Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt

  • Blick auf Verkaufsobjekt - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt
  • Blick auf Verkaufsobjekt mit vertragsloser Nutzung - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt mit vertragsloser Nutzung
  • Blick auf gesamtes Stallgebäude und Umgebung - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Blick auf gesamtes Stallgebäude und Umgebung
  • Zugang - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Zugang
  • Innenansicht mit vertragsloser Nutzung - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Innenansicht mit vertragsloser Nutzung
  • Innenansicht mit vertragsloser Nutzung - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Innenansicht mit vertragsloser Nutzung
  • Innenansicht mit vertragsloser Nutzung - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Innenansicht mit vertragsloser Nutzung
  • Innenansicht - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Innenansicht
  • Innenansicht mit vertragsloser Nutzung - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Innenansicht mit vertragsloser Nutzung
  • Blick auf Zuwegung und Umgebung - Aufnahme aus 2011 - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Blick auf Zuwegung und Umgebung - Aufnahme aus 2011
  • Straßenansicht und Umgebung - Aufnahme aus 2011 - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Straßenansicht und Umgebung - Aufnahme aus 2011
  • Straßenansicht und Umgebung - Aufnahme aus 2011 - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Straßenansicht und Umgebung - Aufnahme aus 2011
  • Lageskizze - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Lageskizze
  • Lageskizze - Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
    Lageskizze
  • Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt

Auktions-ID 340-0014

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
1.300 EUR *
SP 500 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Jetzt Bietantrag stellen

Datenänderung

16.10.2020
Das Auktionshaus hat nach einer Besichtigung des Objektes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses weitere Bilder vom Objekt veröffentlicht.

13.10.2020:
Die Stadt Osterwieck teilt dem Auktionshaus in Schreiben vom 13.10.2020 u.a. mit, dass sich der Verkaufsgegenstand im Innenbereich gemäß § 34 BauGB befindet und im rechtskräftigen Flächennutzungsplan als Mischgebiet ausgewiesen ist. Das Objekt steht weder unter Denkmalschutz noch liegt es in einem Sanierungsgebiet. Es besteht kein Ensemble- oder Milieuschutz. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2020/21 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Grundstück mit leerstehendem Stallteil - ehemals Teil eines Vierseitenhofes - ca. 15 km von Wernigerode entfernt
  • Immobilienart Sonstige
  • Adresse
    Schienenstraße 94
    38835 Osterwieck OT Zilly
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 427 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Baujahr Ca. 1900, lt. Angabe Veräußerer.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Halberstadt von Zilly, Blatt 1245, Flur 9, Flurstück 43/36
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Leerstehend
  • Aussage Bauamt
    Nach einer Stellungnahme der Stadt Osterwieck vom 17.11.2011 liegt das Grundstück im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und ist im Flächennutzungsplan als Mischgebiet ausgewiesen. Es besteht kein Denkmalschutz. Dem Amt sind keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontamination bekannt.
  • Makrolage
    Zilly war eine selbstständige Gemeinde in Sachsen-Anhalt, die sich am 11. September 2003 mit den Gemeinden Deersheim, Hessen, Osterode am Fallstein, Rohrsheim, Veltheim sowie der Stadt Dardesheim zur Gemeinde Aue-Fallstein im jetzigen Landkreis Harz zusammengeschlossen hat. Am 1. Januar 2010 fusionierte Aue-Fallstein mit den anderen Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Osterwieck-Fallstein zur neuen Stadt Osterwieck.

    Der Ortsteil Zilly liegt etwa 19 km nordwestlich der Kreisstadt im nördlichen Vorharzgebiet zwischen Fallstein und Huy. Der zugehörige Ortsteil Sonnenburg liegt fast unmittelbar an der B79 (Halberstadt-Wolfenbüttel). Durch die Lage an der B244 ist Zilly in Richtung Süden direkt an Wernigerode angebunden. Die L87 führt in Richtung Osterwieck.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsobjekt liegt in der Ortslage von Zilly, östlich der Schienenstraße. Die Umgebungsbebauung ist ländlich geprägt, ein- bis zweigeschossige Wohnbebauung mit Nebengebäuden.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Keller
    Nicht unterkellert.
  • Fassade
    Verfugtes Ziegelmauerwerk.
  • Fenster
    Einfach verglaste Holzfenster.
  • Dach / Dachrinnen / Schornstein
    Satteldach mit Wellasbestdeckung, partiell undicht.

    Zinkdachentwässerung.

    Ohne Schornstein.
  • Heizung
    Nicht vorhanden.
  • Sanitär
    Nicht vorhanden.
  • Elektro
    Augenscheinlich veraltete Installationen.
  • Türen
    Metallschiebetore, 2-flügliges Holztor.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stadt-osterwieck.de
  • Behörde Einheitsgemeinde Stadt Osterwieck, Am Markt 11, 38835 Osterwieck, Tel.: 039 421/ 793 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt. Ausnahmetatbestand EnEV.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein lt. Grundbuchangabe 427 m² großes Grundstück mit einem ehemaligen Stallteil.

    Bei dem regelmäßig geschnittenen Verkaufsgrundstück handelt es sich um den nordöstlichen Teil eines ehemaligen Vierseitenhofes, welcher nach der Wende in einzelne Flurstücke aufgeteilt wurde. Die Teilung führte dazu, dass sich das 2-geschossige Stallgebäude, ein ehemaliger Rinderstall mit Futterboden, nunmehr über mehrere Flurstücke erstreckt. Die Flurstücksgrenzen sind hof- sowie gebäudeseitig nicht erkennbar.

    Das Gebäude befindet sich mit dem Nordgiebel und der Rückfront (Ostseite) in Grenzbebauung. Das Grundstück wird im Norden durch eine Grundstücksmauer eingegrenzt, ansonsten ist es frei zugänglich. Die westlich befindliche Hoffläche ist überwiegend mit Betonplatten befestigt und mit Wildwuchs bewachsen.

    Das Gebäude war zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses im Jahr 2011 verschlossen und es konnte keine Innenbesichtigung erfolgen. Aktuell fand keine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch das Auktionshaus statt.

    Keine Heizungs- und Sanitärausstattung vorhanden. Die Elektroinstallationen sind veraltet. Das Satteldach mit Wellastbesteindeckung ist partiell undicht.

    Augenscheinlich ist einzuschätzen, dass in Abhängigkeit einer zukünftigen Nutzung am und innerhalb des Gebäudes Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich sind.

    Lt. Angabe des Veräußerers hat der Nachbar vertragslos und ohne Absprache Holz im Objekt eingelagert und einen Hänger abgestellt. Es obliegt dem Ersteher hier eine Klärung bzw. eine vertragliche Vereinbarung

    Die Anbindung des Verkaufsgrundstücks an die Schienenstraße erfolgt über das vorgelagerte Flurstück 43/33, bei dem es sich nach im Auktionshaus vorliegender Information um eine öffentliche Zuwegung handelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.053 Besucher