Teil einer bestockten Böschungsfläche zwischen einem Wohngrundstück und der A4

  • Lageskizze - Teil einer bestockten Böschungsfläche zwischen einem Wohngrundstück und der A4
    Lageskizze
  • Lageskizze - Teil einer bestockten Böschungsfläche zwischen einem Wohngrundstück und der A4
    Lageskizze
  • Umgebungsskizze - Teil einer bestockten Böschungsfläche zwischen einem Wohngrundstück und der A4
    Umgebungsskizze
  • Teil einer bestockten Böschungsfläche zwischen einem Wohngrundstück und der A4

Auktions-ID 347-0019

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
150 EUR *
SP 50 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Teil einer bestockten Böschungsfläche zwischen einem Wohngrundstück und der A4
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Nahe Wasserturmstraße
    09603 Großschirma OT Siebenlehn
  • Bundesland Sachsen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 196 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Freiberg von Siebenlehn, Blatt 962, Flurstück 512/18
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Großschirma teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 26.01.2021 u.a. mit, dass für das Objekt seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel bestehen und keine Baulasten eingetragen sind. Das Grundstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und nicht im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes.
    Ferner befindet sich der Verkaufsgegenstand weder im Natur- oder Landschaftsschutzgebiet noch steht er unter Denkmalschutz. Es gibt keine Hinweise für Altlasten. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2021/22 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
  • Makrolage
    Großschirma ist eine Stadt im Landkreis Mittelsachsen (Sachsen), 7 km nördlich der Kreisstadt Freiberg.

    Großschirma liegt in einem Seitental der Freiberger Mulde. Durch den Namen gebenden Ortsteil der Stadt, der sich über fast 4 km in West-Ost-Richtung erstreckt und der in der Mitte des 12. Jahrhunderts als Waldhufendorf entstand, verläuft die B101, über die man in nördlicher Richtung Nossen (13 Kilometer) und in südlicher Richtung Freiberg (8 Kilometer) erreicht.

    Der Ortsteil Siebenlehn war bis 2003 eine eigenständige, mit Stadtrecht versehene Gebietskörperschaft. Durch die Fusion mit der benachbarten Gemeinde Großschirma zum 1. September 2003 ging das Stadtrecht von Siebenlehn auf Großschirma über.

    Siebenlehn liegt etwa 3 Kilometer südlich von Nossen am östlichen Rand des Zellwaldes und westlich der Freiberger Mulde. In Siebenlehn befindet sich die mit 70 m über dem Tal der Freiberger Mulde ehemals höchste Autobahnbrücke Europas.

    Siebenlehn liegt unmittelbar an der A4, hat damit Verbindung nach Dresden und Chemnitz (beide Städte sind in ca. 20 min zu erreichen) und verfügt über eine Autobahnausfahrt. Über Nossen ist der Anschluss an die A14 in Richtung Leipzig (Fahrzeit ca. 45 min) gewährleistet. Durch den Ort verlaufen ferner die B101 und die S195.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsfläche befindet sich nordwestlich außerhalb der geschlossenen Ortslage und westlich der B101, hinter einem Wohngrundstück bzw. am nördlichen Rande einer Kleingartenanlage.

    Die Umgebung besteht aus Garten-, Erholungs-/Wochenendgrundstücken sowie Waldflächen, nördlich verläuft die A4 bzw. die Abfahrt von der A4 und östlich der B101 liegt ein Einkaufs-/Gewerbezentrum.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Nicht erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.grossschirma.de
  • Behörde Stadt Großschirma, Rathaus I, Hauptstraße 156, 09603 Großschirma, Tel.: 037 328/ 89 90
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

    Der Freistaat Sachsen hat das Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt das Flurstück 512/18 mit einer Grundstücksgröße von 196 m², lt. Grundbuchangabe.

    Das Flurstück stellt sich als Teilfläche einer bestockten Böschung zwischen einem Wohngrundstück und der höher liegenden Abfahrt von der A4 dar.

    Lt. Kartenmaterial wird das Verkaufsflurstück geringfügig von einem Gebäude des südlich angrenzenden Flurstücks 512/n überbaut. Des Weiteren verläuft ein befestigter Weg auf dem benachbarten Flurstück entlang der südlichen Flurstücksgrenze des Verkaufsflurstücks. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Weg in der Örtlichkeit auch über die Verkaufsfläche verläuft bzw. dass die Verkaufsfläche partiell in die Nutzung und Einfriedung des Nachbarflurstücks vertragslos mit einbezogen ist. Es obliegt dem Ersteher hier eine Klärung herbeizuführen.

    Die Verkaufsfläche hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland, d.h. es handelt sich um ein gefangenes Flurstück ohne gesicherte Zuwegung und eine Zuwegung ist nur über den westlich an der Kleingartenanlage vorbeiführenden Lärchenweg und Flurstücke im Fremdeigentum möglich.

    Eine Besichtigung der Verkaufsfläche durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
513 Besucher