Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**

  • Blick auf den Verkaufsgegenstand aus westlicher Richtung - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Blick auf den Verkaufsgegenstand aus westlicher Richtung
  • Lageskizze - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Lageskizze
  • Beschaffenheit des Verkaufsgegenstandes - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Beschaffenheit des Verkaufsgegenstandes
  • Mauerreste auf dem Verkaufsgegenstand - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Mauerreste auf dem Verkaufsgegenstand
  • Mauerreste auf dem Verkaufsgegenstand - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Mauerreste auf dem Verkaufsgegenstand
  • Der Schlossweg um die Wüstung (VitalTour) verläuft teilweise über den nördlichen Bereich der Verkaufsfläche - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Der Schlossweg um die Wüstung (VitalTour) verläuft teilweise über den nördlichen Bereich der Verkaufsfläche
  • Lageskizze - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Lageskizze
  • Lageskizze Flurstücke 358/200, 359/200 und 362/200 - Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
    Lageskizze Flurstücke 358/200, 359/200 und 362/200
  • Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**

Auktions-ID 342-0010

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
5.000 EUR *
SP 5.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

11.11.2020
Die Verbandsgemeindeverwaltung teilt im Schreiben vom 03.11.2020 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Das Objekt liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB der Ortsgemeinde Winterburg sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Flächen für Wald, teilweise nach § 24 LPflG pauschal geschützte Fläche. Das Objekt steht unter Denkmalschutz und liegt in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor. Erschließungsbeiträge sowie Straßenausbaubeiträge fallen aufgrund der Lage nicht an.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Ehemalige Burganlage ´Winterburg´ **etwa 1,7 ha in erhöhter Lage**
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Soonwaldstraße
    55595 Winterburg
  • Bundesland Rheinland-Pfalz
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 17.173 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Bad Sobernheim von Winterburg, Blatt 769, Flur 4, Flurstücke 362/200, 363/200, 358/200 und 359/200
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Bisher keine Antwort erhalten.
  • Makrolage
    Die Ortsgemeinde Winterburg im rheinland-pfälzischen Landkreis Bad Kreuznach liegt tief im engen Ellerbachtal im südöstlichen Hunsrück, westlich des Gauchswaldes und südlich des Soonwalds.

    Der staatlich anerkannte Erholungsort verdankt seinen Namen der hier ehemals befindlichen Winterburg.

    Der Ort wurde erstmals im Jahr 1325 urkundlich erwähnt, als Graf Johann II. von Sponheim die Burg Winterburg dem Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg zu Lehen auftrug.

    Winterburg ist in erster Linie für das Schullandheim Winterburg bekannt, welches von den Mainzer Gymnasien und sonstigen Gruppen gerne als Ziel für Klassenfahrten oder für Seminare genutzt wird.

    Die Bundesstraßen 41 und 50 sind gut erreichbar und führen zum einen zum Rhein-Main-Gebiet und dem Flughafen Frankfurt und zum Flughafen Hahn.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt über dem nördlichen Teil des Ortes an dem sich zuvor das ´Alte Schloss´ befand. Gegenwärtig ist der Verkaufsgegenstand nordöstlich, östlich, südlich und südwestlich von angrenzender Wohnbebauung der Soonwald- und Ellerbachstraße umgeben. Nordwestlich liegt das Gelände des heutigen Schullandheims Winterbug, das aus dem Fundament der 1334 zerstörten Vorburg hervorgeht.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist über eine westlich von der Ellerbachstraße abzweigenden Weg erreichbar.
  • Sonstiges
    Zur Geschichte:
    Erstmals wird Winterburg 1325 als Jagd- und Winterresidenz der Grafen von Sponheim erwähnt. Durch Kaiser Ludwig IV. den Bayern wurde 1330 das Dorf „Wynthirberg´ zur Stadt erhoben, zuvor hatte Graf Johannes von Sponheim, Schloss mit Mühle und Tal von Erzbischof Balduin von Trier zu Lehen genommen.

    In den Eroberungskriegen Ludwigs XIV gegen die Pfalz zerstörte General Mélac 1689 das „Alte Schloss“. Die Ruine wurde erst abgetragen, als 1839 der baufällige Turm in den Ort gestürzt war. Von der alten Burg sind nur noch wenige Mauerreste vorhanden.

    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.vg-nahe-glan.de
  • Behörde Verbandsgemeinde Nahe-Glan, Marktplatz 11, 55566 Bad Sobernheim, Tel.: 06751 810
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt das Gelände der einstigen ´Winterburg´ mit einer Gesamtgrundstücksgröße von 17.173 m², lt. Grundbuchangaben.

    Der unregelmäßig geschnittene Verkaufsgegenstand liegt über dem Höhenniveau des umgebenen Ortes und besitzt ein insgesamt unebenes Höhenprofil. Aufgrund des überwiegend naturbelassenes Zustandes stellt sich die Fläche gegenwärtig als bewaldete Fläche dar. Zahlreiche Wanderpfade führen über den Verkaufsgegenstand, auf dem stellenweise noch alte Burgruinen erkennbar sind. Es ist mit Auffinden weiterer Reste alter baulicher Anlagen der ehemaligen Burganlage zu rechnen.

    Augenscheinlich werden Teile der Verkaufsfläche vertragslos als Zuwegung und Gartenfläche genutzt. Die partielle vertragslose Nutzung durch Anrainer der angrenzenden Wohngrundstücke kann nicht ausgeschlossen werden.

    Zum Verkaufsgegenstand gehören die Flurstücke 362/200 mit einer Größe von 2 m², lt. Grundbuchangaben, hinter dem Wohngrundstück der Soonwaldstraße 26 (Flurstück 154/1) sowie die Flurstücke 358/200 mit einer Größe von 4 m² und 359/200 mit einer Größe von 9 m², jeweils lt. Grundbuchangaben, hinter dem Wohngrundstück der Soonwaldstraße 28 (Flurstück 153/3). Gemäß vorliegendem Kartenmaterial ist das Verkaufsflurstück 359/200 vollständig mit einem Gebäude der vorstehenden Fremdbebauung überbaut.

    Der Verkaufsgegenstand wurde nicht durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses besichtigt. Sämtliche Angaben stammen vom Veräußerer.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
4.157 Besucher