großstädte sind die nordöstlich an das Stadtgebiet grenzende Stadt Braunschweig, die 30 km westlich gelegene Stadt Hildesheim und die 50 km entfernte, nordwestlich gelegene Stadt Hannover.

    Durch das nördliche Stadtgebiet von Salzgitter führt die A39 von Braunschweig. An ihr hat die Stadt fünf Anschlussstellen bis zum Dreieck Salzgitter (Übergang zur A7 Kassel-Hannover). Östlich der Stadt Salzgitter führt die A36 Braunschweig-Vienenburg vorbei, hier ist sie über vier Anschlussstellen zu erreichen. Ferner führen die B6 und B248 durch die Stadt. Die beiden größten Stadtteile Lebenstedt im Norden und Salzgitter-Bad im Süden verbindet die Nord-Süd-Straße.

    Salzgitter-Bleckenstedt ist einer der insgesamt 31 Stadtteile von Salzgitter, gelegen in der Ortschaft Ost. Geprägt ist der Stadtteil, wie fast alle Salzgitteraner Stadtteile, von der Landwirtschaft. Der Stadtteil gehört zu den sogenannten „Kanaldörfern“, da er unmittelbar am Stichkanal des Mittellandkanales liegt.

    Der Stadtteil Engelnstedt ist in der Ortschaft Nord gelegen und ebenfalls von der Landwirtschaft geprägt. Am südlichen Grenzgebiet von Engelnstedt hat sich im Laufe der Jahre ein Gewerbegebiet entwickelt. Der Stadtteil liegt in der Nähe der A36 und A39, den Zubringern zu den A2 und A7.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsfläche liegt zwischen den Stadtteilen Bleckenstedt und Engelnstedt, südlich unterhalb der Ludwig-Erhard-Straße und westlich der A 39, direkt an der Gemarkungsgrenze Bleckenstedt und Engelnstedt, im Randbereich einer größeren Landwirtschaftsfläche.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.salzgitter.de
  • Behörde Stadt Salzgitter, Joachim-Campe-Straße 6 - 8, 38226 Salzgitter, Tel.: 05341/ 839 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist eine bundesunmittelbare rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und nimmt mit dem abzuschließenden Kaufvertrag eine ihr übertragene Aufgabe im Sinne von § 2 Abs. 6 des Gesetzes zur Gründung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Errichtungsgesetz) vom 09.12.2004 (BGBl Teil I 2004, S. 3235 ff.) wahr.

    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Der Veräußerer hat die Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich beim Veräußerer.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine Landwirtschaftsfläche mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 189 m², bestehend aus den zwei zusammenhängenden Flurstücken 108/92 mit 152 m² und 240/13 mit 37 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Die Verkaufsflurstücke liegen im Randbereich einer größeren Landwirtschaftsfläche und werden augenscheinlich zusammen mit den angrenzenden Flächen genutzt. Die Nutzung erfolgt vertragslos. Dem Veräußerer liegt kein Nutzungsvertrag vor oder ist eine vertragliche Vereinbarung bekannt. Eine Klärung bzw. Herbeiführung einer vertraglichen Regelung obliegt dem Ersteher.

    Die Flurstücke liegen zwar nahe der Ludwig-Erhard-Straße und der A39, haben aber keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und in der Örtlichkeit ist von diesen keine Zuwegung gegeben, d. h. eine Zuwegung ist nur über Wirtschafts-/Feldwege und Flurstücke im Fremdeigentum möglich. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Der Verkaufsgegenstand wurde nicht durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses besichtigt. Sämtliche Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
563 Besucher