Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Immobilienpaket mit tlw. vertragslos genutzten Kleinstflächen in (Falkenstein//Mertendorf//Dessau-Roßlau//Coswig)

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 10 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 323-0014
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse 06xxx Falkenstein (Harz) OT Meisdorf/Mertendorf/Dessau-Roßlau OT Brambach und Sollnitz/Coswig (Anhalt) OT Klieken
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 577 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Quedlinburg von Meisdorf, Blatt 1665, Flur 14, Flurstücke 193, 197/1, 197/3 und 197/4

Amtsgericht Naumburg von Mertendorf, Blatt 688, Flur 1, Flurstück 249

Amtsgericht Dessau-Roßlau von Brambach, Blatt 375, Flur 3, Flurstück 47/85, Blatt 560, Flur 3, Flurstück 43/0 und Blatt 467, Flur 5, Flurstück 49

Amtsgericht Dessau-Roßlau von Sollnitz, Blatt 739, Flur 4, Flurstück 44

Amtsgericht Zerbst von Klieken, Blatt 661, Flur 9, Flurstück 136/3
Belastungen im Grundbuch
Meisdorf Blatt 1665, Mertendorf Blatt 688, Brambach Blätter 375 und 560, Sollnitz Blatt 739, Klieken Blatt 661:

Abt. II und III: jeweils keine Eintragungen.

Brambach Blatt 467:

Abt. II, lfd. Nr. 7: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Trinkwasserleitungsrecht) gemäß § 9 GBBerG, § 4 SachenR-DV für die Heidewasser GmbH, Magdeburg.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 7 des Grundbuchblattes 467 von Brambach ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragslose Nutzung
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Falkenstein/Harz OT Meisdorf:

Die Stadt Falkenstein/Harz teilte dem Veräußerer mit Schreiben vom 28.03.2018 u. a. Folgendes mit: Die Flurstücke stellten ehemals Gräben dar. Lage im Innenbereich gemäß § 34 BauGB, gemäß Flächennutzungsplanentwurf Ausweisung der Flurstücke 197/1 und 197/4 als gemischte Baufläche (M). Die Flurstücke 197/1 und 197/4 sind teilweise überbaut.

Laut Auskunft des Veräußerers liegen die Flurstücke im Naturpark ´Harz/Sachsen-Anhalt´ und teilweise im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet ´Bode und Selke im Harzvorland´.

Mertendorf:

Die Verbandsgemeinde Wethautal teilt im Schreiben vom 30.01.2017 mit, dass lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Im Baulastenverzeichnis sind keine Baulasten eingetragen. Lage im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Wohnbaufläche. Es gibt keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen. Es sind keine Beschlüsse im Sinne des BauGB gefasst wonach im Jahre 2017/2018 Erschließungskosten bzw. Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen werden.

Dessau-Roßlau OT Brambach:

Die Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Veräußerer mit Schreiben vom 11.04.2018 sowie dem Auktionshaus mit Schreiben vom 30.04.2019 u. a. mit, dass gemäß rechtskräftigem Flächennutzungsplan das Flurstück 43/0 als Fläche für Wald gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 9b BauGB und der Bereich mit dem Flurstück 49 als Fläche für die Landwirtschaft gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 9a BauGB dargestellt ist. Beide Flurstücke gehören dem Außenbereich (siehe § 35 BauGB) an. Die Flächen der betreffenden Flurstücke sind nicht mit Baudenkmalen oder Bestandteilen von Denkmalbereichen überbaut. Bei Erdarbeiten ist im Vorfeld die archäologische Relevanz zu klären. Naturschutzrechtliche Belange werden nicht berührt. Die Grundstücke sind nicht im Kataster über schädliche Bodenveränderungen, Verdachtsflächen und altlastverdächtige Flächen enthalten. Es werden zurzeit keine Beiträge nach § 127 BauGB bzw. nach § 6 Kommunalabgabengesetz erhoben werden. Lage im Geltungsbereich einer Dorferneuerungsplanung bzw. eines Rahmenplans (Stand: 1998).

