Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**

  • Schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof** - Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**
    Schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**
  • Lageskizze - Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**
    Lageskizze
  • Lageskizze - Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**
    Lageskizze
  • Umgebungsskizze - Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**
    Umgebungsskizze
  • Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**

Auktions-ID 355-0017

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
100 EUR *
SP 100 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Langer, schmaler Wassergraben ca. 4 km westlich der Müritz **Lage hinter dem örtlichen Straußenhof**
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Nahe Steindamm
    17207 Südmüritz OT Vipperow
  • Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.633 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Waren (Müritz) von Vipperow, Blatt 1014, Flur 1, Flurstück 25/1
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Bisher keine Antwort erhalten.
  • Makrolage
    Die Gemeinde Südmüritz im Südwesten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte liegt südöstlich von Röbel/Müritz am Südwestufer der Müritz, auf die sie sich mit ihrem Namen bezieht. Die Gemeinde wird vom Amt Röbel-Müritz mit Sitz in der Stadt Röbel/Müritz verwaltet.

    Das Gemeindegebiet reicht vom Eintritt der Elde in die Kleine Müritz mitsamt einem Teil des vorgelagerten Müritzarms bis zu den zwei in die Müritz ragenden Landzungen Großer Schwerin und Steinhorn. Außerdem ist der Südteil der Müritz selbst Teil der Gemeinde.

    Der Ortsteil Vipperow liegt in leicht hügeligem Gelände am Südzipfel der Müritz, genauer am Eintritt der Elde (in Verlängerung des Müritzarms) in die Kleine Müritz.

    Die B198 von Plau am See nach Neustrelitz überquert in Vipperow den Müritzarm und ist damit die wichtigste Ost-West-Straßenverbindung im Süden Mecklenburgs.

    Die Autobahn-Anschlussstelle Röbel/Müritz der A19 (Berlin-Rostock) ist etwa 16 Kilometer entfernt. Der nächste Bahnhof befindet sich in Mirow an der Bahnstrecke Neustrelitz-Mirow.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt westlich außerhalb des Ortsteils Vipperow, nördlich der B 198 und hier hinter dem hiesigen Straußenhof.

    Die unmittelbare Umgebung besteht aus Landwirtschafts- sowie Waldflächen. Ca. 4 km östlich befindet sich die Müritz.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.amt-roebel-mueritz.de
  • Behörde Amt Röbel-Müritz, Marktplatz 1, 17207 Röbel/Müritz, Tel.: 039 931/ 800
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein unregelmäßig geschnittenes, langes und schmales, im Grundbuch als Wasserfläche ausgewiesenes Flurstück mit einer Grundstücksgröße von 1.633 m², lt. Grundbuchangabe.

    Der sich gemäß Kartenmaterial als Wassergraben/Entwässerungsgraben darstellende Verkaufsgegenstand verläuft im Wesentlichen zwischen zwei weitläufigen Landwirtschaftsflächen und führt jeweils im östlichen und westlichen Grundstücksbereich über bestockte/bewaldete Flächen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Verkaufsgegenstand teilweise in die Nutzung der angrenzenden Flächen vertragslos mit einbezogen ist.

    Inwieweit der Graben in der Örtlichkeit noch vorhanden bzw. erkennbar ist und ob dieser ganzjährig Wasser führt oder nur in Abhängigkeit von Niederschlag, Jahreszeit, Wettersituation etc., konnte nicht geprüft werden.

    Das Verkaufsflurstück besitzt keine Anbindung an öffentliches Straßenland und ist nur über Flurstücke im Fremdeigentum zu erreichen.

    Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
400 Besucher