Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**

  • Blick auf Verkaufsfläche - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Blick auf Verkaufsfläche
  • Blick auf Verkaufsfläche - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Blick auf Verkaufsfläche
  • Blick auf Verkaufsfläche - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Blick auf Verkaufsfläche
  • Reihengaragen - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Reihengaragen
  • Reihengaragen und Garage in Leichtbauweise - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Reihengaragen und Garage in Leichtbauweise
  • Anbauten in Leichtbauweise - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Anbauten in Leichtbauweise
  • Seitenwände des Anbaus aus Wellasbest - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Seitenwände des Anbaus aus Wellasbest
  • Rückansicht Reihengaragen - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Rückansicht Reihengaragen
  • Ehemaliges Pumpenhaus - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Ehemaliges Pumpenhaus
  • Innenansicht ehemaliges Pumpenhaus - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Innenansicht ehemaliges Pumpenhaus
  • Ablagerungen auf der Verkaufsfläche - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Ablagerungen auf der Verkaufsfläche
  • Lageskizze - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Lageskizze
  • Lageskizze - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Lageskizze
  • Versteigern auch Sie Ihre Immobilie über www.diia.de - Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum  - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
    Versteigern auch Sie Ihre Immobilie über www.diia.de

Auktions-ID 324-0013

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
18.600 EUR *
SP 4.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

17.02.2020
Die Gemeinde Tauche teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 14.02.2020 unter anderem mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2020/2021 nicht an.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Waldfläche mit Garagen und Schuppen im überwiegenden Fremdeigentum - Nutzungsentgelt **ca. 245 € p.a.**
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Schulstraße
    15848 Tauche OT Lindenberg
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 6.271 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Fürstenwalde/Spree von Lindenberg, Blatt 374, Flur 1, Flurstück 662
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Teilw. vermietet
  • Aussage Bauamt
    Die Gemeinde Tauche teilte im Schreiben vom 19.09.2019 Folgendes mit: Für die Liegenschaft gibt es keinen rechtsverbindlichen Bebauungsplan/ Flächennutzungsplan. Die Fläche befindet sich gemäß Klarstellungs- und Abrundungssatzung für den OT Lindenberg im Außenbereich. Die zulässigen Bauvorhaben richten sich nach § 35 BauGB. Die Lage der Liegenschaft in einem Landschafts- oder Naturschutzgebiet ist nicht bekannt. Das Grundstück liegt an der Schulstraße, diese Straße ist im Straßenkataster der Gemeinde Tauche eingetragen und damit öffentlich gewidmet. Kostenpflichtige Erschließungsmaßnahmen für dieses Grundstück ist weder in der Vergangenheit vollzogen noch für die Zukunft geplant (Stand 19.09.2019).

    Der Landkreis Oder-Spree teilte im Schreiben vom 14.10.2019 dem Veräußerer mit, dass es sich bei dem Flurstück um bebaute Siedlungsfläche (Splittersiedlung) sowie um Grünlandbrache und Laubholzbestände handelt. Das Grundstück befindet sich im Außenbereich, liegt aber in keinem Schutzgebiet. Gesetzlich geschützte Biotope wurden auf dem Grundstück bislang nicht kartiert.
    Die auf dem Grundstück stehenden Gebäude und baulichen Anlagen können in dem bisherigen Maße nur weitergenutzt werden, wenn sie mit baurechtlicher Zulassung legal errichtet worden sind. Anderenfalls droht dem Grundstückserwerber eine Rückbauverfügung.
    Bei vorgesehener baulicher Veränderung bzw. Entwicklung auf dem Grundstück ist die Zulässigkeit von baulichen Um-, Aus- und Erweiterungsvorhaben jeweils durch Bauvoranfrage zu klären.

    Weiterhin teilte der Landkreis Oder-Spree im Schreiben vom 11.11.2019 dem Veräußerer mit, dass sich das Flurstück nicht in Trinkwasserschutzzonen befindet, so dass diesbezüglich keine Einschränkungen bestehen. Weiterhin liegt das Flurstück in keinem Überschwemmungsgebiet.