Die Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Veräußerer mit Schreiben vom 09.04.2019 zum Flurstück 47/85 mit u. a. mit, dass dieses aufgrund der vorhandenen und zu bewahrenden dörflichen Struktur im rechtskräftigem Flächennutzungsplan als gemischte Baufläche dargestellt ist. Die betreffende Fläche ist nicht überbaut und befindet sich - planungsrechtlich gesehen - im Hinterland innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils. Die planungsrechtliche Beurteilung der Zulässigkeit von Bauvorhanden erfolgt deshalb gemäß § 34 BauGB. Anzumerken ist, dass das Flurstück 47/85 über keine öffentlich-rechtliche Erschließung verfügt. Die Fläche liegt im Hinterland und ist öffentlich-rechtlich nicht erschlossen. Die Fläche ist nicht mit Baudenkmalen oder Bestandteilen von Denkmalbereichen überbaut. Bei Erdarbeiten ist im Vorfeld die archäologische Relevanz zu klären. Lage im Bereich einer Dorferneuerungsplanung (1993).

Das Bauordnungsamt der Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Auktionshaus mit Schreiben vom 08.05.2019 mit, dass auf den Flurstücken 43 und 49 keine Baulast eintragen ist.

Dessau-Roßlau OT Brambach Sollnitz:

Die Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Veräußerer mit Schreiben vom 06.05.2019 u. a. Folgendes mit: Im rechtskräftigen Flächennutzungsplan ist das Flurstück 44 als Wohnbaufläche gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 1 Abs. 1 Nr. 1 BauNVO dargestellt. Das Flurstück ist trotz seiner Grenzlage zum Außenbereich innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils. Die planungsrechtliche Beurteilung der Zuständigkeit von Bauvorhaben erfolgt deshalb nach § 34 BauGB. Des Weiteren Lage im Geltungsbereich einer Dorferneuerungsplanung (Stand: 1997). Belange der Denkmalpflege sind unmittelbar nicht berührt, da auf dieser Fläche weder Baudenkmale noch Bestandteile eines Denkmalbereiches stehen. Im gesamten Stadtgebiet von Dessau-Roßlau befinden sich jedoch zahlreiche archäologische Kulturdenkmale. Deren Bestand ist gesetzlich geschützt. Bei Erdarbeiten ist im Vorfeld die archäologische Relevanz zu prüfen.

Die Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Auktionshaus mit Schreiben vom 10.07.2019 mit, dass auf dem Grundstück derzeit keine Baulast im Sinne von § 82 BauO LSA eingetragen ist.

Coswig (Anhalt) OT Klieken:

Die Stadt Coswig (Anhalt) teilt dem Auktionshaus mit Schreiben vom 30.04.2019 u.a. mit, dass für das Objekt seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Lage im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanentwurfes mit der Ausweisung als Wohnbauland. Hinweise für Altlasten und/ oder Bodenkontaminationen liegen nicht vor. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach 2019/2020 Erschließungskosten im Sinne des BauGB bzw. Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen werden.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Stadt Falkenstein/Harz liegt im südöstlichen Teil des Landkreises Harz. Mehr als die Hälfte der Stadt ist Landschaftsschutzgebiet. Durch das Gemeindegebiet führt die B 185, über die die B6n und sodann die A 36 in ca. 8 km erreichbar sind. Über den ÖPNV sind alle Ortschaften miteinander verbunden.

Der Ortsteil Meisdorf mit rd. 1.100 Einwohnern befindet sich ca. 5 km südwestlich von Falkenstein/Harz und liegt auf rd. 200 m über NN am östlichen Fuße des Harzes. Der OT wird von der Selke durchflossen, die im zum Harz gehörigen Mansfelder Bergland das Selketal bildet. Im Selketal befindet sich neben der Burg Falkenstein auch die Burg Anhalt.

Mertendorf ist eine Mitgliedsgemeinde der Verbandsgemeinde Wethautal im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt. Mertendorf liegt ca. 6 km südöstlich von Naumburg (Saale) an der Wethau. Zur B 180, die nördlich der Gemeinde von Naumburg (Saale) nach Zeitz verläuft, sind es ca. 2 km.

