Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²

  • Flurstück 45 - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Flurstück 45
  • Nordöstliche Grenze des Flurstücks 106 - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Nordöstliche Grenze des Flurstücks 106
  • Flurstück 106 - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Flurstück 106
  • Kirschen auf Flurstück 45 - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Kirschen auf Flurstück 45
  • Schneise mittig des Flurstücks 45 - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Schneise mittig des Flurstücks 45
  • Bach Liethe westlich des Flurstücks 45 - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Bach Liethe westlich des Flurstücks 45
  • Zuwegung zum Flurstück 45 Richtung Norden von Neuplatendorf kommend - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Zuwegung zum Flurstück 45 Richtung Norden von Neuplatendorf kommend
  • Lageskizze - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Lageskizze
  • Lageskizze - Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
    Lageskizze
  • Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²

Auktions-ID 330-0015

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
23.000 EUR *
SP 23.000 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragsfreie Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von 50.708 m²
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    06333 Falkenstein/Harz OT Neuplatendorf
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 50.708 m² lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Quedlinburg von Neuplatendorf, Blatt 324, Flur 2, Flurstücke 45 und 106
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, laufende Nummer 2 (betrifft Flurstück 45): Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Erdgasleitungsrecht HDL 418.00 Endorf-Westerhausen) gemäß § 9 GBBerG, § 8 SachenR-DV für die Gasversorgung Sachsen-Anhalt GmbH in Halle/Saale.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die eingetragene Dienstbarkeit in Abt. II, laufende Nummer 2 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Falkenstein/Harz teilt dem Veräußerer unter anderem zu den Flurstücken 45 und 106 mit:
    - Laut Flächennutzungsplanentwurf Ausweisung als Fläche für Wald.
    - Die Fläche soll keiner anderen Nutzung zugeführt werden. Eine Umwidmung ist nicht angedacht.
    - Altlasten, Fremdbebauungen oder öffentlicher Bedarf sind nicht bekannt.

    Zuständige Ämter des Landkreises Harz gaben gegenüber dem Veräußerer nachfolgende Auskünfte zu den Flurstücken 45 und 106:
    - Keine Altlasteneintragung.
    - Die Flurstücke sind Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes (LSG) Harz. Es gelten die Ge- und Verbote der LSG-VO Harz.
    - Das Flurstück 45 grenzt an der nordwestlichen Flurstücksgrenze an einen Auwald, welcher zu den gesetzlich geschützten Biotopen gehört.
    - Die Flurstücke grenzen an ein Gewässer 2. Ordnung. An den Gewässerrandstreifen gelten in einem Bereich von 5 m die Verbotstatbestände gem. § 38 WHG i.V. mit § 50 WG LSA.
    - Die Umwandlung der Waldfläche in Weidefläche, Grünland oder Acker bzw. die Entfernung standortgerechter Bäume und Sträucher (ausgenommen die Entnahme im Rahmen einer ordnungsgemäßen Forstwirtschaft) und die Neuanpflanzung nicht standortgerechter Bäume und Sträucher ist verboten.
    - Die Errichtung nicht standortgebundener Anlagen, Wege und Plätze im Gewässerrandstreifen ist verboten. Bei einer Nutzung (Kahlhieb) in der Waldfläche ist diese innerhalb von 3 Jahren gem. § 10 LWaldG wieder aufzuforsten.
  • Makrolage
    Die Stadt Falkenstein/Harz liegt im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Sie wurde im Zuge der Gebietsreform aus der Zusammenführung der Stadt Ermsleben mit sechs weiteren ehemals selbständigen Gemeinden gebildet. Mehr als die Hälfte der Stadt ist Landschaftsschutzgebiet.

    Der Ortsteil Neuplatendorf liegt am Südostrand des Harzkreises an der Straße, die von Wippra nach Aschersleben führt. Ermsleben mit Sitz der Gemeindeverwaltung liegt ca. 8 km nördlich, Aschersleben ca. 15 km nordöstlich und die namensgebende Burg Falkenstein ca. 10 km.
  • Mikrolage
    Das Flurstück 106 liegt auf einer Anhöhe in einem kleinen Waldstück nordwestlich der Gemeinde Neuplatendorf und ist nur über vorgelagerte Fremdgrundstücke zu erreichen.

    Das Flurstück 45 befindet sich in einem nördlich der Gemeinde gelegenen Wald und wird über einen geschotterten Weg erreicht, der an der östlichen Grenze des Flurstückes verläuft.

    Nördlich beider Grundstücke befindet sich die Konradsburg, eine Burg bei Ermsleben. Sie wurde errichtet zum Schutze des Reichsgutes Harz, war in der weiteren Nutzung Benediktinerabtei und Kartäuserkloster und später eine Domäne mit landwirtschaftlicher Nutzung. Heute ist die Konradsburg eine Station an der Straße der Romanik.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen.

    Zuwegung über begrenzende Fremdgrundstücke bei Flurstück 106 bzw. bei Flurstück 45 über einen geschotterten Weg, der an der östlichen Grundstücksgrenze verläuft.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stadt-falkenstein-harz.de
  • Behörde Stadt Falkenstein/Harz, Markt 1, 06463 Falkenstein/Harz, Tel.: 034 743 - 960
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen zwei getrennt voneinander liegende Waldflächen mit unregelmäßigem Zuschnitt.

    Zum Bestand macht der Veräußerer unverbindlich folgende Angaben:

    Das Flurstück 45 ist mit 40jährigen Eichen, Kirschen und Birken bestockt. Die Umtriebszeit für die Eichen beträgt 180 Jahre. Der Eichenbestand besteht durchschnittlich aus den Güteklassen: A zu 1,7%, B zu 22 %, C zu 56,2% und D zu 19,9%. Die Umtriebszeit der Kirschen beträgt 100 Jahre. Der Kirschenbestand besteht durchschnittlich aus den Güteklassen B zu 58,3 % und C zu 41,7 %. Die Umtriebszeit für die Birken beträgt 80 Jahre. Der Birkenbestand besteht durchschnittlich aus den Güteklassen: A zu 0,7%, B zu 44,9% und C zu 54,4%.

    Das Flurstück 106 ist mit 40jährigen Pappeln und 30jährigen Eichen bestockt. Die Umtriebszeit für die Eichen beträgt 180 Jahre. Der Eichenbestand besteht durchschnittlich aus den Güteklassen: A zu 2,3%, B zu 23,5 %, C zu 54,4% und D zu 19,8 %. Der Pappelbestand besteht durchschnittlich aus den Güteklassen: B zu 39,2 % und C zu 60,8%.

    Der Veräußerer weist darauf hin, dass das Flurstück 45 in westlicher Richtung hin ein mittelstarkes Gefälle hat. Das Flurstück 106 wird im südlichen Bereich nach Darstellung auf den Liegenschaftsunterlagen durch ein Fremdgrundstück geteilt.

    Eine Auskunft über einen eventuellen Jagdausübungsberechtigten liegt dem Verkäufer nicht vor.

    Die Zuwegungen zu den Verkaufsflächen erfolgen bei Flurstück 106 über vorgelagerte Fremdgrundstücke bzw. zum Flurstück 45 über einen aus Neuplatendorf kommenden geschotterten Weg. Inwieweit vertragliche Regelungen zur Nutzung der Zuwegungen vorliegen ist dem Veräußerer und Auktionshaus nicht bekannt. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegungen mit dem /den Eigentümer(n) des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen. Ob auch künftig eine Zuwegung möglich ist, ist nicht klar.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.560 Besucher