3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²

  • 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel - Blick auf ehemalige Weinbergsflächen - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel - Blick auf ehemalige Weinbergsflächen
  • Blick auf ehemalige Weinbergsflächen - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Blick auf ehemalige Weinbergsflächen
  • Blick in die Umgebung - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Blick in die Umgebung
  • Blick in die Umgebung - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Blick in die Umgebung
  • Blick in die Umgebung - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Blick in die Umgebung
  • Umgebungsskizze Flurstücke 64, 70 und 96 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Umgebungsskizze Flurstücke 64, 70 und 96
  • Umgebungsskizze Flurstücke 64, 70 und 96 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Umgebungsskizze Flurstücke 64, 70 und 96
  •  Umgebungsskizze Flurstücke 373 und 1/4 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Umgebungsskizze Flurstücke 373 und 1/4
  • Umgebungsskizze Flurstücke 373 und 1/4 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Umgebungsskizze Flurstücke 373 und 1/4
  • Lageskizze Flurstück 373 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Lageskizze Flurstück 373
  • Lageskizze Flurstück 373 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Lageskizze Flurstück 373
  • Lageskizze Flurstück 1/4 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Lageskizze Flurstück 1/4
  • Lageskizze Flurstück 1/4 - 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
    Lageskizze Flurstück 1/4
  • 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²

Auktions-ID 357-0008

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
16.200 EUR *
SP 4.600 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel 3 ehemalige Weinbergsflächen und 2 bewaldete Flächen in Streulage in der Weinbaugemeinde Oberwesel mit insgesamt über 9.000 m²
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Niederbachstraße und K92 bzw. nahe der K92
    55430 Oberwesel Rhein
  • Bundesland Rheinland-Pfalz
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 9.061 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Sankt Goar von Oberwesel, Blatt 3493, Flur 25, Flurstücke 64, 70 und 96 sowie Flur 6, Flurstück 373 und Flur 5, Flurstück 1/4
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Liegt bisher nicht vor.
  • Makrolage
    Oberwesel ist eine Stadt am Mittelrhein. Sie liegt in Rheinland-Pfalz im Rhein-Hunsrück-Kreis. Die Stadt gehört der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein an, und ist einer der beiden Verwaltungssitze. Oberwesel ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort und gemäß Landesplanung als Grundzentrum ausgewiesen.

    Im Hoch,- und im Spätmittelalter war Oberwesel eine selbstständige Reichsstadt im Heiligen Römischen Reich, was sich im Stadtwappen widerspiegelt.

    Die Stadt liegt linksrheinisch im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen den Nachbargemeinden Sankt Goar und Bacharach am Fuß der Schönburg.

    Der Rhein, der hier zwischen Kaub und St. Goar seinen engsten canyonartigen Talabschnitt ausbildet, knickt nördlich von Oberwesel nach Osten im rheinischen Streichen des Rheinischen Schiefergebirges ab und bildet hier einen Prallhang, der, nach Süd-Südosten ausgerichtet, mit seiner Steillage und einer Lösslehmauflage auf dem Schieferuntergrund des Oelsbergs beste Bedingungen für den Weinbau bietet. Die Hänge unmittelbar bei der Stadt sind nach Nordosten ausgerichtet und übersteil, sodass Weinbau nur in den südlich exponierten Seitentälern der Stadt möglich ist.

    Oberwesel hat einen Bahnhof an der Linken Rheinstrecke. Hier halten regelmäßig eine Regionalbahn- und zwei Regional-Express-Linien, durch die eine Direktverbindung nach Kaiserslautern, Koblenz und Mainz besteht.

    Die B9 verbindet mit den Nachbarorten und den Oberzentren Koblenz und Mainz. Auf die Rheinhöhen und in den Hunsrück führt die L220. Auf das rechte Rheinufer gelangt man mit der Autofähre Bacharach-Kaub oder der Fähre Loreley, beide sind nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt.

    Innerhalb des Anbaugebiets Mittelrhein gehört Oberwesel zu den großen Weinbaugemeinden.
  • Mikrolage
    Die nicht zusammenhängenden Flurstücke 64, 70 und 96 sowie 373 und 1/4 liegen westlich außerhalb von Oberwesel, in hängiger Lage.

    Die Flurstücke 64, 70 und 96 liegen an bzw. nahe der Niederbachstraße. Das Flurstück 373 ist Bestandteil einer größeren Waldfläche in Hanglage nördlich an der K92 (Verlängerung der Straße Heumarkt) und das Flurstück 1/4 liegt innerhalb eines größeren Waldgebietes südlich nahe der K92 (Verlängerung der Straße Heumarkt).

    Die Umgebung besteht aus Waldflächen, Weinbergen und ehemaligen Weinbergslagen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Schutzgebiete können im Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz (LANIS, https://geodaten.naturschutz.rlp.de/kartendienste_naturschutz/index.php) von jedem eingesehen werden.

    Google Maps Koordinaten
    Flurstück 64: 50.106706, 7.706490
    Flurstück 96: 50.107835, 7.710797
    Flurstück 373: 50.108672, 7.715260
    Flurstück 1/4: 50.108404, 7.718246
  • Internetadresse Gemeinde
    www.oberwesel.de
  • Behörde Stadtverwaltung Oberwesel, Rathausstraße 3, 55430 Oberwesel, Tel.: 06744/ 1521
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen 5 getrennt liegende Flurstücke in Streulage um Oberwesel, teilweise mit Rheinblick, mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 9.061 m², bestehend aus den in unmittelbarer Nähe liegenden Flurstücken 64 mit 4.266 m², 70 mit 3.886 m² und 96 mit 420 m² sowie den separat liegenden Flurstücken 373 mit 270 m² und 1/4 mit 219 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Bei den im Grundbuch als Waldfläche verzeichneten Flurstücken 64, 70 und 96 handelt es sich um mit Wildwuchs und Gestrüpp bewachsene ehemalige Weinbergslagen.

    Die Flurstücke liegen jeweils an der Niederbachstraße und einem Wirtschaftsweg bzw. zwei Wirtschaftswegen und sind über diese auch erreichbar.

    Lt. Lageskizze verläuft an der westlichen Flurstücksgrenze des Flurstücks 96 ein Wassergraben. Inwieweit dieser in der Örtlichkeit vorhanden bzw. erkennbar ist, konnte nicht geklärt werden.

    Das lange schmale Flurstück 373 ist Bestandteil einer größeren Waldfläche in Hanglage direkt an der K92.

    Das unregelmäßig geschnittene Flurstück 1/4 liegt innerhalb eines größeren Waldgebietes in Hanglage südlich nahe der K92 und hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland, d.h. eine Zuwegung ist nur über Flurstücke im Fremdeigentum möglich.

    Gemäß öffentlich einsehbarem Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz liegt der Verkaufsgegenstand im Naturraum Mittelrheingebiet (mit Siebengebirge), im Landschaftsschutzgebiet Rheingebiet von Bingen bis Koblenz sowie in einem Gentechnikfreien Gebiet nach § 19 LNatSchG. Des Weiteren liegt das Flurstück 64 innerhalb des FFH-Gebietes ´Rheinhänge zwischen Lahnstein und Kaub´ und im Bereich eines Biotopkomplexes ´Tal SO Niederburg´ sowie teilweise im Bereich von gesetzlich geschützten Biotopen ´Felsgebüsche SO Niederburg´ und ´Gebüsche SO Niederburg´.

    Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt. Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
649 Besucher