Dessau-Roßlau ist eine kreisfreie Stadt im Land Sachsen-Anhalt. Sie ist, gemessen an der Zahl der Einwohner, nach Halle (Saale) und Magdeburg die drittgrößte Stadt sowie eines von drei Oberzentren des Bundeslandes. Dessau-Roßlau liegt inmitten einer ausgedehnten Auenlandschaft beiderseits der mittleren Elbe, sowie an der Mulde, die im Stadtgebiet in die Elbe mündet.

Durch das südöstliche Stadtgebiet Dessau-Roßlaus führt die A 9 (München-Berlin). Dazu gehören die Anschlussstellen Dessau-Süd (an der B 184) und Dessau-Ost (an der B 185). Weiterhin ist die Stadt von der Anschlussstelle Vockerode der A 9 über eine Landesstraße und nördlich der Elbe von der Anschlussstelle Coswig über die B 187 (Richtung Magdeburg) nach Roßlau erreichbar.

Die Ortschaft Brambach ist ein Ortsteil von Dessau-Roßlau und liegt ca. 7 km von Roßlau (Elbe) bzw. ca. 8 km nordwestlich von Dessau.

Die Ortschaft Sollnitz liegt ca. 12 km südöstlich vom Dessauer Stadtzentrum.

Coswig (Anhalt) liegt im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt, am nördlichen Ufer der Elbe. Es besteht Anschluss an die A 9 (AS Coswig) besteht in ca. 5 km. Durch das Stadtgebiet führen die B 107 und B 187 sowie die Eisenbahnlinie Wittenberg-Roßlau.

Der Ortsteil Klieken liegt ca. 7 km westlich von Coswig (Anhalt), am Rande der Kliekener Aue, ein flaches Ufergebiet.
Mikrolage
06463 Falkenstein/Harz OT Meisdorf: Die Verkaufsflurstücke liegen im südlichen Ortsrandgebiet von Meisdorf, in ruhiger Lage. Die Selke fließt in unmittelbarer Nähe vorbei.

06618 Mertendorf: Das Verkaufsobjekt befindet sich am westlichen Ortsrand von Mertendorf, zwischen der Straße Mönchshof und dem Wohngrundstück Mönchshof 1.

06862 Dessau-Roßlau OT Brambach: Die Flurstücke 43/0 und 49 liegen außerhalb der Ortslagen, zwischen Neeken und Brambach, an der Kreisstraße K 1776 von Brambach nach Rodleben.

Das Flurstück 47/85 liegt im OT Brambach unweit der Kreisstraße K 1776, die als Rodlebener Straße durch den Ort führt, und ist dem Wohngrundstück Rodlebener Straße 7a vorgelagert.

Weiter südlich der Flurstücke verläuft die Elbe.

06842 Dessau-Roßlau Ortschaft Sollnitz: Das Verkaufsflurstück befindet sich am östlichen Ortsrand, am Ende der Straße Zum See, rechts direkt neben dem Wohngrundstück Nr. 10. Der Sollnitzer See (Kiesgrube) liegt nur rd. 50 m entfernt und lädt zum Baden und Erholen ein.

06869 Coswig (Anhalt) OT Klieken: Das Grundstück befindet sich in östlicher Lage des Ortsteiles Klieken, zwischen der Kliekener Schulstraße und der Kliekener Hauptstraße.

Die Umgebung ist durch Einfamilienhäuser bestimmt und ländlich geprägt.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Falkenstein/Harz OT Meisdorf: Die Flurstücke sind über die Straße ´Allee´ erreichbar und medientechnisch nicht erschlossen.

Mertendorf: Grundstück liegt an der Straße Mönchshof.

Dessau-Roßlau OT Brambach: Das Flurstück 49 wird über die Kreisstraße K 1776 erschlossen. Das Flurstück 43/0 liegt innerhalb eines kleinen Waldgebietes, verfügt über keine eigene Erschließung und ist nur über Fremdflurstücke erreichbar.

Das Flurstück 47/85 verfügt über keine eigene Zuwegung und ist von der Rodlebener Straße aus nur über Fremdflurstücke erreichbar.

