Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt

  • Blick auf Verkaufsobjekt - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt
  • Blick auf Verkaufsobjekt - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt
  • Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsobjekt - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Blick auf Verkaufsobjekt
  • Ruinöse Reste der Bebauung - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Ruinöse Reste der Bebauung
  • Ruinöse Reste der Bebauung - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Ruinöse Reste der Bebauung
  • Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
  • Blick auf Umgebung - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Blick auf Umgebung
  • Straßenansicht - Verkaufsfläche links - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Straßenansicht - Verkaufsfläche links
  • Straßenansicht - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Straßenansicht
  • Lageskizze - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Lageskizze
  • Lageskizze - Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
    Lageskizze
  • Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt

Auktions-ID 336-0006

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
7.600 EUR *
SP 2.800 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Baugrundstück nahe des entstehenden ´Klinger Sees´ und ca. 18 km von der Cottbusser Innenstadt entfernt
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Dubrauer Dorfstraße
    03149 Wiesengrund OT Gosda GT Dubrau
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 852 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Cottbus von Gosda, Blatt 320, Flur 6, Flurstücke 22/2, 43/2 und 44/2
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit - das Recht zum Betrieb, zur Instandsetzung und Erneuerung einer Trinkwasserhauptversorgungsleitung (HW 150 AZ) nebst Betretungsrecht sowie Bebauungsbeschränkung - für die Stadtwerke Forst GmbH mit Sitz in Forst.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches eingetragene Dienstbarkeit als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Das Amt Döbern-Land teilt im Schreiben vom 28.07.2020 Folgendes mit: Das Flurstück 43/2 und teilweise das Flurstück 22/2 liegen im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und das Flurstück 44/2 liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB. Ein Flächennutzungsplan existiert für diesen Bereich nicht. Das Objekt steht nicht unter Denkmalschutz und es besteht auch kein Ensemble- und/oder Milieuschutz. Das Objekt liegt auch nicht im Sanierungsgebiet. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach Erschließungskosten im Sinne des BauGB und Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz im Jahr 2020/2021 anfallen.
    Das Amt weist darauf hin, dass das Grundstück teilweise mit einem eingestürztem Verkaufskiosk bebaut ist.

    Des Weiteren teilte das Amt Döbern-Land dem Veräußerer per E-Mail am 19.02.2020 und 24.02.2020 mit, dass von der Verkaufsfläche ca. 500 m² Bauland sind. Bestands und Denkmalschutz bestehen nicht. Der Abriss des Gebäudes ist nicht baugenehmigungspflichtig und auch nicht anzeigenpflichtig.
  • Makrolage
    Wiesengrund ist eine Gemeinde im Landkreis Spree-Neiße, im südöstlichen Teil von Brandenburg. Sie gehört zum Amt Döbern-Land, das seinen Sitz in der Stadt Döbern hat. Die Gemeinde liegt im sorbischen Siedlungsgebiet.

    Die Gemeinde Wiesengrund grenzt im Westen an Cottbus und die Gemeinde Neuhausen/Spree, im Süden an die Stadt Spremberg und die Gemeinde Felixsee, im Osten an die Gemeinden Neiße-Malxetal und Groß Schacksdorf-Simmersdorf und im Norden an Forst (Lausitz) und die Gemeinde Teichland. Auf dem Gemeindegebiet wird ein Restloch des Braunkohlebergbaues geflutet. Daraus entsteht derzeit der Klinger See.

    Wiesengrund liegt an der L49 zwischen Cottbus und Forst (Lausitz). Die L481 verbindet die Ortsteile Trebendorf und Gahry miteinander und führt zur B115 (Forst-Döbern). Die A15 (Dreieck Spreewald-polnische Grenze) durchquert das Gemeindegebiet. Die nächstgelegenen Anschlussstellen sind Roggosen bzw. Forst.

