Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**

  • Übersicht der Verkaufsflächen - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Übersicht der Verkaufsflächen
  • Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
  • Lageskizze Flurstücke 41 und 29/3 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstücke 41 und 29/3
  • Lageskizze Flurstücke 1013 und 156 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstücke 1013 und 156
  • Lageskizze Flurstücke 1013 und 156 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstücke 1013 und 156
  • Lageskizze Flurstücke 6/25 und 6/27 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstücke 6/25 und 6/27
  • Lageskizze Flurstücke 6/25 und 6/27 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstücke 6/25 und 6/27
  • Lageskizze Flurstück 2/1 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstück 2/1
  • Lageskizze Flurstück 2/1 - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Lageskizze Flurstück 2/1
  • Teilflächenkarte Flurstück 13/3 - Anlage 2 zum notariellen Kaufvertrag - Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
    Teilflächenkarte Flurstück 13/3 - Anlage 2 zum notariellen Kaufvertrag
  • Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**

Auktions-ID 345-0007

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
15.000 EUR *
SP 15.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Über 2,2 Hektar Ackerflächen in Streulage in der Magdeburger Börde **ab 01.10.2021 pachtfrei**
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    L50 bzw. nahe der L50 und nahe Vorwerk Zepzig
    06406 Bernburg (Saale) OT Baalberge und OT Peißen
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 22.197 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Bernburg von Bernburg, Blatt 9756, Flur 92, Flurstück 29/3 und Blatt 9391, Flur 94, Flurstück 2/1 und Blatt 11938, Flur 97, Flurstücke 6/25 und 6/27 sowie Blatt 8119, Flur 97, Flurstück 13/3 (Teilfläche) und
    Amtsgericht Bernburg von Baalberge, Blatt 1141, Flur 1, Flurstück 41 sowie
    Amtsgericht Bernburg von Peißen, Blatt 1007, Flur 1, Flurstück 156/0 und Blatt 546, Flur 1, Flurstück 1013
  • Belastungen im Grundbuch
    Blatt 9756, Blatt 11938, Blatt 1141, Blatt 1007 und Blatt 546 jeweils

    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Blatt 9391:

    Abt. II, lfd. Nr. 6: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht - 20 KV Mittelspannungsfreileitung nebst Einbauten und Zubehör, Gröna Steinbruch - Abzweig Gnetsch) für die Stadtwerke Bernburg GmbH in Bernburg.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Blatt 8119:

    Abt. II, lfd. Nr. 3: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht - hier Hochdruckgasleitung) für die Gasversorgung Sachsen-Anhalt GmbH in Halle.

    Abt. II, lfd. Nr. 5: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht - hier Soleleitung mit Kabeln und Zubehör nebst Baubeschränkung) für die SOLVAY Chemicals GmbH, Werk Bernburg, Bernburg.

    Abt. II, lfd. Nr. 6: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht- Ferngasleitung FGL 213 nebst Einbauten und Zubehör) für die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft, Leipzig.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nr. 6 im Blatt 9391 sowie in Abt. II, lfd. Nrn. 3, 5 und 6 im Blatt 8119 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

    Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
  • Nutzungsart Verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Bernburg (Saale) teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 17.12.2020 u.a. mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für die Flurstücke bestehen. Die Flurstücke liegen im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Fläche für die Landwirtschaft. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach im Jahr 2021/2022 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
    Hinweis der Stadt: Die Stadt Bernburg (Saale) erwirbt am 20.01.2021 eine Teilfläche des Flurstückes 13/3 der Flur 97 der Gemarkung Bernburg für den Bau eines Radweges.
  • Nettojahresmiete Bemerkung Siehe Zusammenfassung.
  • Makrolage
    Die Kreisstadt Bernburg (Saale) im Salzlandkreis liegt in der Mitte Sachsen-Anhalts an der Saale etwa 40 km südlich von Magdeburg und etwa 35 km nördlich von Halle.

    Die südlich der Gletschervorstöße der letzten Eiszeit liegende Stadt befindet sich mitten im Schwarzerdegebiet der Magdeburger Börde und bietet landwirtschaftlich gute Voraussetzungen.

    Bernburg liegt an der A14, die Magdeburg im Norden mit Halle und Leipzig im Süden verbindet. Westlich der Stadt liegen an der A14 die Anschlussstelle Staßfurt und das Autobahnkreuz Bernburg. An letzterem beginnt die A36 nach Braunschweig, die aus der B185 übergeht. Die B185 dient zur nördlichen Umfahrung Bernburgs und ist dreispurig ausgebaut.

    In Bernburg kreuzen sich die L50 (Halle-Magdeburg, ehemalige B71) und die B185 (Köthen-Aschersleben).