    Des Weiteren teilte der Landkreis Oder-Spree in den Schreiben vom 24.09.2019 dem Veräußerer mit, dass für das Flurstück gegenwärtig in der unteren Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde keine Erkenntnisse vorliegen, die auf einen Altlastenverdacht im Sinne des § 2 Abs. 6 BBodSchG schließen lassen. Das Flurstück ist deshalb nicht im Altlastenkataster registriert.
    Für das Flurstück liegt keine Eintragung im Baulastenverzeichnis vor.
  • Nettojahresmiete Ca. € 245,--
  • Nettojahresmiete Bemerkung , gemäß vom Veräußerer zur Verfügung gestellten Verträgen.
  • Makrolage
    Tauche ist eine großflächige amtsfreie Gemeinde im Südwesten des Landkreises Oder-Spree in Brandenburg. Das Gemeindegebiet liegt auf beiden Seiten der Spree zwischen Schwielochsee und Unterspreewald in wald- und seenreicher Umgebung.

    Die Gemeinde ist nur wenige Kilometer von der Stadt Beeskow entfernt.

    Tauche liegt an der B 87 zwischen Lübben und Beeskow, an der L 422 zwischen Wendisch Rietz und Beeskow sowie der L 443 zwischen Tauche und Biebersdorf.

    Lindenberg liegt im Zentrum der Beeskower Platte und ist der einwohnerstärkste Ortsteil dieser Gemeinde Tauche.

    Lindenberg liegt an der B 246 zwischen Storkow und Beeskow etwa 65 km südöstlich von Berlin. Der Bahnhof Lindenberg (Mark) liegt an der Bahnstrecke Königs Wusterhausen-Grunow und wird von der Regionalbahnlinie RB 36 Königs Wusterhausen-Frankfurt (Oder) bedient.
  • Mikrolage
    Das Flurstück liegt am nordöstlichen Ortsrand von Lindenberg, an der Schulstraße.

    Die Umgebung besteht aus bewaldeten und Landwirtschaftsflächen.

    Die Umgebung besteht überwiegend aus Waldflächen, an die sich nördlich das Gelände des Meteorologischen Observatoriums anschließt, sowie weitläufige Landwirtschaftsflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Ja
  • Denkmalschutz Bemerkung
    , die Flur 1 in der Gemarkung Lindenberg ist in der Denkmalliste als Bodendenkmal Nr. 90839, Dorfkern Deutsches Mittelalter, Dorfkern Neuzeit, eingetragen.
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist über die öffentliche befestigte Schulstraße erschlossen.

    Das Grundstück ist gemäß Auskunft des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Scharmützelsee - Storkow/Mark vom 19.09.2019 an den Veräußerer nicht angeschlossen und es sind auch keine Erschließungsmaßnahmen in Planung.

    Gemäß Auskunft der E.DIS vom 23.09.2019 an den Veräußerer befindet sich auf dem Verkaufsgegenstand ein Niederspannungskabel, jedoch bestehen lt. Aktenlage keine Kenntnisse über das Vorhandensein eines Stromanschlusses. Es ist davon auszugehen, dass die Garagen nicht an das öffentliche Stromversorgungsnetz angeschlossen sind.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.gemeinde-tauche.de
  • Behörde Gemeinde Tauche, Beeskower Chaussee 70, 15848 Tauche, Tel.: (033675) 609 18
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein ortsnahes Grundstück mit einer Grundstücksgröße von 6.271 m², lt. Grundbuchangabe.

    Von der Verkaufsfläche stellen ca. 250 m² Gebäudefläche im südwestlichen Flurstücksbereich und der Rest Unland bzw. Gartenlandbrache und Wald dar.

