Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Waldfläche an der B 71 in Haldensleben

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 2.500 EUR

Auktions-ID 335-0013

Startpreis 2.500 EUR *  von
Bietagent 0 EUR

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Zuschlag am 20.08.2020 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 335-0013
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse An der B 71
39340 Haldensleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 8.083 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Haldensleben von Haldensleben, Blatt 10497, Flur 25, Flurstück 35/2
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen, den Kaufgegenstand betreffend.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Untere Abfall- und Bodenschutzbehörde des Landkreises Börde teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 12.06.2018 mit, dass der Verkaufsgegenstand nicht im Altlastenkataster des Landkreises Börde registriert ist.

Der Landkreis Börde - Allgemeine Gefahrenabwehr, teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 08.06.2018 u.a. mit, dass der Verkaufsgegenstand vollständig als Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen ist. Eine Nutzung der Fläche oberhalb der Erdoberfläche ist unter Berücksichtigung des Zeitablaufes und des Charakters der Verdachtsfläche aber uneingeschränkt möglich. Es ist aber nicht auszuschließen, dass bei der Durchführung von erdeingreifenden Maßnahmen bzw. Maßnahmen unterhalb der Erdoberfläche Kampfmittel aufgefunden werden. Sofern erdeingreifende Maßnahmen vorgesehen sind, ist es zwingend erforderlich, dass diese Fläche bauvorbereitend überprüft/sondiert wird.

Die Stadt Haldensleben teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 17.07.2020 unter anderem mit, dass der Verkaufsgegenstand im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt und im rechtskräftigen Flächennutzungsplan als Flächen für Wald ausgewiesen ist. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2020/2021 nicht an.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Kreisstadt Haldensleben des Landkreises Börde in Sachsen-Anhalt liegt klimagünstig eingebettet zwischen Magdeburger Börde, Colbitz-Letzlinger Heide und Elbaue.

Durch Haldensleben hindurch fließt der Fluss Ohre, in der Nähe des Ortsteils Wedringen mündet die Beber in die Ohre. Haldensleben besitzt direkt am Mittellandkanal einen Binnenhafen.

Die Stadt liegt an der B 71 sowie der B 245. Über Landesstraße sind zudem die B 1 und B 189 erreichbar. Außerdem besitzen die nahegelegenen A 2 und A 14 Ausfahrten nach Haldensleben. Zum Mittellandkanal bestehen mehrere, den jeweiligen Erfordernissen angepasste Anschlüsse an den Häfen Haldenslebens.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand liegt nördlich außerhalb von Haldensleben in Richtung Born, direkt an der B 71 und im Randbereich eines großen Waldgebietes.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand liegt unmittelbar an der B 71.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.haldensleben.de
Behörde Stadt Haldensleben, Markt 20-22, 39340 Haldensleben, Tel.: 49 3904 479 155
Besichtigungsverm. Außendienst -
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine vertragsfreie Waldfläche an der B 71 mit einer Grundstücksgröße von 8.083 m², lt. Grundbuchangabe.

Über den dreieckig geschnittenen überwiegend mit älteren Kiefern und im Bereich der Straße auch mit Traubenkirsche, Eiche und Birke bestockten Verkaufsgegenstand führt ein Waldweg, der von der B 71 abzweigt.

Gemäß Angabe des Veräußerers ist das Flurstück im Flächennutzungsplan der Stadt Haldensleben als Waldfläche ausgewiesen.

Nach Auskunft des Landkreises Börde vom 08.06.2018 ist der Verkaufsgegenstand in Belastungskarten vollständig als Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen ist. Die Auftraggeberin hat keine weiteren Untersuchungen dazu durchführen lassen.

Die Auftraggeberin übernimmt keine Haftung für das Freisein des Verkaufsgegenstandes von Kampfmitteln gleich welcher Art und welchen Umfangs. Sie haftet auch nicht für Schäden aus der Beeinträchtigung des Verkaufsgegenstandes aufgrund des eventuellen Vorhandenseins von Kampfmitteln. Die Auftraggeberin haftet darüber hinaus nicht für Schäden durch auf dem Verkaufsgegenstand vorhandenes Kriegsgerät oder bisher nicht entfernte Kampfmittel. Ansprüche des Erstehers wegen eventuell vorhandener Kampfmittel - aus welchem Rechtsgrund auch immer - sind ausgeschlossen.

Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 335-0013 - Waldfläche an der B 71 in Haldensleben

Lage an der B 71
Lage an der B 71
Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
Verkaufsgegenstand
Blick auf Verkaufsgegenstand und tangierender Waldweg (rechts)
Tangierender Waldweg (links) und Waldweg über den Verkaufsgegenstand (rechts)
Verkaufsgegenstand mit von der B 71 abzweigenden Waldweg
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
601
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...