Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Kleines, leerstehendes Wohnhaus und separate Gartenfläche ca. 35 km östlich von Magdeburg

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 1.400 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 326-0002
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Kreuzstraße 4 und nahe Möckernitzer Damm
39279 Möckern OT Loburg
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 1.303 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr Vor 1900, lt. Angabe des Veräußerers.
Grundbuch
Amtsgericht Burg von Loburg, Blatt 2261, Flur 3, Flurstück 319/2 und Flur 10, Flurstück 1012
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1 lastend auf Flurstück 1012: Ein Sanierungsverfahren wird durchgeführt.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung Keine Angabe.
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Der zuständige Schornsteinfegermeister teilt dem Auktionshaus per E-Mail am 04.03.2020 mit, dass für das Objekt keine Mängel oder offenen Forderungen vorliegen.
Aussage Bauamt
Liegt bisher nicht vor.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Möckern ist eine Stadt im Landkreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt. Mit ihrer Fläche von über 530 km² ist sie flächenmäßig die drittgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt besteht aus 50 Ortsteilen die in 27 Ortschaften unterteilt sind.

Loburg, vor der Gebietsreform eine selbständige Kleinstadt, wird jetzt als Ortsteil von Möckern geführt. Loburg liegt am Rande des Westflämings, ca. 10 km östlich von Möckern entfernt. Die B 246 führt durch den Ort.

Die Anschlussstellen Ziesar (Richtung Osten) und Burg-Ost (Richtung Westen) der A 2 sind jeweils etwa 20 km entfernt. Das unmittelbare Umland ist landwirtschaftlich geprägt, weiter nördlich erstreckt sich ein größeres Waldgebiet.
Mikrolage
Das Wohnhaus befindet sich in nahezu zentraler Stadtlage im Eckbereich Bergstraße zur Kreuzstraße, östlich von Rathaus und Marktplatz. Die Bergstraße zweigt als Einbahnstraße von der Dammstraße (Straße der Romanik) ab und bindet in die Kreuzstraße.

Die Umgebungsbebauung kann als geschlossene Bebauung bezeichnet werden und besteht überwiegend aus 1- und 2-geschossigen Wohnhäusern.

Das Gartengrundstück liegt südlich des Wohnhauses und ist fußläufig nach ca. 3 Minuten zu erreichen. Es wird über die südliche Verlängerung der Bergstraße, die nach Osten als unbefestigter, jedoch befahrbarer Weg verschwenkt, erschlossen. Der Weg mündet östlich in den Möckernitzer Damm.

Umliegend befinden sich Grundstücke gleicher Art und Nutzung.
Sanierungsgebiet
Ja
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Teilunterkellerung.
Fassade
Straßenseitig Putzfassade, Giebeldreieck mit Holzschalung bekleidet. Hofseitig Fachwerk, Gefache ausgemauert und geputzt. Es sind Mauerwerks-, Putz- und Feuchteschäden an der Fassade und den Gefachen sowie massive Schäden an der Fachwerkholzkonstruktion vorhanden.
Fenster
Alte, einfach verglaste Holzfenster mit aufgesetzten Rollläden.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Satteldach mit alter Betondachsteindeckung, ohne Dämmung. Nebengelass mit Wellasbestdeckung.

Zinkblechdachentwässerung. Lt. Angabe Veräußerer nordseitige Dachhälfte ohne Dachrinne.

Mauerwerksschornsteinkopf mit Sanierungsbedarf.
Heizung
Ehemals Elektro-Nachtspeicherheizung, ohne Funktion.
Sanitär
Einfachste Ausstattung mit WC, Waschbecken und Dusche, nicht mehr nutzbar.
Elektro
Elektrozählerschrank, veraltete Unter- und Aufputzinstallation.
Treppen
Holzstiege in die Teilunterkellerung, einläufige und steile Holztreppe vom EG zum DG.
Türen
Hauszugang über Holzblendrahmentür mit Glasausschnitt und Oberlicht. Innen Futtertüren in unterschiedlicher Ausführung.
Erschließung
Wohngrundstück ehemals mit Wasser und Elektro, die Anschlüsse sind abgemeldet bzw. zurückgebaut.
Lt. Angabe des Veräußerers existiert nach Auskunft des Wasser- und Abwasserzweckverbandes ´Elbe-Fläming´ für das Grundstück ein Abwasseranschluss, für den auch aktuell eine monatliche Grundgebühr in Höhe von € 26 entrichtet wird.

Gartengrundstück ohne Ver- oder Entsorgungsanschlüsse.
Sonstiges
Außen-/Innenwände: Massive Wandstellungen, Fachwerk/Verschlissene malermäßige Behandlung - Tapeten und Farbanstriche.

Decke: Massiv über Teilunterkellerung, Holzbalkendecke über EG und DG.

Fußböden: Verschlissene textile und/oder PVC-Beläge, Linoleum, im Nassbereich Bodenfliesen.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.


Internetadresse Gemeinde www.moeckern-flaeming.de
Behörde Stadt Möckern, Am Markt 10, 39291 Möckern, Tel.: 039 221/ 950
Besichtigungsverm. Außendienst -
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt den eingetragenen Sanierungsvermerk in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Das Objekt befindet sich im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet. Der Kaufvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Genehmigung durch die Sanierungsverwaltungsstelle. Für den Fall, dass diese von der Verwaltungsbehörde verweigert wird, behält sich der Veräußerer vor, von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

Unabhängig vom Vorliegen der sanierungsrechtlichen Genehmigung ist der Kaufpreis termingerecht zu hinterlegen.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen ein kleines, ehemaliges Wohnhaus und eine separate Gartenfläche.

