Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**

  • Blick auf Verkaufsgegenstand und Nachbarbebauung - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Blick auf Verkaufsgegenstand und Nachbarbebauung
  • Verkaufsgegenstand (Blick Richtung Süden) - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Verkaufsgegenstand (Blick Richtung Süden)
  • Lagergebäude auf dem Verkaufsgegenstand - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Lagergebäude auf dem Verkaufsgegenstand
  • Schuppengebäude auf dem Verkaufsgegenstand - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Schuppengebäude auf dem Verkaufsgegenstand
  • Blick auf den Verkaufsgegenstand und Umgebung - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Blick auf den Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Verkaufsgegenstand (Blick Richtung Norden) - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Verkaufsgegenstand (Blick Richtung Norden)
  • Nördlich verlaufender Nepkengraben - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Nördlich verlaufender Nepkengraben
  • Blick in die Bergstraße - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Blick in die Bergstraße
  • Lageskizze - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Lageskizze
  • Lageskizze - Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
    Lageskizze
  • Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**

Auktions-ID 350-0008

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
2.800 EUR *
SP 1.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

31.03.2021
Die Gemeinde Hötensleben teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 30.03.2021 unter anderem mit, dass der Verkaufsgegenstand teilweise im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und teilweise im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt. Der rechtskräftige Flächennutzungsplan weist das Gebiet als gemischte Baufläche aus. Dem Amt liegen keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen vor. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2021/2022 nicht an.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Grundstück in Ortslage mit Lagergebäude und kleinem Schuppen **vertragslos genutzt**
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Bergstraße 5
    39393 Hötensleben OT Wackersleben
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 830 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Oschersleben von Wackersleben, Blatt 892, Flur 20, Flurstück 75
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Bisher keine Antwort erhalten.
  • Makrolage
    Hötensleben ist eine Gemeinde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. Sie ist Mitglied der Verbandsgemeinde Obere Aller. Hötensleben liegt ca. 12 km südlich von Helmstedt am Rande des Naturparks Elm-Lappwald.

    In Hötensleben befindet sich eines der letzten Teilstücke der Innerdeutschen Grenze, der ehemaligen Grenzanlage zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, die direkt an den Häusern des Ortes errichtet worden ist.

    Zur B245 in Barneberg, die Halberstadt und Haldensleben verbindet, sind es in östlicher Richtung ca. 4 km. Die B245a stellt von dort aus die Verbindung nach Helmstedt her.

    Der Ortsteil Wackersleben liegt nördlich des Großen Bruches, einer 50 km langen Niederung, die von der Oker im Westen bis zur Bode im Osten reicht. Am Westrand der Dorfgemarkung fließt die Schöninger Aue in das Große Bruch und bildet die Landesgrenze zu Niedersachsen.

    Wackersleben liegt ca. 8 km südlich von Hötensleben. Die Stadt Schöningen ist ca. 13 km, die Stadt Oschersleben (Bode) ca. 16 km entfernt. Der Ort wird von der Straße der Romanik berührt.

    Wackersleben liegt etwa vier Kilometer westlich B245. Außerdem bestehen Straßenverbindungen in die umliegenden Städte Oschersleben (Bode), Halberstadt und Schöningen. Der nächste Bahnhof befindet sich in Oschersleben an der Bahnlinie Magdeburg-Halberstadt.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich inmitten der Ortslage Wackerslebens an der Nordseite der Bergstraße und wird nördlich durch den wasserführenden Nepkengraben begrenzt.

    Das ländlich geprägte Umfeld vermittelt einen weitestgehend gepflegten Eindruck und dient augenscheinlich vorwiegend der Wohnnutzung. Die weitere Umgebung des Ortsteils besteht aus weitläufigen Landwirtschaftsflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist über die Bergstraße erreichbar.

    Wasser, Abwasser - öffentlicher Kanal - und Strom liegen in der Straße. Inwieweit der Verkaufsgegenstand selbst medienmäßig erschlossen ist, ist nicht bekannt.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.obere-aller.de
  • Behörde Verbandsgemeinde Obere Aller, Zimmermannplatz 2, 39365 Eilsleben, Tel.: 039 409/ 91 60
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt, Ausnahmetatbestand GEG.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.

  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein langgestrecktes, rechteckig geschnittenes Grundstück auf der Nordseite der Bergstraße mit einer Grundstücksgröße von 830 m², lt. Grundbuchangabe.

    Der im Grundbuch als Grünfläche ausgewiesene Verkaufsgegenstand ist straßennah mit einem Lagergebäude im Bungalowstil und einem kleinen Schuppen bebaut. Hinter den Gebäuden bis zu einem nördlich begrenzenden Wassergraben (Nepkengraben) stellt sich das Grundstück als Grünfläche dar.

    Während der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses waren die beiden Aufbauten nicht zugänglich. Es erfolgte lediglich eine Inaugenscheinnahme von außen.

    Das Lagergebäude sowie der Schuppen wurden vermutlich in Leichtbauweise (Holzkonstruktion) errichtet und mit Asbestzementplatten beplankt.

    Das Lagergebäude mit einer geschätzten Grundfläche von 54 m² ist in zwei Nutzungseinheiten unterteilt und besitzt ein flach geneigtes Satteldach mit Wellasbestdeckung und PVC-Dachrinne. Die östliche Dachhälfte ist als Schleppdach zur Überdachung einer kleinen gepflasterten Fläche ausgebildet. Als Zugang dienen zwei Holzbrettertüren, im Bereich des Südgiebels wurden einfach verglaste Holzfenster verbaut.

    Der kleine Holzschuppen mit einer geschätzten Grundfläche von 20 m² besitzt ein flach geneigtes Pultdach mit Wellasbestdeckung, ein einfach verglastes Holzfenster und eine Holzbrettertür.

    Beide Aufbauten weisen Instandhaltungsrückstau auf und befinden sich in einem instandhaltungs- und sanierungsbedürftigen Zustand.

    Lt. Angabe des Veräußerers erfolgt durch Anlieger eine vertragslose Nutzung der Gebäude und des Grundstücks. Dem Veräußerer liegt keine vertragliche Vereinbarung vor. Es obliegt dem Ersteher eine Klärung bzw. vertragliche Regelung herbeizuführen.

    Zum westlichen Nachbarn (Haus Nr. 7) ist das Grundstück durch eine Zaunstellung abgeteilt, zwei Nebengebäude befinden sich hier in Grenzbebauung zur Verkaufsfläche. Zum Areal des östlichen Grundstücksnachbarn ist keine Abtrennung in der Örtlichkeit vorhanden, das hier stehende Mehrfamilienhaus (Haus Nr. 6) befindet sich nach Darstellung auf den Liegenschaftsunterlagen in Grenzbebauung zur Verkaufsfläche. Inwieweit die vorhandene Einfriedung des westlichen Nachbarflurstück in der Örtlichkeit mit der tatsächlichen Flurstücksgrenze übereinstimmt, konnte nicht geklärt werden.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.106 Besucher