    Gosda ist ein Ortsteil der Gemeinde Wiesengrund, zu dem die Gemeindeteile Dubrau und Klinge gehören. Gosda liegt in der Niederlausitz, ca. 7 km westlich von Forst (Lausitz) und am Südrand des ehemaligen (nicht mehr aktiven) Tagebaus Jänschwalde.

    Dubrau liegt auch am Rande der Lausitzer Seenlandschaft. Die Talsperre Spremberg ist ca. 20 km entfernt.
  • Mikrolage
    Das Objekt befindet sich im Gemeindeteil Dubrau, direkt an der Dubrauer Dorfstraße.

    Die Umgebung besteht aus ländlicher Wohnbebauung. Die Dubrauer Dorfstraße wurde in den letzten Jahren saniert.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Die ortsüblichen Medien liegen in der Straße. Kein Erdgas.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Der Veräußerer teilt unverbindlich mit, dass lt. Aussage des Amtes Döbern Land gegenüber dem Veräußerer, die theoretische Möglichkeit bestehen würde, die direkt angrenzenden Flurstücke 43/1 und 44/1 per Beschluss der Gemeindevertretung hinzuzukaufen. Hierüber entscheidet ausschließlich die Gemeindevertretung. Ein Anspruch besteht nicht.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.amt-doebern-land.de
  • Behörde Amt Döbern-Land, Forster Straße 8, 03159 Döbern, Tel.: 035 600/ 3687 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein vertragsfreies, randerschlossenes Baugrundstück mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 852 m², bestehend aus den 3 zusammenhängenden Flurstücken 22/2 mit 439 m², 43/2 mit 287 m² und 44/2 mit 126 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Auf dem Verkaufsgrundstück befinden sich die ruinösen Reste eines ehemaligen in Leichtbauweise errichteten Gebäudes (Baujahr 1966), welches ursprünglich als Verkaufsstelle/Dorfkonsum genutzt wurde.

    Das Dach und die Dachkonstruktion des eingeschossigen Gebäudes ist großflächig eingefallen, Türen und Fenster sind defekt bzw. zerstört, die gesamte Ausstattung und die ehemaligen haustechnischen Anlagen sind unbrauchbar.

    Der Veräußerer weist darauf hin, dass das Gebäude nicht gefahrlos betreten werden kann. Es besteht weitere Einsturzgefahr.

    Das gesamte Flurstück 43/2 und der nördliche Teil des Flurstücks 22/2 liegen im Innenbereich gemäß § 34 BauGB. Lt. Aussage des Amtes Döbern-Land sind auf Grundlage der Klarstellungs- und Abrundungssatzung ca. 500 m² als Bauland zu werten.

    Die endgültige und verbindliche Bebauungsmöglichkeit für dieses Grundstück konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernimmt das Auktionshaus keine Haftung. Die Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage zu klären.

    Über das Flurstück 22/2 verläuft eine Trinkwasserleitung, welche im Grundbuch dinglich gesichert ist. Der Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverband teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 24.02.2020 Folgendes mit: Für das Flurstück 22/2 bedeutet dies, dass im Bereich der vorhandenen Trinkwasserleitungstrasse und dessen Gestattungsstreifen von 4,0 m (2,0 m beidseitig der TWL 150 Az (Asbestzement(!)) keine betriebsfremden Bauwerke errichtet werden dürfen sowie auch keine Anpflanzungen von mehrjährigen Kulturen. Des Weiteren ist eine ungehinderte Zugänglichkeit, insbesondere für den Fall von Havariebeseitigungen, jederzeit zu gewährleisten. Geplante Bauwerke (wie Wohngebäude, Garagen, Carports, Abwasseranlagen u.ä.) sind in einem Mindestabstand von 3,0 m zur vorhandenen Leitungstrasse einzuplanen.

    Auf der Freifläche ist Strauch- und Wildbewuchs zu verzeichnen.

    Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.899 Besucher