Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²

  • Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m² - Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
    Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
  • Lage der Flurstücke - Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
    Lage der Flurstücke
  • Lageskizze Flurstück 46 - Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
    Lageskizze Flurstück 46
  • Lageskizze Flurstück 46 - Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
    Lageskizze Flurstück 46
  • Lageskizze Flurstück 345/30 - Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
    Lageskizze Flurstück 345/30
  • Lageskizze Flurstück 345/30 - Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
    Lageskizze Flurstück 345/30
  • Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²

Auktions-ID 354-0013

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
29.800 EUR *
SP 18.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

17.05.2021:
Das Flurstück 46 der Flur 9 in Heiligenthal ist bis 30.09.2023. Die Jahresnettopacht für das Flurstück 46 beträgt 1.523,78 Euro.

25.05.2021:
Der Veräußerer unterteilt die Gesamtfläche in
- Forsten und Holzungen 3,4376 ha,
- Ackerland 1,2734 ha,
- Ödland 0,0572 ha,
- Sonstige Flächen 0,0675 ha,
wobei für das Ackerland eine durchschnittliche AZ 72 angegeben werden.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Forst- & Landwirtschaftsflächen in Streulage mit einer insgesamten Grundstücksgröße von insgesamt 48.357 m²
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    06347 Gerbstedt OT Heiligenthal und 06526 Sangerhausen OS Wippra
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 48.357 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Eisleben von Heiligenthal, Blatt 923, Gemarkung Heiligenthal, Flur 9, Flurstück 46

    und

    Amtsgericht Sangerhausen von Wippra, Blatt 84, Gemarkung Wippra, Flur 4, Flurstück 345/30
  • Belastungen im Grundbuch
    Grundbuchblatt 923 von Heiligenthal:

    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Grundbuchblatt 84 von Wippra:

    Abt. II, lfd. Nr. 5 (betrifft Flurstück 345/30 der Flur 4 Gemarkung Wippra): Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Gasleitungsrecht) für die VNG Verbundnetz Gas AG mit dem Sitz in Leipzig.

    Abt. III: Keine Eintragung.

    Der Ersteher übernimmt die eingetragene Dienstbarkeit in Abt. II, laufende Nummer 5 des Grundbuchblattes 84 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

    Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
  • Nutzungsart Verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Gerbstedt teilt mit Schreiben am 18.02.2020 dem Veräußerer für das Flurstück 46 der Flur 9 Gemarkung Heiligenthal unter anderem mit, dass das Flurstück im Flächennutzungsplan der ehemaligen Gemeinde Heiligenthal als Fläche für Wald und Fläche für Landwirtschaft ausgewiesen ist und sich innerhalb einer Umgrenzung von Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft bzw. einer Umgrenzung von Schutzgebieten und Schutzobjekten im Sinne des Naturschutzrechtes (§37 NatSchG LSA) befindet. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass eine Umwidmung nicht angedacht ist.

    Der Veräußerer weist unverbindlich darauf hin, dass die Fläche sich im Naturpark „Unteres Saaletal“ befindet.

    Die Stadt Sangerhausen teilt mit Schreiben am 19.02.2020 dem Veräußerer zum Flurstück 345/30 der Flur 4 Gemarkung Wippra unter anderem mit, dass eine Umwidmung nicht angedacht ist.

    Der Veräußerer teilt unverbindlich mit, dass die Fläche sich im Landschaftsschutzgebiet „Harz“ sowie im Naturpark „Harz/Sachsen-Anhalt“ befindet.
  • Makrolage
    Gerbstedt ist eine Kleinstadt im Landkreis Mansfeld-Südharz. Die Stadtgemeinde Gerbstedt gliedert sich in 12 Ortschaften, diese lassen sich in 25 Ortsteile unterteilen. Gerbstedt liegt im nordöstlichen Landkreis Mansfeld-Südharz auf der Mansfelder Platte, einer Landschaft mit vielen flachen Hügeln im Harzvorland.
    Nähere Städte in der Umgebung sind Hettstedt im Westen (ca. 9 km), Eisleben im Südwesten (ca. 16 km) und Könnern im Nordosten (ca. 16 km).
    Gerbstedt ist mit Landstraßen an seine Nachbarorte angebunden, die nächste Bundesstraße ist die B180 (Aschersleben-Naumburg/Saale) bei Klostermansfeld 10 km südwestlich der Stadt. Die nächste Autobahnabfahrt befindet sich an der A 14 bei Könnern 11,5 km nordwestlich des Ortes.

    Der OT Heiligenthal liegt ca. 3 km südlich von Gerbstedt sowie ca. 11 km nordöstlich der Lutherstadt Eisleben. In Heiligenthal mündet der Stohlbach in das Flüsschen Schlenze, das durch den Ort sowie seine Ortsteile verläuft.

