Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Leerstehendes Einfamilienhaus als Doppelhaushälfte mit Garage und Gartenfläche

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 800 EUR

Auktions-ID 324-0004

Startpreis 800 EUR *  von
Bietagent 0 EUR

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Zuschlag am 10.03.2020 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 324-0004
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Hauptstraße 53a
01762 Hartmannsdorf-Reichenau OT Hartmannsdorf
Bundesland Sachsen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 274 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Unbekannt.
Grundbuch
Amtsgericht Dippoldiswalde von Hartmannsdorf, Blatt 205, Flurstück 71/1
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III, lfd. Nr. 2: 4.660,07 EUR Zwangssicherungshypothek für die Kreissparkasse Freiberg.

Abt. III, lfd. Nr. 3: 1.728,60 EUR Zwangssicherungshypothek für den Freistaat Sachsen.

Abt. III, lfd. Nr. 4: 1.407 EUR Zwangssicherungshypothek für den Freistaat Sachsen.

Abt. III, lfd. Nr. 5: 1.055,25 EUR Zwangssicherungshypothek für den Freistaat Sachsen.

Abt. III, lfd. Nr. 6: 18.627,27 EUR Zwangssicherungshypothek für die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam.

Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der Eintragungen in Abt. III, laufende Nummern 2 bis 6 des Grundbuches.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche Keine Angabe.
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Der Bezirksschornsteinfegermeister teilt per E-Mail vom 10.12.2019 dem Auktionshaus Folgendes mit: Das Gebäude wird seit dem Jahr 2008 aufgrund des Leerstandes nicht mehr bearbeitet. Zum Zustand der Feuerungsanlage bzw. zu etwaigen Mängeln, kann keine Aussage getroffen werden.
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Klingenberg teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 05.12.2019 u.a. mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen oder Mängel für das Objekt bekannt sind. Das Objekt befindet sich im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und liegt weder im Geltungsbereich eines Bebauungs- noch Flächennutzungsplanes. Ferner steht das Objekt nicht unter Denkmalschutz. Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2020/2021 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Hartmannsdorf-Reichenau ist eine Gemeinde im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Sachsen. Die Gemeinde besteht aus den beiden Ortsteilen Hartmannsdorf und Reichenau. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Klingenberg.

Hartmannsdorf-Reichenau liegt im Osterzgebirge, etwa 35 km von Dresden entfernt, in der Nähe der Stadt Frauenstein. Östlich der Gemeinde befindet sich die Talsperre Lehnmühle, die die Wilde Weißeritz staut.

Der Ortsteil Hartmannsdorf liegt westlich der Talsperre im Norden der Gemeinde. Durch den Ort führt die Staatsstraße 186.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand liegt in zentraler Ortslage von Hartmannsdorf, an der durch den Ort führenden Hauptstraße.

Die Umgebung besteht aus ländlicher Wohnbebauung.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Sämtliche Medienanschlüsse sind abgemeldet, ein Neuanschluss obliegt dem Ersteher.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.gemeinde-klingenberg.de
Behörde Gemeindeverwaltung Klingenberg, Bachstraße 6 a, 01774 Klingenberg OT Pretzschendorf, Tel.: 035055 680-0
Besichtigungsverm. Außendienst Das Objekt war zum Zeitpunkt der Besichtigung verschlossen.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der Eintragungen in Abt. III, laufende Nummern 2 bis 6 des Grundbuches.

Bei diesem Objekt kann der Kaufpreis nur auf einem Notaranderkonto des den Kaufvertrag beurkundenden Notars hinterlegt werden.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Der Freistaat Sachsen hat das Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat.

Der Kaufvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Genehmigung durch den Freistaat Sachsen (aufschiebende Bedingung). Der Kaufvertrag wird erst mit Erteilung dieser Zustimmung endgültig wirksam. Die Zustimmung bzw. Verweigerung wird durch eine schriftliche Erklärung des Veräußerers gegenüber dem den Kaufvertrag beurkundenden Notar, dass die Zustimmung durch den Veräußerer erteilt bzw. verweigert wurde in einem Zeitraum von 1 Monat ab dem Tag der Beurkundung des Grundstückskaufvertrages, nachgewiesen. Der Kaufpreis (mit Ausnahme der Bietungssicherheit) ist erst einen Monat nach Zugang der schriftlichen Mitteilung des Notars beim Ersteher über die erfolgte Zustimmung durch den Freistaat Sachsen zu zahlen.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein lt. Grundbuchangabe 274 m² großes Grundstück mit einem leerstehenden Einfamilienhaus als Doppelhaushälfte mit Garage und Gartenfläche.