Grundstücksgröße insgesamt 1.303 m², bestehend aus dem Flurstück 1012 mit 200 m² (Wohngrundstück) und dem Flurstück 319/2 mit 1.103 m² (Gartengrundstück), jeweils lt. Grundbuchangabe.

Das Wohngrundstück, ohne Hofzufahrt, stellt sich als kleine unregelmäßig geschnittene Fläche im Eckbereich dar und ist mit einem 1-geschossigen, teilunterkellerten Wohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss und Nebengelass bebaut.

Die Gebäude befinden sich in Grenzbebauung und umschließen einen kleinen Innenhof. Dem Wohnhaus ist ein Vorgarten mit Zaunstellung, dem Nebengelass eine eingezäunte verwilderte Fläche straßenseitig vorgelagert.

Keine Angabe zur Wohn-/Nutzfläche. Im EG befinden sich ein Wohnraum, Küche, Bad und Flur und im DG zwei Wohnräume und Abseiten. Im DG beträgt die Raumhöhe teilweise weniger als 2 m. Das DG ist über eine steile Holztreppe erreichbar.

Das Wohnhaus ist vermutlich seit ca. 2011 leerstehend und weist unterlassene Instandhaltung auf. Die Bausubstanz ist erheblich überaltert und lt. unverbindlicher Aussage des Veräußerers sind tragende Bauteile für einen Ausbau unterdimensioniert. Umfangreiche und schwerwiegende Bauschäden und -mängel sind zu verzeichnen. Sanierungen und/oder werthaltige Modernisierungen wurden bis auf den Einbau eines Elektrozählerschrankes und Elektro-Nachtspeichergeräte im Wohnhaus augenscheinlich nach 1990 nicht durchgeführt.

Der Dachstuhl weist sichtbaren Durchhang auf und die alte Dacheindeckung ist teilweise undicht. Dadurch sind Decken- und Nässeschäden erkennbar. Lt. Angabe Veräußerer ist der Schornstein desolat und an der nordseitigen Dachhälfte befindet sich keine Dachrinne. Es sind Mauerwerks-, Putz- und Feuchteschäden in Wandbereichen sowie an der Fassade und den Gefachen vorhanden. Ebenso aufsteigende Feuchtigkeit im Sockelbereich und Mauerwerksrisse an Wänden und Decken. An der Fachwerkholzkonstruktion sind massive Schäden sowie tierischer Schädlingsbefall erkennbar. Sämtliche ehemalige technische Ausstattung ist veraltet, verschlissen und nicht mehr nutzbar. Alte Holzeinfachfenster, im EG mit Rollläden. Es wurden starke Fußboden- und Deckenschiefstellungen festgestellt.

Eine Untersuchung des Schädlingsbefalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen vor.

Das gesamte Objekt ist nicht beräumt. Es sind umfangreiche Ablagerungen wie Altmobiliar, alter Hausrat und Gebrauchsgegenstände vorhanden. Der vereinbarte Kaufpreis (Meistgebot) bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäuden und wesentlichen Bestandteilen. Nicht mit veräußert werden die im Objekt befindlichen, benutzten, teils abgenutzten und wertlosen Einrichtungsgegenstände. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objektes sein Eigentum an den beweglichen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, die beweglichen Gegenstände zu entsorgen bzw. weiter zu benutzen.

Aufgrund des langjährigen Leerstandes befindet sich das gesamte Objekt in einem sehr schlechten und stark baufälligen Zustand und es sind insgesamt allumfassende Sanierungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich.

Das Nebengelass mit Schuppenanbau ist ruinös und war durch die starke Verwilderung des Innenhofes nicht zugänglich. Beim Nebengelass kam Wellasbest zum Einsatz.

Das Objekt ist nicht versichert.

Das Gartengrundstück liegt südlich des Wohnhauses und ist fußläufig nach ca. 3 Minuten zu erreichen. Die längliche, nahezu rechteckig geschnittene, auf der Südseite des erschließenden Weges liegende Fläche ist eingezäunt und war nur vom Weg einzusehen. Im südwestlichen Bereich befindet sich ein alter Schuppen/Gartenlaube mit Wellasbestdeckung, soweit erkennbar. Lt. Veräußerer wird das Gartengrundstück vertraglos genutzt. Es obliegt dem Ersteher hier eine Klärung bzw. vertragliche Regelung herbeizuführen.

Das Wohngrundstück befindet sich im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und ist als gemischte Baufläche ausgewiesen. Das Gartengrundstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB mit der Ausweisung als Grünfläche.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 326-0002 - Kleines, leerstehendes Wohnhaus und separate Gartenfläche ca. 35 km östlich von Magdeburg

Blick auf Wohngebäude
Wohngebäude und Umgebung
Wohngebäude und Umgebung
Wohngebäude und Umgebung
Hauszugang
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht EG
Innenansicht Zugang DG
Innenansicht DG
Innenansicht DG
Innenansicht KG
Ausgang zur Hoffläche
Schäden am Wohngebäude Hofseite
Wohngebäude Hofseite
Schäden am Wohngebäude Hofseite
Hofansicht
Umgebung - Verkaufsobjekt links
Umgebung
Blick auf Gartenfläche und Umgebung
Blick auf Gartenfläche und Umgebung
Blick auf Bebauung auf der Gartenfläche
Blick auf Bebauung auf der Gartenfläche
Blick auf Gartenfläche und Umgebung
Lageskizze Flurstück 1012
Lageskizze Flurstück 1012
Lageskizze Flurstück 319/2
Lageskizze Flurstück 319/2
Umgebungsskizze
Umgebungsskizze
  • Tags:
3.888
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...