Dessau-Roßlau Ortschaft Sollnitz: Die Zuwegung zum Grundstück erfolgt über die Straße Zum See.
Sonstiges
GoogleMaps-Koordinaten:

Falkenstein/Harz OT Meisdorf: 51.706639,11.291998

Mertendorf: 51.118595,11.852499

Dessau-Roßlau OT Brambach: 51.892637,12.159736

Dessau-Roßlau Ortschaft Sollnitz: 51.766403,12.316822

Coswig (Anhalt) OT Klieken: 51.889113,12.376282

Webauftritt der übrigen Behörden:

www.vgem-wethautal.de
www.dessau-rosslau.de
www.coswigonline.de

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-falkenstein-harz.de
Behörde Stadt Falkenstein/Harz, Markt 1, 06463 Falkenstein/Harz, Tel.: 03473 - 96 0 // Verbandsgemeinde Wethautal, Corseburger Weg 11, 06721 Osterfeld, Tel.: 034 422/ 414 0 // Stadtverwaltung Dessau-Roßlau, Zerbster Straße 4, 06844 Dessau-Roßlau, Tel.: 0340/204-0
Besichtigungsverm. Außendienst -
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen insgesamt 10 Flurstücke in fünf verschiedenen Gemarkungen Sachsen-Anhalts mit einer Gesamtgrundstücksgröße von 577 m², lt. Grundbuchangaben.

Hierzu zählen die vier überwiegend zusammenhängenden, länglich geschnittenen Flurstücke 193 mit 130 m², 197/1 mit 40 m², 197/3 mit 59 m² und 197/4 mit 97 m² der Flur 14 in 06463 Meisdorf (Gemarkung Meisdorf) mit einer Gesamtgrundstücksgröße von 326 m², jeweils lt. Grundbuchangabe. Die Flurstücke sind aufgrund des Zuschnittes nicht eigenständig bebaubar, eignen sich nur zur Arrondierung.

Die schmalen und unregelmäßig geschnittenen Grundstücksstreifen waren ehemals vermutlich Grabenflächen. Das Flurstück 197/3 wird über die Straße ´Allee´ erschlossen. An dieses Flurstück schließen sich als zusammenhängende Flächen die Flurstücke 197/1 und 197/4 an. Das Flurstück 193 befindet sich getrennt von den übrigen Flurstücken auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Durch die Nähe zum Fluss Selke können Vernässungen / Überschwemmungen nicht ausgeschlossen werden. Informationen hierüber liegen Auktionshaus und Veräußerer nicht vor.

Die Verkaufsgrundstücke sind teilweise mit Nebengebäuden und/oder Baulichkeiten direkter Anlieger überbaut, die sich in Dritteigentum befinden. Vertragliche Regelungen dahingehend bestehen nicht. Es ist Sache des Erstehers, die eigene Inanspruchnahme mit den Dritten selbst zu regeln bzw. ggf. selbst vertragliche Regelungen mit den Dritten zu treffen.

Laut Auskunft des Veräußerers liegen die Flurstücke im Naturpark ´Harz/Sachsen-Anhalt´ und teilweise im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet ´Bode und Selke im Harzvorland´.

Ebenfalls kommt das vertragsfreie, teils mit Büschen bewachsene Flurstück 249 der Flur 1 in 06618 Mertendorf (Gemarkung Mertendorf) zum Aufruf. Das nahezu regelmäßig geschnittene Grundstück in leichter Hanglage zwischen der Straße Mönchshof und einem Wohngrundstück ist lt. Grundbuchangabe 100 m² groß und nach Angabe des Veräußerers unterkellert.

Von einer vertragslosen Nutzung muss ausgegangen werden. Es obliegt dem Ersteher hier eine Klärung bzw. vertragliche Regelung herbeizuführen.

Ferner gehören die Flurstücke 47/85 und 43/0 der Flur 3 sowie das Flurstück 49 der Flur 5 der Gemarkung Brambach (06862 Dessau-Roßlau OT Brambach) zum Verkaufsgegenstand.

Das Flurstück 47/85 mit 3 m², lt. Grundbuchangabe hat einen sehr schmalen, länglichen Zuschnitt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Flurstück als Zuwegung zum Hausgrundstück Rodlebener Straße 7a dient.