Zur Wohnfläche liegen keine Angaben vor. Im EG befinden sich 3 Zimmer und im OG 2 Zimmer. Das OG weist eine geringe Deckenhöhe auf.

Das nicht unterkellerte und teilweise in Fachwerkbauweise errichtete Gebäude befindet sich in einem sehr schlechten baulichen und nicht bewohnbaren Zustand. Es sind umfangreiche Bauschäden und -mängel vorhanden. Aufsteigende Feuchtigkeit, Nässe- und Putzschäden sowie Schäden an den Gefachen und Schimmelbefall sind zu verzeichnen. Die Holzverkleidung an der Giebelseite sowie die Dacheindeckung weisen Fehlstellen auf. Die Betonsteine der Dacheindeckung sind porös und haben bereits mehrere kleine Löcher. Des Weiteren sind die Befestigungshaken der Betonsteine rostig. Daher haben sich bereits einzelne Betonsteine gelockert und sind in den Straßenraum herabgefallen. Im Bereich des Schornsteins befand sich eine größere Schadstelle im Dach. Der Schornstein ist nach innen eingefallen und wurde bis unter das Dach zurückgebaut. Die Schornsteinöffnung und die Schadstelle im Dach wurden provisorisch geschlossen. Aufgrund der eingedrungenen Nässe und der teilweise nicht mehr funktionsfähigen Dachentwässerung sind bereits Deckenschäden und -durchbrüche zu verzeichnen und die Dachkonstruktion im Bereich des Schornsteins ist stark angefault. Teilweise fehlt der Fußboden. Die Treppe zum OG ist instabil. Überwiegend alte, verschlissene Fenster. Der Verkaufsgegenstand verfügt weder über eine funktionstüchtige Heizung noch eine Sanitärausstattung. Die Elektroinstallationen sind veraltet. Die Holzkonstruktion des Gebäudes weist tierischen Schädlingsbefall auf. Eine Untersuchung des Schädlingsbefalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen vor.

Auch die Eindeckung des angebauten Garagengebäudes ist undicht und Decken- und Nässeschäden sind zu verzeichnen.

Der Veräußerer weist ausdrücklich darauf hin, dass das Objekt nicht gefahrlos betreten werden kann.

Sämtliche Medienanschlüsse sind abgemeldet, ein Neuanschluss obliegt dem Ersteher.

Die Gartenfläche ist mit Wildwuchs zugewuchert und die alte, unterschiedliche Einfriedung lückenhaft. Augenscheinlich befindet sich auf dem Verkaufsgrundstück noch ein kleiner Holzschuppen.

Die Verwendung von asbesthaltigen Baumaterialien bei den Dacheindeckungen des Garagenanbaus sowie des Holzschuppens kann nicht ausgeschlossen werden.

Der Veräußerer hat zur Sicherung des öffentlichen Straßenraumes teilweise einen Bauzaun gestellt. Dieser wurde vom Veräußerer angemietet und gehört nicht zum Verkaufsgegenstand. Mit Lasten-/Nutzenwechsel wird der Bauzaun zurückgebaut und eine Sicherung des Objektes obliegt dem Ersteher.

Zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses war der Verkaufsgegenstand verschlossen. Alle Angaben zum Innenzustand stammen vom Veräußerer.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 324-0004 - Leerstehendes Einfamilienhaus als Doppelhaushälfte mit Garage und Gartenfläche

Blick auf Verkaufsgegenstand und Nachbarbebauung - Foto aus Oktober 2018 vor Aufstellung des Sicherungszaunes
Verkaufsgegenstand
Verkaufsgegenstand und Nachbarbebauung
Verkaufsgegenstand und Nachbarbebauung
Giebelsteite des Verkaufsgegenstandes
Rückansicht Verkaufsgegenstand
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Garage im hinteren Grundstücksbereich und Nachbarbebauung
Blick auf Garagendach
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche links und Umgebung
Umgebung
  • Tags:
1.386
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...