Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel

  • Lageskizze Flurstücke 102/1, 106, 40 und 10 - Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
    Lageskizze Flurstücke 102/1, 106, 40 und 10
  • Lageskizze Flurstücke 102/1, 106, 40 und 10 - Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
    Lageskizze Flurstücke 102/1, 106, 40 und 10
  • Lageskizze Flurstück 41/1 - Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
    Lageskizze Flurstück 41/1
  • Lageskizze Flurstück 41/1 - Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
    Lageskizze Flurstück 41/1
  • Umgebungsskizze - Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
    Umgebungsskizze
  • Umgebungsskizze - Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
    Umgebungsskizze
  • Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel

Auktions-ID 341-0008

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
5.000 EUR *
SP 5.000 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

29.10.2020
Entgegen der Angabe in der Objektbeschreibung mit vertragsfrei ist der Verkaufsgegenstand bis zum 30.09.2021 verpachtet. Die Jahresnettopacht für die verpachteten Flächen beträgt € 80,96. Ab dem 01.10.2021 ist der Verkaufsgegenstand vertragsfrei.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Über 2,5 ha umfassendes Flächenlos nahe Salzwedel
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    29410 Hansestadt Salzwedel
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 25.681 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Salzwedel von Salzwedel, Blatt 12551, Gemarkung Salzwedel, Flur 40, Flurstück 102/1

    Amtsgericht Salzwedel von Salzwedel, Blatt 10312, Gemarkung Salzwedel, Flur 40, Flurstück 106

    Amtsgericht Salzwedel von Salzwedel, Blatt 10151, Gemarkung Salzwedel, Flur 79, Flurstück 40 und Flur 80, Flurstück 10

    Amtsgericht Salzwedel von Salzwedel, Blatt 9908, Gemarkung Krinau, Flur 1, Flurstück 41/1
  • Belastungen im Grundbuch
    Blatt 12551

    Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Gashochdruckleitungsrecht) für die E.ON Avacon AG, in Helmstedt.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 Grundbuchblatt 12551 ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.

    Blatt 10312

    Abt. II, lfd. Nr. 16: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht mit Maststandort) für E.ON Avacon AG, Helmstedt.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 16 Grundbuchblatt 10312 ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.

    Blatt 10151

    Abt. II, lfd. Nr. 2 nur lastend auf Flurstück 40: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht mit Maststandort) für die E.ON Avacon AG, Helmstedt.

    Abt. II, lfd. Nr. 4 nur lastend auf Flurstück 10: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Gasleitungsrecht - Sw 68-Fst Böst) für die GDF SUEZ E & P DEUTSCHLAND GMBH, in Lingen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 2 und 4 Grundbuchblatt 10151 sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.

    Blatt 9908

    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Hansestadt Salzwedel teilte dem Auktionshaus mit Schreiben vom 08.07.2020 u.a. Folgendes mit: Für alle Verkaufsflurstücke liegen lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel vor. Alle Flurstücke werden dem Außenbereich gemäß § 35 BauGB zugeordnet. Die Flurstücke liegen nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet und stehen nicht unter Denkmalschutz. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach in 2020/2021 Erschließungskosten im Sinne des BauGB bzw. Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen werden.
    Die Flurstücke liegen im Geltungsbereich eines wirksamen Flächennutzungsplanes und werden wir folgt ausgewiesen: Flurstücke 41/1 und 10 als Fläche für die Landwirtschaft, Flurstück 40 als Wald sowie Fläche für die Landwirtschaft, Altlastenverdacht, Flurstück 102/1 als Fläche für die Landwirtschaft und Flurstück 106 als Wald, Fläche für die Landwirtschaft sowie Naturdenkmal.
  • Makrolage
    Die alte Hansestadt Salzwedel mit rd. 24.000 Einwohnern ist Kreisstadt des Altmarkkreises Salzwedel in Sachsen-Anhalt und präsentiert sich als wirtschaftliches und kulturelles Mittelzentrum im Nordwesten der Altmark. Zur Stadt gehören nach Beendigung der Gebietsreform 18 Ortschaften mit insgesamt 48 Ortsteilen. Salzwedel an der Einmündung der Salzwedeler Dumme in die Jeetze.

    Die geographische Nähe zu den Oberzentren Hamburg (ca. 130 km), Hannover (ca. 120 km), Magdeburg (ca. 100 km) sowie zur Bundeshauptstadt Berlin (ca. 220 km) macht Salzwedel als Wirtschaftsstandort auch für Betriebe aus anderen Wirtschaftszweigen attraktiv.

    Benachbarte regional bedeutsame Städte sind Uelzen im Westen (ca. 44 km), Lüchow im Norden (ca. 12 km), Gardelegen im Süden (ca. 41 km) und Arendsee im Osten (ca. 24 km).

    Krinau liegt ca. 5 km südlich von Salzwedel, westlich der B71.
  • Mikrolage
    Die Grundstücke liegen auf dem Gebiet der Hansestadt Salzwedel in den Gemarkungen Salzwedel und Krinau. Die Flurstücke 102/1, 106, 40 und 10 liegen südwestlich außerhalb von Salzwedel und das Flurstück 41/1 südlich außerhalb von Salzwedel sowie südlich der B 248.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Google Maps Koordinaten
    Flurstück 106: 52.839528, 11.131825
    Flurstück 40: 52.837994, 11.112571
    Flurstück 10: 52.838879, 11.122328
    Flurstück 41/1: 52.819169, 11.145428
  • Internetadresse Gemeinde
    www.salzwedel.de
  • Behörde Hansestadt Salzwedel, An der Mönchskirche 5, 29410 Hansestadt Salzwedel, Tel.: 03901/ 65 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen 5 getrennt liegende Flurstücke mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 25.681 m², bestehend aus den Flurstücken 102/1 mit 11.270 m² und 106 mit 8.940 m² der Flur 40, dem Flurstück 40 mit 5.100 m² der Flur 79 und dem Flurstück 10 mit 230 m² der Flur 80 in der Gemarkung Salzwedel sowie dem Flurstück 41/1 mit 141 m² der Flur 1 in der Gemarkung Krinau, jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Die Flächen waren bis 30.09.2020 verpachtet und sind ab 01.10.2020 vertragsfrei.

    Laut unverbindlicher Aussage des Veräußerers stellen von der Gesamtfläche rd. 2,3835 ha sonstige Flächen mit geringem Anteil Ackerland von rd. 0,0611 ha (37 Bodenpunkte) sowie 0,1235 Grünland (41 Bodenpunkte) dar.

    Wegen der tatsächlichen Flächengrößen, der jeweiligen Nutzungsart sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt der Veräußerer keine Haftung.

    Laut Auskunft des Veräußerers befand sich auf einer Teilfläche des Flurstückes 40 (ca. 4.000 m²) eine Hausmülldeponie (Stand 2009), Neuverkippungen sind nicht erfolgt. Die Fläche wurde rekultiviert und aufgeforstet, teilweise sind noch Bauschuttablagerungen erkennbar. In einem weiteren Teilbereich dieses Flurstückes befindet sich ein gesetzlich geschütztes Biotop gemäß § 30 BNatSchG.

    Die Flurstücke sind teilweise über öffentliche Straßen sowie teilweise über Feld-/Wirtschaftswege bzw. Flurstücke im Fremdeigentum erreichbar. Der Meistbietende muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

    Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.667 Besucher