Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Grundstück mit ruinösen Gebäuden in Ortslage ca. 2 km östlich von Zeitz

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 500 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 329-0012
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Dorfstraße (neben Nr. 35)
06729 Elsteraue OS Tröglitz OT Gleina
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 476 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Zeitz von Tröglitz, Blatt 2168, Gemarkung Tröglitz, Flur 6, Flurstück 22/1
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Elsteraue teilte im Schreiben vom 12.12.2019 dem Veräußerer Folgendes mit: Das Flurstück liegt im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als gemischte Baufläche (M). Eine Bebauung richtet sich nach § 34 BauGB, offene Bauweise. Städtebauliche Auflagen, Mängel und Besonderheiten bestehen nicht. Das Objekt ist mit einer Straße erschlossen, eine ausreichende Erschließung ist gesichert. Zustimmung zur Nutzung für Wohnen und Dienstleistungsgewerbe. Das Objekt eignet sich nicht für die Gewinnung von regenerativer Energien.

Des Weiteren teilte die Gemeinde Elsteraue dem Veräußerer im Schreiben vom 27.11.2019 mit, dass auf dem Grundstück nur noch Teile eines Wohnhauses bzw. Stallanlagen zur Kleintierhaltung stehen. Alle Gebäude bzw. -teile müssen abgerissen und entsorgt werden.
Es bestehen weder Miet- noch Pachtverhältnisse für das Grundstück und die Nutzung ist nicht bekannt.

Der Burgenlandkreis, Bauordnungsamt, teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 03.12.2019 mit, dass bei dem Flurstück keine baudenkmalpflegerischen Belange im Sinne der Bestimmungen des Denkmalschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt in der derzeit gültigen Fassung berührt werden.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Abt. Bau- und Kunstdenkmale, teilte im Schreiben vom 06.12.2019 dem Veräußerer mit, dass aus Sicht der Bau- und Kunstdenkmalpflege das Flurstück weder Teil eines Baudenkmals noch eines Denkmalbereichs ist.

Weiterhin teilte das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Abt. Bodendenkmalpflege, dem Veräußerer im Schreiben vom 17.12.2019 Folgendes mit: Nach derzeitiger fachlicher Kenntnis des LDA sind im Bereich keine archäologischen Kulturdenkmale bekannt.

Weiterhin wurde dem Veräußerer im Schreiben vom 04.12.2019 des Burgenlandkreises, Bauordnungsamt, mitgeteilt, dass für das Grundstück keine Eintragungen in Form einer Belastung oder Begünstigung im Baulastenverzeichnis vorgenommen worden sind.

Der Burgenlandkreis, Umweltamt, teilte im Schreiben vom 05.12.2019 dem Veräußerer Folgendes mit: Entsprechend der Anfrage wurden Recherchen im Fachinformationssystem „Bodenschutz“ durchgeführt sowie die Betroffenheit sonstiger wasser- und naturschutzrechtlicher Belange für das Grundstück geprüft.

Untere Bodenschutzbehörde
Aktuell gibt es für das Grundstück keine Eintragung im Fachinformationssystem „Bodenschutz“.

Untere Wasserbehörde
Das Flurstück liegt außerhalb von Trinkwasserschutzzonen und festgesetzten Überschwemmungsgebieten.
Auf dem südlich angrenzenden Nachbarflurstück 343 verläuft die „Schwennigke“, ein Gewässer II. Ordnung in der Unterhaltungspflicht des Unterhaltungsverbandes Weiße Elster. Diesem ist zur Erfüllung seiner Aufgaben Zugang zum Gewässer zu gewähren.
Weitergehende wasserrechtliche Einschränkungen hinsichtlich der Nutzbarkeit der Fläche bestehen nicht.

Untere Naturschutzbehörde
Das Flurstück wird nicht im Naturschutzregister des Burgenlandkreises geführt und wird dementsprechend von keinem naturschutzrechtlichen Schutzgebiet bzw. -objekt im Sinne der §§23 bis 30 sowie § 32 Bundesnaturschutzgesetz bzw. der §§ 20 bis 23 Naturschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt berührt.

