Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt

  • Massives Gebäude auf dem Verkaufsgegenstand - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Massives Gebäude auf dem Verkaufsgegenstand
  • Containerwagen auf dem Verkaufsgegenstand - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Containerwagen auf dem Verkaufsgegenstand
  • Containerwagen auf dem Verkaufsgegenstand - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Containerwagen auf dem Verkaufsgegenstand
  • Holzbauten auf dem Verkaufsgegenstand - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Holzbauten auf dem Verkaufsgegenstand
  • Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
  • Lageskizze - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Lageskizze
  • Lageskizze - Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
    Lageskizze
  • Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt

Auktions-ID 335-0011

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
8.600 EUR *
SP 2.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Grundstück mit Gebäuderesten ca. 3 km von der Schweizer Grenze und 13 km vom Bodensee entfernt
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Hinter Plören (hinter Nr. 6)
    78247 Hilzingen
  • Bundesland Baden Württemberg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.867 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Villingen-Schwenningen Gemeinde Hilzingen von Hilzingen, Blatt 708, Flurstück 14856
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Gemäß Angabe des Veräußerers befindet sich lt. Auskunft des Landratsamtes Konstanz das Grundstück im bauplanungsrechtlichen Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Landschaftsschutzgebiet ´Hegau´.
  • Makrolage
    Die Gemeinde Hilzingen im baden-württembergischen Landkreis Konstanz liegt im westlichen Hegau, etwa vier Kilometer von Singen entfernt, im Tal des Rohrbachs (Riederbachs). Der Ort wird vom Mühlenbach durchflossen, der knapp unterhalb des Ortes in den Riederbach mündet.

    Hilzingen ist durch die A81 nach Würzburg an das überregionale Straßennetz angebunden. Den regionalen Verkehr bewältigt auch die B314. Zudem verfügt Hilzingen über zwei Flugplätze. Einer liegt am Ortsrand der Kerngemeinde Hilzingen, der andere am Rand des Ortsteiles Binningen. Beide Plätze verfügen nur über eine Graspiste und werden daher ausschließlich von Sport- und Segelflugzeugen genutzt.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich östlich außerhalb der Ortslage Hilzingens und südwestlich der B314, hinter der Wohnbebauung Hinter Plören 6. Die Umgebung des Verkaufsgegenstandes besteht neben der angrenzenden Waldfläche aus Landwirtschaftsflächen und der Wohnbebauung an der Straße.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Nicht erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.hilzingen.de
  • Behörde Rathaus Hilzingen, Hauptstraße 36, 78247 Hilzingen, Tel.: 07731 3809-0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein Grundstück in Hanglage mit einer Grundstücksgröße von 1.867 m², lt. Grundbuchangabe.

    Auf dem mit Wildwuchs bewachsenen Grundstück ist neben einem massiv gebauten Gebäude, ein Container- bzw. Bauwagen sowie mehrere zerfallene Holzbauten zu finden, welche nicht vom Veräußerer und lt. Auskunft des Landratsamtes Konstanz illegal errichtet wurden. Der Zustand sämtlicher Aufbauten ist als nicht weiter nutzbar einzustufen.

    Der Verkaufsgegenstand liegt im Landschaftsschutzgebiet ´Hegau´. Gemäß Auskunft des Landkreises Konstanz gegenüber dem Veräußerer sind gemäß § 2 Abs. 2 a der Landschaftsschutzgebietsverordnung ´Hegau´ Bauten aller Art untersagt. Somit sind die aufstehenden baulichen Anlagen nicht genehmigungsfähig, verstoßen gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften und sind zurückzubauen.

    Der Veräußerer weist ausdrücklich darauf hin, dass der Ersteher direkt nach dem Erwerb durch das Landratsamt aufgefordert wird, die sich auf dem Grundstück befindlichen Aufbauten unverzüglich abzubrechen und dass die Rückbauverpflichtung zu Lasten des Erstehers geht. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers wird ausgeschlossen.

    Das Flurstück hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und ist lt. Kartenmaterial nur über unbefestigte Wege im Fremdeigentum erreichbar, d.h. es handelt sich um ein gefangenes Flurstück ohne gesicherte Zuwegung.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
6.740 Besucher