Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera

  • Lage des Verkaufsgegenstandes - Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
    Lage des Verkaufsgegenstandes
  • Blick in die Straße - Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
    Blick in die Straße
  • Uferrandfläche an der Wilden Gera - Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
    Uferrandfläche an der Wilden Gera
  • Gegenüberliegende Straßenseite - Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
    Gegenüberliegende Straßenseite
  • Lageskizze - Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
    Lageskizze
  • Lageskizze - Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
    Lageskizze
  • Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera

Auktions-ID 343-0015

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
550 EUR *
SP 50 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Naturbelassene Uferrandfläche an der Wilden Gera
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Schwarzbach / L2149
    99330 Geratal OT Gräfenroda
  • Bundesland Thüringen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 610 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Arnstadt von Dörrberg, Blatt 93, Flur 2, Flurstück 52/3
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Gemeinde Geratal teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 12.11.2020 u.a. mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel für das Objekt bestehen und das Objekt nicht unter Denkmalschutz steht. Ferner befindet sich der Verkaufsgegenstand im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und in keinem Natur- oder Landschaftsschutzgebiet. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2020/21 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

    Gemäß Schreiben des Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz vom 24.04.2019 gegenüber dem Veräußerer, sind auf dem Verkaufsgegenstand keine Altlasten oder altlastenverdächtigen Flächen im THALIS erfasst.
  • Makrolage
    Die Landgemeinde Geratal im thüringischen Ilm-Kreis liegt am Nordrand des Thüringer Waldes etwa 50 Kilometer südwestlich von Erfurt.

    Die nach den Flüssen ´Wilde Gera´ und ´Zahme Gera´ benannte Gemeinde befindet sich in hügeliger, teils bewaldeter und teils offener Flur. An der Wilden Gera in der Mitte liegen der Hauptort Gräfenroda sowie nordöstlich das kleine Dorf Liebenstein mit seiner Burg.

    Die Verkehrsanbindung erfolgt über die Bundesautobahn 71 von Erfurt nach Schweinfurt mit der Anschlussstelle Gräfenroda sowie die Bundesstraße 88, die von der A 71 über Gräfenroda nach Ohrdruf führt. Weitere Straßenverbindungen bestehen nach Plaue, Ilmenau und Gehlberg sowie im Jonastal nach Arnstadt und Crawinkel.

    Bahnhöfe befinden sich in Gräfenroda an der Bahnstrecke Erfurt-Würzburg sowie in Geraberg an der Bahnstrecke Erfurt-Ilmenau. Ein weiterer Bedarfshalt liegt in Dörrberg.

    Der Ortsteil Gräfenroda liegt in etwa 400 Metern Höhe im Tal der Wilden Gera.

    Nördlich von Gräfenroda erhebt sich der etwa 490 m hohe Läusebühl, südlich liegt der etwa 508 m hohe Gräfenrodaer Berg. Südwestlich des Ortes beginnt der Thüringer Wald. Westlich von Gräfenroda befindet sich die Lütschetalsperre. Die Lütsche mündet in Gräfenroda in die Wilde Gera.

    Talaufwärts befindet sich in 3 km Entfernung mit der Talbrücke Wilde Gera die imposanteste Brücke der A 71.

    Gräfenroda liegt an der B88, die Ilmenau und Eisenach verbindet. Nach dem Ort ist auch eine Autobahnanschlussstelle der A 71 benannt, die ca. 4 km südlich liegt. Von Gräfenroda führen weitere Straßen nach Gehlberg/Oberhof und Plaue/Arnstadt.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt an der L2149/Schwarzbach, etwa 4 km südlich des Ortsteils. Die ´Wilde Gera´ bildet gemäß vorliegendem Kartenmaterial die westliche Grundstücksgrenze. In etwa 150 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle ´Am Schwarzbach´, die von den Buslinien 359 und R angefahren wird.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.gemeinde-geratal.de
  • Behörde Gemeinde Geratal, An der Glashütte 3, 99330 Geratal OT Gräfenroda, Tel.: 036205 93330
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine vertragsfreie, schmal geschnittene Uferrandfläche, welche an die Uferböschung der Wilder Gera angrenzt. Die Grundstücksgröße beträgt 610 m², lt. Grundbuchangaben.

    Der dicht mit Laub- und vereinzelten Nadelbäumen bestockte Verkaufsgegenstand wird westlich durch die Wilde Gera und östlich durch die L2149 begrenzt.

    Auf dem unebenen und verwilderten Grundstück stehen zwei Masten aus Holz mit 2 Leitungen, die dinglich nicht gesichert sind.

    Die Zuwegung zum Verkaufsgegenstand erfolgt überwiegend über Fremdflurstücke, die nicht im Eigentum des Veräußerers stehen. Vertragliche Regelungen zur Nutzung dieser Fremdflurstücke als Zuwegung bestehen nicht. Die Regelung der künftigen Zuwegung obliegt dem Ersteher.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.013 Besucher