    Der Ortsteil Baalberge liegt ca. 5 km südöstlich und der Ortsteil Peißen liegt südlich von Bernburg (Saale).
  • Mikrolage
    Die Flurstücke liegen in Streulage süd-/südöstlich von Bernburg und gehören zu den Gemarkungen Bernburg, Baalberge und Peißen. Alle Flurstücke sind überwiegend Bestandteile von größeren Landwirtschafts-/Ackerflächen und liegen an der L50 bzw. nahe der L50 und nahe der Straße Vorwerk Zepzig.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Google-Maps-Koordinaten:

    51.758260, 11.776361 (Bernburg, Flur 92, Flurstück 29/3)
    51.764047, 11.749051 (Bernburg, Flur 94, Flurstück 2/1)
    51.759700, 11.754203 (Bernburg, Flur 97, Flurstück 13/3)
    51.758178, 11.755728 (Bernburg, Flur 97, Flurstücke 6/25 und 6/27)
    51.754655, 11.745940 (Peißen, Flur 1, Flurstück 156/0)
    51.755546, 11.749737 (Peißen, Flur 1, Flurstück 1013)
  • Internetadresse Gemeinde
    www.bernburg.de
  • Behörde Stadt Bernburg (Saale), Schlossgartenstraße 16, 06406 Bernburg (Saale), Tel.: 03471 659-0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Das Flurstück 1013 der Flur 1 in der Gemarkung Peißen ist im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens, Verfahrensnummer: 151-12-210-1, entstanden. Der Ersteher tritt mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurbereinigungsverfahren ein und muss das bis zu seiner Eintragung im Grundbuch oder bis zur Anmeldung seines Erwerbs durchgeführte Verfahren gegen sich gelten lassen. Alle im Zusammenhang mit dem Verfahren stehenden künftigen Beiträge, Lasten, Vorteile sowie alle Rechte und Pflichten hat der Ersteher für und gegen sich gelten zu lassen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen in Streulage süd-/südöstlich von Bernburg 7 Flurstücke, bestehend aus dem Flurstück 41 mit 10.150 m² der Flur 1 der Gemarkung Baalberge, den Flurstücken 1013 mit 2.523 m² und 156 mit 2.369 m² der Flur 1 der Gemarkung Peißen, dem Flurstück 29/3 mit 2.583 m² der Flur 92, dem Flurstück 2/1 mit 300 m² der Flur 94 und den Flurstücken 6/25 mit 2.061 m² und 6/27 mit 50 m² der Flur 97 der Gemarkung Bernburg, jeweils lt. Grundbuchangabe, sowie eine noch zu vermessende Teilfläche des Flurstückes 13/3, der Flur 97 der Gemarkung Bernburg, von ca. 2.161 m².

    Grundstücksgröße insgesamt ca. 22.197 m².

    Die Teilfläche des Flurstücks 13/3 ist auf dem Lageplan mit der Bezeichnung A-B-C-D-A gekennzeichnet, welcher die Anlage 2 zum notariellen Grundstückskaufvertrag bildet. Die Teilung und Vermessung des Flurstückes obliegt nicht dem Ersteher.

    Die Flächen sind über Landpachtverträge, die am 30.09.2021 enden, verpachtet und ab 01.10.2021 vertragsfrei. Die Jahresnettopacht beträgt für die Flächen ca. € 825.

    Bei den Flurstücken handelt es sich überwiegend um lange, schmale Grundstücksstreifen innerhalb größerer Landwirtschafts-/Ackerflächen, teilweise mit Baum-/Buschbewuchs.

    Laut unverbindlicher Aussage des Veräußerers stellen von der Gesamtfläche ca. 2,0139 ha Acker mit einer durchschnittlichen Bonität von 65 Bodenpunkten und ca. 0,2058 ha sonstige Flächen dar.

    Wegen der tatsächlichen Flächengrößen, der jeweiligen Nutzungsart sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt der Veräußerer keine Haftung.

    Lt. Lageskizze verläuft an der nördlichen Flurstücksgrenze des Flurstücks 1013 der ´Teichgraben Gnetschanger´ und an der nördlichen Flurstücksgrenze des Flurstücks 156 der ´Gnetscher Graben´.

    Des Weiteren teilt der Veräußerer mit, dass das Flurstück 156 der Flur 1 in der Gemarkung Peißen ein Bergbauflurstück mit bergrechtlicher Bewilligung für die Solvay Chemicals GmbH ist. Es handelt sich um Steinsalze einschließlich auftretender Sole.
    Der Veräußerer weist darauf hin, dass sich unter der zu veräußernden Fläche bergfreier, also vom Grundeigentum getrennter, Bodenschatz befindet, für den Bergwerkseigentum im Sinne des § 151 BbergG verliehen wurde.

    Bei Veräußerung des jeweiligen Bergwerkseigentums ist es nicht sicher, ob eine fortdauernde Nutzung des Kaufgegenstandes durch den Ersteher erfolgen kann. Es kann insbesondere nicht ausgeschlossen werden, dass ein zukünftiger Bergbauberechtigter die sich aus dem jeweiligen Bergwerkseigentum ergebenden Rechte ausüben wird und hierfür die Flächen ganz oder teilweise für Tätigkeiten im Sinne des § 2 BbergG benötigt. Der jeweilige Bergbauberechtigte kann nach Maßgabe der §§ 77 ff. BbergG gegebenenfalls auch die Grundabtretung für diese Grundstücke verlangen.

    Das Flurstück 2/1 der Flur 94 in der Gemarkung Bernburg befindet sich im Randbereich des Sperrgebietes „Tagesbruch ehemalige Deponie an der L50“. Gemäß Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Bernburg (Saale) besteht zur Abwehr von Gefahren durch das Betreten oder Befahren des Sperrgebietes ein Betretungsverbot des gesamten Sperrgebietes.

    Die Flurstücke sind teilweise über die L50 sowie teilweise über Feld-/Wirtschaftswege bzw. Flurstücke im Fremdeigentum erreichbar. Der Meistbietende muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der noch zu vermessenden Teilfläche des Flurstück 13/3 die grundbuchliche Abwicklung längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

    Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
679 Besucher