Landwirtschafts-/Grünlandfläche im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis

  • Lageskizze - Landwirtschafts-/Grünlandfläche im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis
    Lageskizze
  • Lageskizze - Landwirtschafts-/Grünlandfläche im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis
    Lageskizze
  • Landwirtschafts-/Grünlandfläche im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis

Auktions-ID 333-0005

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
2.300 EUR *
SP 1.500 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

21.07.2020

Die Stadt Herborn teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 21.07.2020 unter anderem mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Der Verkaufsgegenstand liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als landwirtschaftliche Fläche. Dem Amt liegen keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen vor.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Landwirtschafts-/Grünlandfläche im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    35745 Herborn (Hessen) ST Seelbach
  • Bundesland Hessen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 2.972 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Dillenburg/Zwst. Herborn von Herbornseelbach, Blatt 2332, Flur 78, Flurstück 8
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Liegt bisher nicht vor.
  • Makrolage
    Herborn ist eine historische Fachwerkstadt an der Dill im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis. Sie zeichnet sich durch eine geschlossene historische Altstadt mit vielen Baudenkmalen aus acht Jahrhunderten aus, die zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Deutschlands gezählt wird.

    Herborn liegt im mittleren Dilltal links und rechts des Flusses, der von Nord nach Süd die Stadt durchfließt. Im Westen erhebt sich der Westerwald und im Osten die Hörre mit der Hohen Warte.

    Herborn grenzt im Norden an Dillenburg, im Nordosten an die Gemeinde Siegbach, im Osten an die Gemeinde Mittenaar, im Südosten an die Gemeinde Sinn, im Süden an die Gemeinde Greifenstein sowie im Westen an die Gemeinden Driedorf und Breitscheid.

    Seelbach ist ein Stadtteil von Herborn.
  • Mikrolage
    Das Flurstück liegt in hängiger Lage innerhalb einer größeren Landwirtschaftsfläche südwestlich außerhalb von Seelbach und nordöstlich von Herborn.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.herborn.de
  • Behörde Stadt Herborn, Hauptstraße 39, 35745 Herborn, Tel.: 02772/ 708 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine lt. Grundbuchangabe 2.972 m² große Landwirtschafts-/Grünlandfläche.

    Augenscheinlich ist das Flurstück vertragslos in die Nutzung der angrenzenden Flächen mit einbezogen. Dem Veräußerer ist keine vertragliche Vereinbarung bekannt. Es obliegt dem Ersteher hier eine Klärung bzw. vertragliche Regelung herbeizuführen.

    Aufgrund der Lage innerhalb einer größeren Landwirtschaftsfläche hat das Flurstück keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und ist nur über Wirtschafts- und Feldwege sowie Flurstücke im Eigentum Dritter erreichbar.

    Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
925 Besucher