Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin

  • Gieshofer Hauptstraße, Grundstück links - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Gieshofer Hauptstraße, Grundstück links
  • Verkaufsgrundstück - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Verkaufsgrundstück
  • Verkaufsgrundstück rechts - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Verkaufsgrundstück rechts
  • bisherige / alte Zufahrt - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    bisherige / alte Zufahrt
  • bisherige/alte Zufahrt - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    bisherige/alte Zufahrt
  • bisherige/alte Zufahrt - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    bisherige/alte Zufahrt
  • Ablagerungen etc. - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Ablagerungen etc.
  • Ablagerungen etc. - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Ablagerungen etc.
  • Kleinere Aufbauten, Ablagerungen etc. - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Kleinere Aufbauten, Ablagerungen etc.
  • Verkaufsgrundstück - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Verkaufsgrundstück
  • neue Zufahrt zum Grundstück Gieshofer Hauptstraße Nr. 7 - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    neue Zufahrt zum Grundstück Gieshofer Hauptstraße Nr. 7
  • Mikrolage - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Mikrolage
  • Luftbild - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Luftbild
  • Lageskizze - Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
    Lageskizze

Auktions-ID 352-0011

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
1.000 EUR *
SP 1.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

07.05.2021
Der Veräußerer teilt dem Auktionshaus per E-Mail am 06.05.2021 mit, dass sich die Grundstücksgröße des Verkaufsgegenstandes im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens von 2.070 m² auf 2.073 m² ändert.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Unbebautes Grundstück am Gieshof in Letschin
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Gieshofer Hauptstraße, vor den Hausnummern 6 und 7
    15324 Letschin OT Gieshof-Zelliner Loose
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 2.070 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Bad Freienwalde (Oder) von Gieshof-Zelliner Loose, Blatt 10100, Gemarkung Mehrin-Graben, Flur 1, Flurstück 103
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Bisher keine Antwort erhalten.
  • Makrolage
    Letschin ist eine amtsfreie Gemeinde und liegt ca. 43 km nördlich von Frankfurt (Oder) und ca. 36 km südöstlich von Bad Freienwalde, nahe der B 167. Die Grenze zu Polen / die Oder verläuft ca. 8 km östlich des Ortes.

    Letschin war ursprünglich eines der alten Bauerndörfer im Oderbruch und wurde 1336 urkundlich erwähnt. Seine wechselvolle Geschichte kann man in den Letschiner Heimatstuben Haus Birkenweg anschaulich nachvollziehen. Karl Friedrich Schinkel prägte mit dem von ihm entworfenen achteckigen Backsteinkirchturm das Dorfbild. 1997 schlossen sich die Gemeinden Letschin, Sophienthal und Steintoch zur Gemeinde Letschin zusammen. Seit dem 26.10.2003 ist Letschin amtsfreie Gemeinde mit 10 Ortsteilen.

    Das Oderbruch wird als eine regional bedeutende Kulturlandschaft bezeichnet, die ihre touristische Infrastruktur ständig weiterentwickelt. Die Kulturlandschaft Oderbruch als ebene und offene Landschaft mit den typischen Merkmalen einer vor 250 Jahren trockengelegten, landwirtschaftlich geprägten Niederungslandschaft, spricht besonders den Fremdenverkehr an.

    Der Ortsteil Gieshof-Zelliner Loose liegt wenige Kilometer nördlich von Letschin, von der L33 kommend zwischen Letschin und Wriezen und entwickelte sich nach 1775 aus einem ehemaligen Vorwerk. Ab 1920 bis zum Kriegsende befand sich hier ein Versuchsgut für Rüben- und Kartoffelanbau. Von Gieshof aus gelangt man in das weitläufige Naturschutzgebiet des Odervorlandes, welches internationale Bedeutung als Vogelbrut- und Durchzuggebiet besitzt. Sehenswert ist die ehemalige Fährstelle, die sogenannte „Fahne´.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsgrundstück liegt inmitten der kleinen Siedlung Gieshof, an der Gieshofer Hauptstraße und ist den Wohngrundstücken mit den Hausnummer 6 und 7 vorgelagert.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist medientechnisch nicht erschlossen.

