2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´

  • Lageskizze Flurstück 204/13 im Allgemeinen Wohngebiet - 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´
    Lageskizze Flurstück 204/13 im Allgemeinen Wohngebiet
  • Lageskizze Flurstück 204/13 - 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´
    Lageskizze Flurstück 204/13
  • Lageskizze Flurstück 74 - 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´
    Lageskizze Flurstück 74
  • Lageskizze Flurstück 74 - 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´
    Lageskizze Flurstück 74
  • Lage der Flurstücke - 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´
    Lage der Flurstücke
  • 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´

Auktions-ID 336-0009

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
6.000 EUR *
SP 3.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel 2 vertragsfreie Landwirtschaftsflächen in Heringen - davon ca. 1.835 m² lt. Bebauungsplan ´Allgemeines Wohngebiet´
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Hinter ´Am Heinerberg´
    36266 Heringen (Werra)
  • Bundesland Hessen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.973 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Bad Hersfeld von Heringen, Blatt 3375, Flur 1, Flurstück 204/13 sowie Amtsgericht Bad Hersfeld von Lengers, Blatt 991, Flur 1, Flurstück 74
  • Belastungen im Grundbuch
    Blatt 3375:

    Bestandsverzeichnis: Zu Gunsten des Verkaufsflurstücks 204/13 Grunddienstbarkeit (Wegerecht) an Grundstück Flur 1 Flurstück 204/8, eingetragen in Blatt 3266 Heringen Abt. II Nr. 1.

    Abt. II, lfd. Nr. 2: Über das Vermögen der Eigentümerin ist das Insolvenzverfahren eröffnet.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Blatt 991:

    Abt. II, lfd. Nr. 1: Über das Vermögen der Eigentümerin ist das Insolvenzverfahren eröffnet.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der eingetragenen Insolvenzvermerke in Blatt 3375, Abt. II, lfd. Nr. 2 des Grundbuches von Heringen sowie in Blatt 991, Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches von Lengers.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Der Magistrat der Stadt Heringen teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 14.07.2020 zum Flurstück 204/13 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel. Im Baulastenverzeichnis sind keine Baulasten eingetragen. Das Flurstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und ist im rechtskräftigen Bebauungsplan als Allgemeines Wohngebiet ausgewiesen. Das Flurstück liegt nicht im Sanierungsgebiet, steht nicht unter Denkmalschutz und es besteht auch kein Ensemble- und/oder Milieuschutz. Hinweise für Altlasten oder Bodenkontamination liegen dem Amt nicht vor.

    Gemäß telefonischer Auskunft der Stadt Heringen vom 21.07.2020 gegenüber einem Mitarbeiter des Auktionshauses, handelt es sich bei den Flurtücken 310/1, 310/2 und 593/311 um Wegflächen im Eigentum der Kommune. Grundsätzlich ist das Begehen und Befahren der in städtischem Besitz befindlichen Flurstücke erlaubt. Ob dies auch in der Örtlichkeit möglich ist, ist nicht geklärt, da die Wegfläche vermutlich zugewuchert ist.

    Des Weiteren teilt der Magistrat der Stadt Heringen teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 14.07.2020 zum Flurstück 74 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel. Im Baulastenverzeichnis sind keine Baulasten eingetragen. Das Flurstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Grünland. Das Flurstück liegt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet und steht nicht unter Denkmalschutz. Hinweise für Altlasten oder Bodenkontamination liegen dem Amt nicht vor.
  • Makrolage
    Heringen (Werra) ist eine Kleinstadt im osthessischen Landkreis Hersfeld-Rotenburg, direkt an der Landesgrenze zu Thüringen gelegen. Die Stadt liegt an dem Fluss Werra, umgeben von den Ausläufern des Thüringer Waldes, des Seulingswaldes und der Vorderrhön.

    Die nächsten größeren Städte sind im Westen Bad Hersfeld (28 km), im Nordosten Eisenach (30 km) und im Norden Kassel (80 km).

    Die Gemeinde ist über verschiedene Landstraßen an das überregionale Verkehrsnetz angeschlossen.
  • Mikrolage
    Das Flurstück 204/13 befindet sich in Ortslage Heringens oberhalb der Wohnbebauung Am Heinerberg. Nordöstlich liegt ein größeres Industriegebiet, südöstlich ein Bahnareal. Die weitere Umgebung besteht aus landwirtschaftlichen Flächen.

