Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Ehemaliger Gasthof ´Ratskeller´ etwa 30 km südlich der Stadt Chemnitz

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 3.500 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

09.03.2020:
Die Amtsleiterin für Stadtentwicklung und Ordnung der Stadt Marienberg teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 06.03.2020 u.a. mit, dass sich das Objekt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB befindet und im Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 4 ´Johannisstr./Freiberger Str.´ OT Zöblitz als Mischgebiet (MI) ausgewiesen ist und im Entwurf eines Flächennutzungsplanes ohne OT Zöblitz v. 2000 liegt.
Das Objekt steht nicht unter Denkmalschutz und liegt nicht im Sanierungsgebiet, es befindet sich im Stadtumbaugebiet ´Aktive Stadt- u. Ortsteile´. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2020/21 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

Hinsichtlich Auflagen und/oder Mängel teilt die Stadt mit, dass am 23.02.2017 eine Bauaufsichtsbegehung stattfand. Grund war das Vorliegen von Bürgerbeschwerden zu loser und herabfallender Dachschiefer. Das Dach wurde zwischenzeitlich straßenseitig mit Planen abgesichert. Eine komplette Dachsanierung ist zeitnah erforderlich.

Die besichtigten Räume im Erd- und Obergeschoss waren damals noch in einem normalen Zustand; im Dachraum wurde teilweise bereits intensive Feuchteinwirkung festgestellt. Das Holztragwerk des Daches und auch die Decken im Dachraum waren noch standsicher und konnten noch an allen Stellen begangen werden. Dem Grundstückseigentümer wurde dringend empfohlen, das Dach einschließlich der Dachentwässerung zeitnah reparieren zu lassen, um die Feuchteinwirkung in den Dachraum zu stoppen. Wenn die Sanierung des Daches für längere Zeit unterbleibt, ist mit Schäden am Dachtragwerk zu rechnen (Gefährdung der Standsicherheit, Befall von Hausschwamm). Der Gesamtzustand ist in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 326-0003
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Johannisstraße 88 Ecke Sorgauer Straße (Freiberger Straße)
09496 Marienberg OT Zöblitz
Bundesland Sachsen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 578 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr Ca. 1860, lt. Angabe des Veräußerers.
Grundbuch
Amtsgericht Marienberg von Zöblitz, Blatt 688, Flurstück 82
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche Ca. 170 m²
Wohnfläche Bemerkung , lt. Angabe des Veräußerers. (Aufteilung siehe Zusammenfassung.)
Gewerbefläche Ca. 330 m²
Gewerbefläche Bemerkung , lt. Angabe des Veräußerers. (Aufteilung siehe Zusammenfassung.)
Gesamtfläche Ca. 500 m²
Gesamtfläche Bemerkung , mangels Aufmaß geschätzt und vom Veräußerer nicht durch ein Aufmaß geprüft.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Entfällt.
Aussage Bauamt
Im Schreiben vom 23.05.2018 teilt die Stadtverwaltung Marienberg dem Auktionshaus mit, dass sich das Objekt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB befindet und im Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 4 ´Johannisstr./Freiberger Str.´, OT Zöblitz als Mischgebiet ausgewiesen ist.

Auflagen und/oder Mängel bestehen seitens der Behörde laut Aktenlage nicht.

Das Objekt liegt im Stadtumbaugebiet ´Aktive Stadt- u. Ortsteile´.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Große Kreisstadt Marienberg befindet sich im Erzgebirgskreis im Mittleren Erzgebirge auf einer Hochfläche nördlich des bewaldeten Erzgebirgskammes und und liegt ca. 30 km südlich von Chemnitz.

Bekannt ist Marienberg vor allem als Bergarbeiterstadt, die ´Silberstraße´ führt direkt durch die Stadt. Die B174 und die B171 queren die Stadt.

Die Kommune mit ihren Ortschaften umfasst mehrere Täler mit Zuflüssen der Flöha.

Der Ortsteil Zöblitz liegt ca. 6 km östlich von Marienberg an der B171 und ist eine der ältesten Siedlungsstätten des mittleren und oberen Erzgebirges am sog. „Alten Böhmischen Steig“. Zahlreiche archäologisch nachgewiesene Burgenstandorte (z.B. Nidberg) befinden sich in unmittelbarer Umgebung.

