Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel

  • Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Straßenansicht und Umgebung - Verkaufsgegenstand links - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Straßenansicht und Umgebung - Verkaufsgegenstand links
  • Blick in die Straße (Richtung Westen) - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Blick in die Straße (Richtung Westen)
  • Lageskizze - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Lageskizze
  • Lageskizze - Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
    Lageskizze
  • Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel

Auktions-ID 349-0003

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
3.400 EUR *
SP 2.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

26.03.2021
Die Verbandsgemeindeverwaltung Cochem teilt dem Auktionshaus per E-Mail am 26.03.2021 unter anderem mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bekannt sind. Der Verkaufsgegenstand liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als gemischte Baufläche. Ferner liegt das Objekt im Landschaftsschutzgebiet. Altlasten und/oder Bodenkontaminationen sind keine bekannt. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2021/2022 keine an.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Bewachsene Hangfläche zwischen Weinbergen und gegenüber Wohnbebauung im Weinort Valwig an der Mosel
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Bergstraße (ggü. Nr. 6)
    56812 Valwig
  • Bundesland Rheinland-Pfalz
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 576 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Cochem von Valwig, Blatt 1693, Flur 19, Flurstück 75/1
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Bisher keine Antwort erhalten.
  • Makrolage
    Der Weinort Valwig im rheinland-pfälzischen Landkreis Cochem-Zell liegt am rechten Ufer der Mosel. Die Kreisstadt Cochem ist etwa drei Kilometer entfernt.

    Das Moseltal gehört zum Rheinischen Schiefergebirge und ist durch steile und zerkluftete Berghänge gekennzeichnet.

    Zwischen den Weinbergen von Valwig, Cond und Bruttig-Fankel, an denen hauptsächlich der Riesling angebaut wird, verlaufen zwei regionale Wanderwege. In Richtung Cochem und Valwigerberg verläuft der 7,5 Kilometer lange Apolloweg Valwig, dessen Namensgeber der Mosel-Apollofalter ist. Der Apolloweg, der erste Themenweg an der Mosel, wurde von der Gemeinde Valwig unter anderem mit Mitteln aus dem LEADER-II-Programm der Europäischen Union geschaffen.

    Seit 2007 führt auch der 3,9 km lange Breva-Weg (auch Herrenbergsteig) moselaufwärts zum Ortsteil Valwigerberg und zur Nachbargemeinde Bruttig-Fankel. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Weinorte Bruttig, Ernst und Valwig, aus deren Namensbestandteilen sich der Name des Weges ableitet. 17 Winzer gehören der Breva-Interessengemeinschaft an und produzieren gemeinsam aus Rieslingtrauben der Steillage den Breva-Wein.

    Direkt am Moselufer in Richtung Cochem und Beilstein liegt der Mosel-Radweg. Durch die Gemarkung der Ortsgemeinde Valwig führen mit dem Moselsteig und dem Moselhöhenweg außerdem zwei überregionale Wanderwege.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt am nördlichen Ortsrand von Valwig, gegenüber der Bergstraße 6 und neben einem Weinberg. Das Flurstück ist Bestandteil einer felsigen Hangfläche zwischen der Bergstraße und einem Wirtschaftsweg. Die Umgebung besteht aus ortstypischer Wohnbebauung, der Pfarrkirche, Weinkellern und Garagen sowie Weinbergen. Weiter nördlich liegt die ´Wegekapelle´.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Es gelten die Versteigerungsbedingungen M 80/2021 vom 19.02.2021 des Notars Martin Heidemann, Berlin. Die Versteigerungsbedingungen und der Musterkaufvertrag sind unter dem Punkt Dokumente als PDF-Dateien dargestellt.

    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.vgcochem.de
  • Behörde Verbandsgemeindeverwaltung Cochem, Ravenéstr. 61, 56812 Cochem, Tel.: 02671/ 608 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein unregelmäßig geschnittenes Flurstück mit unterschiedlichem Höhenprofil und einer Grundstücksgröße von 576 m², lt. Grundbuchangabe.

    An dem mit Busch und anderem Pflanzenwerk bewachsenen Verkaufsgegenstand ist zum Teil der natürliche Fels erkennbar. Augenscheinlich wurden Natursteine benutzt um in höheren Bereichen der Fläche Stützmauern zu errichten.

    Das Verkaufsflurstück ist Bestandteil einer Hangfläche zwischen der Bergstraße und einem Wirtschaftsweg, der der Bewirtschaftung der Weinberge dient und von dem auch lt. Lageskizze der Verkaufsgegenstand erreichbar ist.

    Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.497 Besucher