Im Schreiben vom 27.11.2019 teilte der Burgenlandkreis, Rechts- und Ordnungsamt, dem Veräußerer mit, dass eine Überprüfung der Fläche anhand der zurzeit vorliegenden Unterlagen (Belastungskarten) und Erkenntnisse ergeben hat, dass der Bereich insgesamt als Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen ist, so dass bei der Durchführung von Tiefbauarbeiten und sonstigen erdeingreifenden Maßnahmen mit dem Auffinden von Kampfmitteln gerechnet werden muss.

Sollten künftig Baumaßnahmen bzw. andere erdeingreifende Maßnahmen in diesen Bereichen geplant sein, sind vor dem Beginn solcher Arbeiten entsprechende Einzelabfragen zu Belastung mit eventuellen Bombenblindgängern und weiteren Kampfmitteln für das Amtshilfeersuchen an den Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) erforderlich. Der Antrag ist dann beim Burgenlandkreis, Rechts- und Ordnungsamt, zu stellen.

Ergänzend dazu teilte der Burgenlandkreis, Rechts- und Ordnungsamt, dem Veräußerer mit Schreiben vom 20.02.2020 Folgendes mit: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) hat sich mit Schreiben vom 18.02.2020 wie folgt geäußert: Das Flurstück wurde durch den KBD Sachsen-Anhalt anhand der zur Zeit zur Verfügung stehenden Unterlagen (Kampfmittelkataster) und Erkenntnisse überprüft.

Das Flurstück ist größtenteils als bombardierte Fläche ausgewiesen, auf welcher keine flächendeckende Kampfmittelberäumung durchgeführt wurde, so dass der Verdacht auf blindgegangene Abwurfmunition besteht.
(Anmerkung des Veräußerers: Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers an etwaigen Beräumungsarbeiten und/oder -kosten ist ausgeschlossen.)

Das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) teilt im Schreiben vom 16.12.2019 dem Veräußerer mit, dass durch die zuständigen Fachdezernate der Bereich Geologie und Bergbau des LAGB Prüfungen zum Grundstück erfolgten, um auf mögliche geologische/bergbauliche Beeinträchtigungen hinweisen zu können.

Aus den Bereichen Geologie und Bergwesen wird Folgendes mitgeteilt:

Bergbau
Am Standort bestehen keine bergbaulichen Beschränkungen die den Maßgaben des Bundesberggesetzes unterliegen. Hinweise auf mögliche Beeinträchtigungen durch umgegangenen Altbergbau liegen dem LAGB ebenfalls nicht vor.

Geologie
Vom tieferen Untergrund ausgehende durch Subrosion bedingte Beeinträchtigungen der Geländeoberfläche sind dem LAGB im Plangebiet nicht bekannt.
Aufgrund der Lage des Grundstücks direkt nördlich des Vorfluters „Schwennigke“ sind mittlere Grundwasserstände < 2 m möglich.

Es wird empfohlen, bei Neubebauungen eine Baugrunduntersuchung durchführen zu lassen.
(Anmerkung des Veräußerers: Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.)
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Gemeinde Elsteraue liegt an der Weißen Elster im Burgenlandkreis, im Süden von Sachsen-Anhalt, ca. 40 km südwestlich von Leipzig. Elsteraue liegt östlich bzw. nordöstlich der Stadt Zeitz im Dreiländereck, zwischen Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Die B 2 quert die Ortschaft, die B 180 ist ca. 8 km entfernt.

Wirtschaftlich profitiert Elsteraue sehr stark vor allem durch den ´Chemie- und Industriepark Zeitz´, welcher zum sogenannten mitteldeutschen Chemiedreieck gehört.

Tröglitz ist ein Ortsteil, ca. 5 km südwestlich der Gemeinde Elsteraue. Er wurde 1937 als Arbeitersiedlung für Angestellte eines damaligen Braunkohlewerkes errichtet. Die Wohn-/Siedlungshäuser entsprechen dem Baustil von Arbeiterwohnungen der damaligen Zeit. Tröglitz liegt an der Bahnstrecke Zeitz-Altenburg.

Der Ortsteil Gleina gehört zur Ortschaft Tröglitz.
Mikrolage
Das Grundstück liegt in zentraler Lage von Gleina, an der Dorfstraße und hier südlich angrenzend zum Wohngrundstück Dorfstraße 35.