Der Ortsteil ist von Landwirtschafts- und Waldflächen umgeben. Das Waldgebiet im Süden erstreckt sich über das Schwarzwassertal über die Mothäuser Heide bis weit über die tschechische Grenze hinweg.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand befindet sich in Ecklage an der Johannisstraße (B171) und der Sorgauer Straße. Die Sorgauer Straße führt nordwestlich aus dem Ortsteil heraus und verbindet Zöblitz mit dem Ortsteil Sorgau.

Die unmittelbare Umgebung ist durch Wohn- und Geschäftshäuser geprägt. In der Straße befinden sich kleinere Geschäfte.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Teilunterkellert, u. a. ehemals als Bierkeller genutzt.
Fassade
Stark verwitterte Putzfassade mit Farbanstrich, insbesondere hofseitig mit starken Abplatzungen und aufsteigender Feuchtigkeit.
Fenster
Alte Holzverbundfenster.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Undichtes Walmdach mit Asbestschindeln und teilweise Preoliteindeckung. Die Dachhölzer weisen Nässeschäden und Schädlingsbefall auf. Auf der Straßenseite sind Sicherungsmaßnahmen zum Schutz vor herabfallenden Teilen durchgeführt worden.
Heizung
Die ehemaligen Gas-Außenwandheizer wurden teilweise zurückgebaut. Es ist keine Beheizung des Verkaufsgegenstandes möglich.
Sanitär
Der Gastronomiebereich ist mit getrennten Damen- und Herren-WCs, die Wohnungen mit Dusch-/Wannenbad und WC ausgestattet. Hierbei handelt es sich um eine überwiegend einfache Ausstattung. In den Jahren 1994/1995 wurden teilweise Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt.
Elektro
Keine funktionstüchtige Ausstattung vorhanden.
Treppen
Türen
Im Objekt sind Holztüren unterschiedlicher Art verbaut. Überwiegend einfache Holztüren, teilweise Kasseten- oder Furniertüren.
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist von allen Versorgungsmedien getrennt. Ein kompletter Neuanschluss auf Kosten des Erstehers wird vermutlich notwendig sein.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.marienberg.de
Behörde Stadtverwaltung Marienberg, Markt 1, 09496 Marienberg, Tel.: 03735/602143
Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein leerstehendes, zweigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in Ecklage, welches ursprünglich als Gasthaus genutzt wurde.

Der ehemalige Gasthof ´Ratskeller´ mit Gasträumen und entsprechenden Nebenflächen, Küchen- und Sanitärräumen im Erdgeschoss sowie einem Saal, einer Wohnung und drei einfachen Pensionzimmern im Obergeschoss ist leerstehend.

Trotz der ca. 1994/1995 in geringem Umfang durchgeführten Modernisierungsarbeiten in den Bereichen Sanitär- und Elektrik, ist die gesamte technische Austattung veraltet und unbrauchbar. Das Dach ist undicht, die Dachhölzer und Wände zeigen Nässeschäden, Schimmelbildung und Schädlingsbefall. Eine Untersuchung des Befalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu diesem Befall vor. Das Objekt ist von sämtlichen Medien getrennt.

Insgesamt besteht allumfassender Sanierungs- und Modernisierungsbedarf. Im Objekt sind asbesthaltige Baumaterialien verbaut.

Das Objekt ist nicht beräumt. Insbesondere im Gaststättenbereich ist noch diverses wertloses, verbrauchtes Mobiliar/Inventar vorhanden. Die Beräumung obliegt dem Ersteher. Der Verkaufsgegenstand macht einen verwahrlosten Eindruck.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 326-0003 - Ehemaliger Gasthof ´Ratskeller´ etwa 30 km südlich der Stadt Chemnitz

Verkaufsgegenstand (Bild aus 2018)
Blick in die Straße (Bild aus 2018)
Dach (Bild aus 2018)
Gastraum (Bild aus 2018)
Gastraum (Bild aus 2018)
Ehemalige Küche (Bild aus 2018)
Saal (Bild aus 2018)
WC im EG (Bild aus 2018)
Raum im OG (Bild aus 2018)
Nässeschaden im OG (Bild aus 2018)
Zugang zum Dach (Bild aus 2018)
Dachgeschoss (Bild aus 2018)
Gebäuderückseite (Bild aus 2018)
Hinterhof (Bild aus 2018)
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
2.279
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...