Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt

  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung aus Südwest - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung aus Südwest
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung aus Südwest - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung aus Südwest
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer, augenscheinlich ungenutzter Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer, augenscheinlich ungenutzter Bereich
  • Ablagerungen auf der Verkaufsfläche im mittleren, augenscheinlich ungenutzten Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Ablagerungen auf der Verkaufsfläche im mittleren, augenscheinlich ungenutzten Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer verpachteter Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer verpachteter Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer verpachteter Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer verpachteter Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer vertragslos genutzter Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer vertragslos genutzter Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer vertragslos genutzter Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung mittlerer vertragslos genutzter Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung östlicher Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung östlicher Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung östlicher Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung östlicher Bereich
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung östlicher Bereich - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung östlicher Bereich
  • Blick auf Fortführung des Weges Richtung Osten - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Fortführung des Weges Richtung Osten
  • Blick auf Weg an der südlichen Grundstücksgrenze - Verkaufsfläche links - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Weg an der südlichen Grundstücksgrenze - Verkaufsfläche links
  • Blick auf Zuwegung an der Feuerwehr - Verkaufsfläche rechts - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Zuwegung an der Feuerwehr - Verkaufsfläche rechts
  • Blick auf Zuwegung - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Zuwegung
  • Blick auf Zuwegung an der Alten Schule - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Zuwegung an der Alten Schule
  • Blick auf Zuwegung an der Alten Schule - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Zuwegung an der Alten Schule
  • Blick auf Zuwegung an der Alten Schule - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Zuwegung an der Alten Schule
  • Blick auf Dorfstraße - Zuwegung links von der Dorfstraße an der Alten Schule - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Dorfstraße - Zuwegung links von der Dorfstraße an der Alten Schule
  • Blick auf Zuwegung an der Feuerwehr - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Zuwegung an der Feuerwehr
  • Blick auf Dorfstraße - Zuwegung rechts von der Dorfstraße vor der Feuerwehr - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Blick auf Dorfstraße - Zuwegung rechts von der Dorfstraße vor der Feuerwehr
  • Lageskizze - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Lageskizze
  • Lageskizze - Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
    Lageskizze
  • Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt

Auktions-ID 324-0006

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
8.000 EUR *
SP 2.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

17.02.2020
Bei der Besichtigung am 12.02.2020 durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses wurde festgestellt, dass sich Ablagerungen im mittleren, augenscheinlich ungenutzten, Bereich befinden und bei einem Unterstand in diesem Bereich die Verwendung von asbesthaltigen Baumaterial nicht ausgeschlossen werden kann.
Es wurden Fotos nach der Besichtigung veröffentlicht.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Grün-/Weidelandfläche hinter Wohnbebauung, teilweise verpachtet und teilweise vertragslos zur Pferdehaltung genutzt
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Dorfstraße (hinter Nrn. 20 bis 32)
    39345 Westheide OT Born
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 4.494 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Haldensleben von Born, Blatt 196, Flur 1, Flurstück 100/10
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Schmutzwasserleitungsrecht Ortslage Born in der Gemarkung Born zum Zwecke der Förderung, Sammlung und Fortleitung der Abwasserbeseitigung, Betretungs- und Benutzungsrecht, Bau- und Einwirkungsbeschränkungen, Schutzstreifen) für den Abwasserverband Haldensleben ´Untere Ohre´, Haldensleben.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Teilw. verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Die Verbandsgemeinde Elbe-Heide teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 06.02.2020 mit, dass für das Objekt seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Das im Außenbereich gemäß § 35 BauGB befindliche Objekt liegt im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes und ist hier als Grünfläche dargestellt. Das Objekt liegt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet und steht nicht unter Denkmalschutz. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach im Jahr 2020/2021 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
  • Nettojahresmiete € 80,--
  • Nettojahresmiete Bemerkung , für eine Teilfläche von 1.100 m² gemäß Pachtvertrag.
  • Makrolage
    Westheide ist eine Gemeinde ohne namengebenden Hauptort im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. Sie ist Mitglied der Verbandsgemeinde Elbe-Heide.

    Die Gemeinde grenzt an die Gemeinden Burgstall, Colbitz, Niedere Börde, Haldensleben und Calvörde sowie im Norden an die im Altmarkkreis Salzwedel liegende Stadt Gardelegen.

    Der nördliche Ortsteil Born liegt im südwestlichen Teil der Colbitz-Letzlinger Heide, dem größten zusammenhängenden Heidegebiet Mitteleuropas. Die Umgebung ist sehr waldreich. Die Kreisstadt Haldensleben ist ca. 12 km, die Landeshauptstadt Magdeburg ca. 35 km entfernt.

    Die Ortslage Born ist verkehrstechnisch günstig an die B 71 Haldensleben - Gardelegen angebunden.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt südlich der Dorfstraße, hinter den Nrn. 20-32.

    Nördlich der Fläche liegt Wohnbebauung. Südlich verläuft ein nicht öffentlich-gewidmeter Wirtschaftsweg im Eigentum der Gemeinde. Hieran schließen sich weitläufige Forstflächen an.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Die Fläche ist lediglich über einen südlich verlaufenden nicht öffentlich-gewidmeten Wirtschaftsweg der Gemeinde zu erreichen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.elbe-heide.de
  • Behörde Verbandsgemeinde Elbe-Heide, Magdeburger Str. 40, 39326 Rogätz, Tel.: (039208) 274-0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt im Übrigen frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine Grünlandfläche hinter Wohnbebauung mit einer Grundstücksgröße von 4.494 m², lt. Grundbuchangabe.

    Von der Verkaufsfläche werden 1.100 m² über einen Pachtvertrag genutzt. Die Jahresnettopacht beträgt dafür € 80,--. Der Pachtvertrag hat eine Laufzeit bis 31.12.2021 und verlängert sich jeweils um 1 Jahr bei nicht fristgerechter Kündigung.

    Die restlichen Teilflächen werden durch einen Nachbarn vertragslos zur Hobbypferdehaltung genutzt. Der Verkaufsgegenstand ist durch mehrere Einfriedungen getrennt. Des Weiteren befinden sich auf der Verkaufsfläche 2 Unterstellplätze, die nicht vom Veräußerer errichtet wurden. Es obliegt dem Ersteher hinsichtlich der vertragslosen Nutzung und der Aufbauten eine Klärung bzw. vertragliche Regelung herbeizuführen.

    Gemäß Angabe des Veräußerers ist der Verkaufsgegenstand nicht erschlossen und nur über einen nicht öffentlich-rechtlich gewidmeten Wirtschaftsweg im Eigentum der Gemeinde erreichbar.

    Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt. Sämtliche Angaben stammen vom Veräußerer.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.753 Besucher