Die Umgebung besteht aus ländlicher Wohnbebauung.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Lt. Angaben des Veräußerers ist im Straßenbereich eine Trinkwasserleitung anliegend. Ein Hausanschluss besteht nicht. Das Flurstück wird von oberirdischen Freileitungen (Straßenbeleuchtung und Niederspannung) tangiert. Dingliche Sicherungen dafür bestehen nicht. Es obliegt dem Ersteher, entsprechende Regelungen zu treffen.

Gemäß der E-Mail vom 26.11.2019 des Abwasserzweckverbandes Weiße Elster - Hasselbach/Thierbach betreibt der Abzwasserzweckverband weder auf dem Grundstück noch in der angrenzenden Straße Abwasseranlagen.

Die MITNETZ Gas mbH teilte im Schreiben vom 03.12.2019 dem Veräußerer mit, dass sich in dem Ortsteil Gleina keine Versorgungsanlagen des Unternehmens befinden, so dass eine gasseitige Erschließung nicht möglich ist.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.gemeinde-elsteraue.de
Behörde Gemeindeverwaltung Elsteraue, Hauptstraße 30, 06729 Elsteraue OT Alttröglitz, Tel.: 03441/ 226 102
Besichtigungsverm. Außendienst -
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein vertragsfreies Grundstück im Ortsteil Gleina mit einer Grundstücksgröße von 476 m², lt. Grundbuchangabe.

Auf dem unregelmäßig geschnittenen Grundstück befinden sich 3 ruinöse Gebäude. Lt. Aussage der Gemeinde Elsteraue handelt es sich um Restteile eines Wohnhauses sowie Stallanlagen zur Kleintierhaltung. Die Gebäude wurden nicht vom Veräußerer errichtet.

Lt. Angabe des Veräußerers hat das ehemalige Wohnhaus eine bebaute Fläche von ca. 137,75 m², das massive Nebengebäude eine bebaute Fläche von ca. 12 m² und das Holzgebäude eine bebaute Fläche von ca. 9 m².

Das Dach des ehemaligen Wohngebäudes an der Straße ist eingestürzt. Die Schuttteile befinden sich im Inneren des Gebäudes. Insgesamt sind alle Gebäude abrissreif. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers an etwaigen Abbruchmaßnahmen und damit verbundenen Kosten ist ausgeschlossen.

Auf der Verkaufsfläche befinden sich zu den Schuttteilen noch geringfügig Ablagerungen. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers für die Entsorgung ist ausgeschlossen.

Aufgrund der ehemaligen Nutzung zur Kleintierhaltung sind noch einzelne Einfriedungen und Käfige auf der Verkaufsfläche vorhanden.

Das Grundstück ist im südlichen und nördlichen Bereich zusammen mit Nachbarflurstück 22/7 eingefriedet. Inwieweit die vorhandenen Einfriedungen mit den tatsächlichen Flurstücksgrenzen übereinstimmen, konnte nicht geklärt werden. Eine Abtrennung zum östlichen Nachbarflurstück 22/7 ist augenscheinlich in der Örtlichkeit nicht vorhanden. Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Lt. Lageskizze überbaut das Wohnhaus geringfügig im südwestlichen Bereich das Straßenflurstück 343.

An dem ehemaligen Wohnhaus befindet sich ein Briefkasten der Deutschen Post AG. Der Veräußerer hat die Deutsche Post AG mit Schreiben vom 07.04.2020 um Entfernung des Briefkastens gebeten.

Eine Bebauungsmöglichkeit für dieses Grundstück konnte vom Auktionshaus und Veräußerer nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernehmen der Veräußerer und das Auktionshaus keine Haftung. Eine endgültige und verbindliche Aussage zur Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage zu klären. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Lt. Angabe des Veräußerers wird das Flurstück von oberirdischen Freileitungen (Straßenbeleuchtung und Niederspannung) tangiert. Dingliche Sicherungen dafür bestehen nicht. Es obliegt dem Ersteher, entsprechende Regelungen zu treffen.

Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt. Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 329-0012 - Grundstück mit ruinösen Gebäuden in Ortslage ca. 2 km östlich von Zeitz

Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt
Blick vom Nachbarflurstück auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Lageskizze
  • Tags:
1.957
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...