Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt

  • Blick von Westen auf Flurstücke 17/37 (rechts vom Weg) und Flurstück 17/16 (links vom Weg) - Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
    Blick von Westen auf Flurstücke 17/37 (rechts vom Weg) und Flurstück 17/16 (links vom Weg)
  • Bestand auf Flurstücken 17/16 und 17/37 - Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
    Bestand auf Flurstücken 17/16 und 17/37
  • Flurstück 17/16 (rechts) und Flurstück 80/17 (links) - Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
    Flurstück 17/16 (rechts) und Flurstück 80/17 (links)
  • Robinienbestand auf Flurstück 80/17 - Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
    Robinienbestand auf Flurstück 80/17
  • Lageskizze (farbig) - Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
    Lageskizze (farbig)
  • Lageskizze - Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
    Lageskizze
  • Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt

Auktions-ID 330-0007

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
10.200 EUR *
SP 10.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragsfreie Waldfläche am Rand eines Wohngebietes nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    06193 Wettin-Löbejün OT Wettin
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 21.350 m² lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Halle (Saale) von Wettin, Blatt 1767, Flur 4, Flurstücke 17/37 und 17/16 sowie Flur 12, Flurstück 80/17
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Wettin-Löbejün teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 14.04.2020 unter anderem mit, dass der Verkaufsgegenstand im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt. Die Flurstücke liegen im Landschaftsschutzgebiet und sind als Biotopflächen nach § 37 NatSchG LSA ausgewiesen. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2020/2021 nicht an.

    Die Stadt Wettin-Löbejün teilt dem Veräußerer am 07.02.2017 unter anderem mit:
    - Bei den Flurstücken handelt es sich um geschützte Biotope innerhalb von Schutzgebieten im Sinne des Naturschutzrechts.
    - Die Flächen sollen keiner anderen Nutzung zugeführt werden. Eine Umwidmung ist nicht angedacht.
    - Altlasten, Fremdbebauungen oder anderer öffentlicher Bedarf sind nicht bekannt.

    Der Landkreis Saalekreis teilt am 06.02./17.02.2017 dem Veräußerer unter anderem mit:
    - Altlasten auf den Flächen sind nicht bekannt.
    - Die Fläche befindet sich im Naturpark „Unteres Saaletal“ sowie im Landschaftsschutzgebiet (LSG) „Saaletal“.
    - Der Gehölzbestand ist als gesetzlich geschütztes Biotop erfasst. Die Waldflächen sind nach anerkannten forstlichen Grundsätzen ordnungsgemäß, insbesondere nachhaltig, pfleglich und sachkundig zu bewirtschaften.
    - Es handelt sich um Wald gemäß § 2 Landeswaldgesetz.
  • Makrolage
    Wettin-Löbejün ist eine Stadt im Saalekreis, bestehend aus den Städten Wettin und Löbejün sowie acht zugeordneten ehemals selbständigen Gemeinden mit ihren Ortsteilen ist sie die nördlichste Gemeinde und Stadt im Saalekreis.

    Sie liegt ca. 70 km südlich der Landeshauptstadt Magdeburg und 15 km nördlich der Großstadt Halle, nach Dessau sind es in Richtung Nordosten rund 35 km.

    Das Gemeindegebiet wird im Südwesten fast durchgehend von der Saale begrenzt. Im Nordosten begrenzt der westliche Teil der Fuhne das Stadtgebiet.

    Am 1. Januar 2011 wurden die Städte Löbejün und Wettin mit den Gemeinden Brachwitz, Döblitz, Domnitz, Gimritz, Nauendorf, Neutz-Lettewitz, Rothenburg und Plötz, die zuvor bereits in der Verwaltungsgemeinschaft Saalkreis Nord zusammengeschlossen waren, zur neuen Stadt Wettin-Löbejün zusammengefasst.

    Der Ortsteil Wettin liegt direkt am rechten Ufer der Saale beim Saalekilometer 71, nur wenige Kilometer von Halle (Saale) entfernt. Das Ortschaftsgebiet erstreckt sich auf die Täler und Hügel rund um die Burg Wettin. Mitten durch den Ort fließt der Luisengraben, ein kleiner Bach.

    Wettin liegt in der Nähe der BAB 14 und hat eine eigene Abfahrt. Die nächsten Bahnhöfe liegen seit der Stilllegung der Kleinbahn Wallwitz-Wettin in Wallwitz, Nauendorf und Domnitz. Derzeit läuft ein neues Planfeststellungsverfahren für die BAB 143, die das Saaletal ca. 6 km südlich von Wettin schneiden würde.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsobjekt befindet sich an der westlichen Ortsgrenze der Stadt Wettin, nördlich der Saale. Östlich grenzen Wohngebiete mit offener Bebauung an die Verkaufsflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Die Flächen grenzen an öffentliche Straßen, die im Bereich der Verkaufsflächen als unbefestigte Wege fortgeführt werden.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stadt-wettin-loebejuen.de
  • Behörde Stadt Wettin-Löbejün, OT Löbejün, Markt 1, 06193 Wettin-Löbejün, Tel.: 034603 - 75 7 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen drei unregelmäßig geschnittene Flurstücke, die durch unbefestigte Wege voneinander getrennt werden. Die Flurstücke am Rande eines Wohngebietes stellen in ihrer Gesamtheit eine Kleinwaldfläche dar, deren Gehölzbestand als gesetzlich geschütztes Biotop erfasst ist.

    Laut unverbindlicher Auskunft des Veräußerers sind die Flurstücke wie folgt bestockt:
    Das Flurstück 17/16 und 17/37 ist mit 50 jährigen Eichen und Eschen, das Flurstück 17/16 mit Ahorn und das Flurstück 17/37 mit Robinien bestockt. Auf dem Flurstück 80/17 sind 40jährige Robinien, Pappeln und Eichen zu finden.

    Die durchschnittlichen Güteklassen ergeben sich wie folgt:
    Flurstück 17/16 mit einer Grundstücksgröße von 8.193 m², lt. Grundbuchangaben:
    Eichen Klasse: A zu 1,6%, B zu 21,2 %, C zu 58% und 19,1%,
    Esche Klasse: B zu 20,8 %, C zu 78,5 % und D zu 0,5 %,
    Ahorn Klasse: A zu 0,3%, B zu 13,2%, C zu 86,4 %.

    Flurstück 17/37 mit einer Grundstücksgröße von 5.741 m², lt. Grundbuchangaben:
    Eichen Klasse: A zu 1,1%, B zu 19,8 %, C 60,8%, D 18,1%,
    Ahorn Klasse: B zu 7,1%, C zu 92,9 %,
    Robinie Klasse: B zu 58%, C zu 42 %.

    Flurstück 80/17 mit einer Grundstücksgröße von 7.416 m², lt. Grundbuchangaben:
    Robinie Klasse: B zu 58%, C zu 42 %,
    Pappel Klasse: B zu 32,2% C zu 67,8%,
    Eiche Klasse: A zu 2%, B zu 22,3%, C zu 55,9%, D zu 19,8%.

    Die Zuwegungen zu den Verkaufsflächen erfolgt über Orts-/ Gemeindestraßen, die im Bereich der Verkaufsflächen als unbefestigte Wege fortgeführt werden. Hierbei kann es sich gegebenenfalls um Grundstück handeln, die sich im Fremdeigentum befinden. Inwieweit vertragliche Regelungen zur Nutzung dieser unbefestigten Wege vorliegen ist dem Veräußerer und dem Auktionshaus nicht bekannt. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Nutzung dieser unbefestigten Wege mit dem(n) Eigentümer(n) in Verbindung setzen.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.331 Besucher