    Auf der ca. 250 m² großen Fläche befinden sich 7 gemauerte bzw. aus Betonplatten bestehende Reihengaragen mit Wellasbestdächern, welche lt. Angaben in den vorliegenden Nutzungsverträgen vor 1990 nicht vom Veräußerer, sondern mit Genehmigung der damaligen staatlichen Stellen und mit (nutzer-)eigenen finanziellen Mitteln in den Jahren 1974, 1976 und 1988 durch ehemals Beschäftigte des Observatoriums, errichtet wurden. Auf die Regelungen des Schuldrechtsanpassungsgesetzes für die aufstehenden Baulichkeiten wird hingewiesen. Dem Veräußerer liegen zu den Baulichkeiten keine vollständigen bzw. nur lückenhafte Bau- und Genehmigungsunterlagen vor.

    Die ca. 1974 errichtete Garage Nr. 31 ist seit dem 01.01.2020 vertragsfrei und wird von den vorstehenden Angaben nicht mehr erfasst.

    Rückwärtig an den Garagen befinden sich 2 Anbauten in Leichtbauweise (Nr. 37 mit ca. 14,8 m² und Nr. 38 mit ca. 12 m²). Hierbei handelt es sich um einen Schuppen und eine Garage mit Holztor, Böden aus Beton, Seitenwände aus Wellasbestplatten und jeweils Trapezblechdächer. Diese Anbauten wurden lt. Angabe in vorliegenden Nutzungsverträgen nach 1990 von dem Nutzer ohne Baugenehmigung und ohne Genehmigung des Grundstückseigentümers errichtet und sind bei Vertragsbeendigung zu entfernen.

    Für den Verkaufsgegenstand existieren 5 Nutzungsverträge über 6 Garagenstellplätze und 2 Stellplätze für die Garage in Leichtbauweise und den Schuppen. Die Nutzungsverträge wurde noch auf das Vorgängerflurstück 453, welches in die Flurstücke 661 (Zufahrt in Kommunaleigentum) und das Verkaufsflurstück 662 geteilt wurde, abgeschlossen. Das jährliche Nutzungsentgelt beträgt dafür insgesamt ca. 245 €.

    Des Weiteren befindet sich noch hinter den Garagen ein abrissreifes, ehemaliges Pumpenhaus, ca. 2 m x 3 m. Die gemauerte Anlage besitzt innen einen Pumpenschacht und ist nicht mehr funktionstüchtig. Das Pumpenhaus wurde nicht vom Veräußerer errichtet und der Nutzungszusammenhang ist ungeklärt.

    Nördlich hinter den Reihengaragen grenzen z.T. ehemals vermutlich gärtnerisch genutzte Freiflächen sowie locker vorrangig mit jungem Ahorn bestockte Flächen an. Östlich davon liegen Flächen mit lockerer bis geschlossener Bestockung aus Eichen-, Ahorn und Birken-Jungwuchs/Jungbestand mit einem durchschnittlichen Alter zwischen 15 - 23 Jahren. Hieran schließen sich mit Gräsern bewachsene Freiflächen (Unland) an.

    Im nordöstlichen Teil des Verkaufsgegenstandes stehen einzelne junge Eichen und Ahorne sowie alter Mischbestand aus durchschnittlich 120-jähriger Eiche und alter, z.T. überalterter und zusammenbrechender Birke sowie einzelne Bäume anderer Baumarten im Zwischen- und Unterstand ohne wirtschaftliche Bedeutung (Pappel und Traubenkirsche).

    Auf der Verkaufsfläche befinden sich Reste ehemaliger Zäune sowie Müll- und Grünschnittablagerungen, darunter Dachpappe und Wellasbestplatten.

    Gemäß Angabe des Veräußerers ist die Flur 1 in der Gemarkung Lindenberg in der Denkmalliste des Landes Brandenburg, Landkreis Oder-Spree, als Bodendenkmal Nr. 90839, Dorfkern Deutsches Mittelalter, Dorfkern Neuzeit, eingetragen.

    Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.927 Besucher