Flurstück 43/0 mit 2 m², lt. Grundbuchangabe hat einen kreisförmigen Zuschnitt. Laut Aussage des Veräußerers handelt es sich wahrscheinlich um einen ehemaligen Messpunkt. Weitergehende Informationen hierüber liegen dem Auktionshaus und dem Veräußerer allerdings nicht vor.

Das Flurstück 49 mit 116 m², lt. Grundbuchangaben hat einen schmalen, länglichen Zuschnitt. Es handelt sich um eine kleine Ackerfläche als Bestandteil einer größeren Fläche mit einer durchschnittlichen Bonität von 29 (Ackerzahl). Die Fläche wird vertragslos und unentgeltlich durch Dritte genutzt wird.

Bei den Flurstücken 43/0 und 47/85 handelt es sich um gefangene Flurstücke ohne öffentlich-rechtlich gesicherte Zuwegungen. Die Zuwegungen erfolgen über Fremdflurstücke und sind grundbuchlich nicht gesichert. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegungen mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen. Ob auch künftig eine Zuwegung möglich ist, ist nicht klar.

Das Flurstück 44 der Flur 4 in der Gemarkung Sollnitz (06842 Dessau-Roßlau Ortschaft Sollnitz) mit 7 m², lt. Grundbuchangabe hat einen dreieckigen Zuschnitt und grenzt direkt an die Wohnbebauung „Zum See 10“ an. Ob das Verkaufsflurstück in die Wohnnutzung der Hausnummer mit einbezogen ist, konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.

Gemäß vorliegendem Kartenmaterial ist das Flurstück in grenz- bzw. fremdbebaut. Eine eigenständige Nutzungs des Grundstückes ist aufgrund der Größe und des Zuschnittes nicht möglich, es eignet sich zur Arrondierung.

Inwieweit vorhandene Einfriedungen mit den tatsächlichen Grundstücksgrenzen übereinstimmen, konnte durch das Auktionshaus nicht geklärt werden.

Bezüglich einer möglichen Fremdnutzung der Flurstücke 47/85 und 43/0 der Flur 3 und Flurstück 49 der Flur 5 in Brambach sowie Flurstück 44 der Flur 4 in der Gemarkung Sollnitz steht der Veräußerer nicht für die Nutzung und Verwendung des künftigen Erstehers ein. Es ist Sache des Erstehers, die eigene Inanspruchnahme mit den Dritten selbst zu regeln bzw. ggf. selbst vertragliche Regelungen mit den Dritten zu treffen. Eine vertragliche Regelung liegt nicht vor. Inwieweit vorhandene Einfriedungen mit den tatsächlichen Grundstücksgrenzen übereinstimmen, konnte durch das Auktionshaus nicht geklärt werden.

Ebenfalls zum Verkaufsgegenstand gehört das Flurstück 136/3 der Flur 9 der Gemarkung Klieken (06869 Coswig Anhalt OT Klieken) mit einer Grundstücksgröße von 23 m², lt. Grundbuchangabe.

Die unbebaute, länglich geschnittene Kleinstfläche hinter dem Wohngrundstück Kliekener Schulstraße 2 b stellt sich als gefangenes Flurstück ohne eigene Anbindung an öffentliches Straßenland dar.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Verkaufsfläche vertragslos in die Nutzung des Wohngrundstücks mit einbezogen ist bzw. eine Hecke teilweise auf der Verkaufsfläche befindet. Eine vertragliche Regelung liegt nicht vor. Es ist Sache des Erstehers hier eine vertragliche Regelung herbeizuführen.

Sämtliche Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

Die Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 323-0014 - Immobilienpaket mit tlw. vertragslos genutzten Kleinstflächen in (Falkenstein//Mertendorf//Dessau-Roßlau//Coswig)

Lageskizze Klieken
Lageskizze Meisdorf
Lageskizze Mertensdorf
Lageskizze Brambach (Flurstück 47/85)
Lageskizze Brambach (Flurstücke 43/0 und 49)
Lageskizze Sollnitz
  • Tags:
1.233
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...