    Sangerhausen liegt im Südwesten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt an der Grenze zu Thüringen und ist die Kreisstadt des Landkreises Mansfeld-Südharz. Sangerhausen liegt am östlichen Rand der Goldenen Aue, einem fruchtbaren Tal zwischen Harz und Kyffhäuser, das von dem Fluss Helme durchflossen wird. Durch die Stadt selbst fließt der Fluss Gonna. Südlich der Stadt verläuft die A 38 (Leipzig/Halle-Göttingen/Kassel) mit den Anschlussstellen Sangerhausen-West (15) und Sangerhausen-Süd (16). Am Dreieck „Südharz“ bei Sangerhausen beginnt die A 71 über Erfurt nach Schweinfurt.

    Durch die Stadt führte die im Jahre 2007 im Bereich von Sangerhausen zur Landesstraße herabgestufte B 80 von Halle nach Nordhausen. Auf einer Ortsumgehung verläuft zusätzlich die B 86 von Erfurt nach Hettstedt. Weitere Straßen verbinden die Stadt mit Bad Frankenhausen im Südwesten, Oberröblingen im Süden (alte B86), Othal im Osten, Wippra im Norden sowie Lengefeld und Wettelrode im Nordwesten. In Sangerhausen kreuzen sich die Eisenbahnlinien Halle-Kassel und Magdeburg-Erfurt.

    Die Ortschaft Wippra war bis zur Eingemeindung nach Sangerhausen zum 1. Januar 2008 eine selbstständige Gemeinde. Wippra, seit 1993 staatlich anerkannter Erholungsort, liegt am südöstlichen Harzrand, etwa 13 km nördlich von Sangerhausen, auf etwa 320 m Höhe. Der Ort liegt im Tal der durch Wippra fließenden Wipper und ist umringt von dichten Wäldern. Etwa 7 km außerhalb der Ortschaft, tief im Wippertal, befindet sich die Talsperre Wippra. Sie wurde 1951 bis 1952 erbaut und fasst maximal 2 Millionen m³ Wasser. Die Staumauer ist etwa 20 m hoch und 126 m breit. Zur B 242, die Hasselfelde und Mansfeld verbindet, sind es in nördlicher Richtung ca. 4 km, nach Stolberg sind es ca. 25 km zur BAB 38 sind es ca. 15 km (Auffahrt Sangerhausen).
  • Mikrolage
    Das Flurstück 46 der Flur 9 Gemarkung Heiligenthal befindet sich in Hanglage des Sehringsberges zwischen Polleben und Heiligenthal.

    Das Flurstück 345/30 der Flur 4 Gemarkung Wippra befindet sich am Nordosthang des Eichberges, ca. 1 km südlich von Wippra.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Ohne Erschließung. Die Flurstücke liegen teilweise an öffentlichen Verkehrsflächen bzw. sind über Wirtschaftswege, die an öffentliche Verkehrsflächen angebunden sind und z.T. nur über Fremdgrundstücke zu erreichen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Behörde Stadt Sangerhausen, Markt 1, 06526 Sangerhausen, Telefon: 03464 565-0 und Einheitsgemeinde Stadt Gerbstedt, Markt 1, 06347 Gerbstedt, Telefon: 034783/61-0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein Wald- und Ackerflurstück (Heiligenthal mit einer Grundstücksgröße von 45.124 m², lt. Grundbuchangaben) und kleines Waldflurstück (Wippra - mit einer Grundstücksgröße von 3.233 m², lt. Grundbuchangaben) in weiträumiger Streulage des Kreises Mansfeld-Südharz.

    Das Flurstück 345/30 der Flur 4 in Wippra ist bis zum 30.09.2021 verpachtet und ab 01.10.2021 vertragsfrei, das Flurstück 46 der Flur 9 in Heiligenthal ist bis 30.09.2023 verpachtet.

    Der Veräußerer unterteilt die Gesamtfläche in
    - Forsten und Holzungen 3,4376 ha,
    - Ackerland 1,2734 ha,
    - Ödland 0,0572 ha,
    - Sonstige Flächen 0,0575 ha,
    wobei für das Ackerland eine durchschnittliche AZ 72 angegeben werden.

    Das Flurstück 345/30 der Flur 4 von Wippra ist mit alter Buche und Eiche bestockt.

    Auf dem Flurstück 46 der Flur 9 von Heiligenthal stocken jüngerer Ahorn und mittelalte Pappel. Es wird darauf hingewiesen, dass der Waldbestand des Flurstücks 46 stark abgängig ist. Auf einer Fläche von ca. 2,2 ha ist der bisherige Bestand (Kiefer, Ahorn) abgestorben. Die Beräumung der Flächen und die Wiederaufforstung sind vom Ersteher zu tragen. Weitere Schäden durch biologische, wetterbedingte und andere Einflüsse können nicht ausgeschlossen werden.

    Die Flurstücke sind z.T. nur über Fremdgrundstücke zu erreichen. Sofern sie nur über Fremdgrundstücke zu erreichen sind, gibt es dafür keine gesicherte Zuwegung. Der Ersteher muss sich in diesen Fällen bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen. Ob auch künftig eine Zuwegung möglich ist, ist nicht klar.

    Eine Besichtigung der Flächen durch das Auktionshaus erfolgte nicht. Alle Lage-, Beschaffenheits- und Zustandsangaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
975 Besucher