    Die Zuwegung erfolgt von der Gieshofer Hauptstraße.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Das Flurstück ist Bestandteil eines Flurneuordnungsverfahrens. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurneuordnungsverfahren eintritt. Es wird darauf hingewiesen, dass im Verfahren Gestalt, Größe und Lage des Grundstückes verändert werden könnten. Die grundbuchliche Abwicklung, eine ggf. erforderliche Belastung des Grundstücks und die Eigentumsumschreibung können wegen des Verfahrens ggf. eine längere Zeit in Anspruch nehmen.
  • Internetadresse Gemeinde
    https://www.letschin.de/neu/de
  • Behörde Gemeinde Letschin, Bahnhofstraße 30a, 15324 Letschin, Tel.: 033475 / 6059-0, E-Mail: kontakt@letschin.de
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein rechteckig geschnittenes, ca. 2.070 m² großes, unbebautes Grundstück an der Gieshofer Hauptstraße. Die Fläche ist naturbelassen und mit Wildwuchs, Sträuchern und kleineren Bäumen bestanden.

    Nutzungsart laut Grundbuch: Gebäude- und Freifläche, Gieshofer Hauptstraße.

    Auf dem Grundstück befinden sich augenscheinlich Aufschüttungen, Ablagerungen Dritter und kleinere Aufbauten. Die Fläche hinterlässt einen eher ungepflegten Eindruck.

    Das Grundstück ist pachtfrei / vertragsfrei. Gegenwärtig werden vermutlich Teile des Grundstückes vertragslos und unentgeltlich genutzt. Von Anliegern wird das Grundstück gegenwärtig als Überfahrtmöglichkeit genutzt.

    Lage im Außenbereich (siehe § 35 BauGB).

    Das Flurstück ist Bestandteil des Flurneuordnungsverfahrens ´Ortwig-Neubarnim´ Nr. 3001 W. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurneuordnungsverfahren eintritt. Es wird darauf hingewiesen, dass im Verfahren Gestalt, Größe und Lage des Grundstückes verändert werden könnten. Die grundbuchliche Abwicklung, eine ggf. erforderliche Belastung des Grundstücks und die Eigentumsumschreibung können wegen des Verfahrens ggf. eine längere Zeit in Anspruch nehmen.

    Gemäß Auskunft des Veräußerers vom 19.04.2021 gegenüber dem Auktionshaus hat am 15.04.2021 zwischen dem Verband für Landentwicklung und Flurneuordnung in Brandenburg (vlf.brandenburg) und dem Eigentümer des Wohngrundstückes Gieshofer Hauptstraße Nr. 6 (= Nachbarflurstück 104) als Verfahrensbeteiligter ein Vorort-Termin stattgefunden.

    Bei diesem Vorort-Termin wurde festgelegt, dass die Betretung/Befahrung zum Grundstück Gieshofer Hauptstraße Nr. 6 (= Fremdflurstück 104) ab sofort nur noch über den rechts neben dem Verkaufsflurstück 103 verlaufenden Weg erfolgen soll und nicht mehr quer über das Verkaufsflurstück 103. Dieser bestehende Weg soll im Rahmen des Verfahrens in befahrbarer Breite eingemessen werden. Es kann zu einer geringen Flächenreduzierung an der Flurstücksgrenze zum Verkaufsflurstück 103 führen. Ein entsprechender Lageplan mit dem gekennzeichneten, geplanten Weg wird dem Kaufvertrag zur groben Orientierung beigefügt.

    Das Grundstück ist auf der Kampfmittelbelastungskarte des staatlichen Munitionsdienstes als potentielle Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen. Weitere Informationen dahingehend liegen nicht vor.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.058 Besucher