    Das Flurstück 74 liegt weiter südlich in einer Flussschleife der Werra etwa 2 km nördlich des Stadtteils Lengers innerhalb einer zum Teil vom Flusslauf umschlossenen Landwirtschaftsfläche.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Google-Maps Koordinaten Flurstück 74: 50.880279, 9.997098
  • Internetadresse Gemeinde
    www.heringen.de
  • Behörde Magistrat der Stadt Heringen (Werra), Obere Goethestraße 17, 36266 Heringen (Werra), Tel.: (0)6624 933-0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Versteigerung erfolgt im Auftrag des Insolvenzverwalters der Eigentümerin. Der Kaufvertragsabschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Gläubigerausschusses bzw. der Gläubigerversammlung im Insolvenzverfahren. Der Kaufvertrag wird erst mit Erteilung dieser Zustimmung endgültig wirksam (aufschiebende Bedingung). Der Kaufpreis braucht erst einen Monat nach Zustimmung und deren Zustellung an den Ersteher hinterlegt zu werden. Die Zustimmung bzw. deren Verweigerung werden durch eine schriftliche Erklärung des Insolvenzverwalters gegenüber dem den Kaufvertrag beurkundenden Notar, dass die Zustimmung erteilt bzw. verweigert wurde, nachgewiesen. Der Notar wird darüber eine Feststellungsurkunde errichten.

    Es wird darauf verwiesen, dass bei dem Kaufvertrag mit einer längeren Abwicklungsdauer zu rechnen ist.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen 2 getrennt voneinander liegende vertragsfreie Flurstücke mit einer Gesamtgrundstücksgröße von 1.973 m², lt. Grundbuchangaben.

    Das Flurstück 204/13 mit einer Größe von 1.835 m², lt. Grundbuchangabe, liegt nach Angabe der Stadt Heringen im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und gemäß rechtskräftigem Bebauungsplan im Allgemeinen Wohngebiet.

    Gegenwärtig stellt sich das Flurstück 204/13 als Landwirtschaftsfläche dar. Ein Auszug aus dem Liegenschaftskataster weist das Flurstück als Ackerland (A), Bodenart Lehmiger Sand (lS), Zustandsstufe (5), Entstehungsart Verwitterung (V), Bodenzahl 35, Ackerzahl 31 und Ertragsmesszahl 569 aus. Lt. Kartenmaterial wird das Flurstück im südlichen Grenzbereich durch einen Schuppen/Unterstand überbaut.

    Das Verkaufsflurstück 204/13 besitzt ein dinglich gesichertes Wegerecht über das südwestlich angrenzende Flurstück 204/8. Bei den sich daran anschließenden Flurstücken 593/311, 310/2 und 310/1 handelt es sich um Wegeflächen in städtischem Besitz. Gemäß telefonischer Auskunft der Stadt Heringen gegenüber einem Mitarbeiter des Auktionshauses, ist das Begehen und Befahren dieser Flächen erlaubt, wodurch das Flurstück 204/13 über eine Anbindung an öffentliches Straßenland verfügen würde. Inwiefern die Flächen in der Örtlichkeit überhaupt erkennbar bzw. vorhanden sind und als Zuwegung genutzt werden können, wurde weder von der Stadt Heringen noch vom Auktionshaus geprüft.

    Die endgültige und verbindliche Nutzungs- bzw. Bebauungsmöglichkeit und die damit verbundene Zuwegung für das Flurstück 204/13 konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernimmt das Auktionshaus keine Haftung. Die Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage zu klären.

    Das Flurstück 74 mit einer Größe von 138 m², lt. Grundbuchangabe, ist im Liegenschaftskataster als Grünland (Gr) Bodenart Lehm (L), Bodenstufe (II), Klimastufe 8°C und darüber (a), Wasserstufe (3), Grünlandgrundzahl 53, Grünlandzahl 49 und der Ertragsmesszahl 68 ausgewiesen.

    Gemäß vorliegendem Kartenmaterial liegt das Flurstück 74 an einem Abzweig eines von der Lengerser Straße abgehenden, parallel zur Werra verlaufenden Wirtschaftsweges.

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Teile des Verkaufsgegenstandes vertragslos in die Nutzung der angrenzenden Flächen mit einbezogen werden.

    Der Verkaufsgegenstand wurde nicht durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses besichtigt.

    Die jeweiligen genauen Flurstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.160 Besucher