Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Leerstehendes Wohnhaus mit Nebengelass in nahezu zentraler Ortslage

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 500 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

22.01.2020
Die Gemeinde Am Großen Bruch teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 21.01.2020 unter anderem mit, dass der Verkaufsgegenstand im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als MD (Ergänzung Auktionshaus: Dorfgebiete) liegt. Das Objekt besteht unter Denkmalschutz. Ferner besteht Ensemble- und/oder Milieuschutz als Denkmalbereich ´Häusergruppe´. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2020/2021 nicht an.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 321-0008
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Obere Bergstraße 9
39393 Am Großen Bruch OT Gunsleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 201 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Keine Angabe.
Grundbuch
Amtsgericht Oschersleben von Gunsleben, Blatt 655, Flur 6, Flurstück 262/71
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche Ca. 130 m², lt. Angabe des Veräußerers.
Wohnfläche Bemerkung Die Flächenangabe ist grob geschätzt und wurde weder vom Veräußerer noch vom Auktionshaus durch ein Aufmaß geprüft.
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche Ca. 130 m²
Gesamtfläche Bemerkung , siehe Wohnfläche. Nebengelass ohne Flächenangabe.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Der Schornsteinfegermeister teilt dem Auktionshaus per E-Mail vom 20.12.2019 mit, dass der Verkaufsgegenstand seit mindestens 11 Jahren unbewohnt ist und er daher keine Aussage zum Zustand machen kann.
Aussage Bauamt
Mit Schreiben vom 07.05.2014 teilte die Verbandsgemeinde Westliche Börde dem Voreigentümer u.a. Folgendes mit: Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB.

Der Landkreis Börde teilte dem Voreigentümer im Schreiben vom 02.06.2014 mit, dass das Grundstück ein Denkmal gemäß §§ 2 Abs. 2 Nr. 2 DSchG LSA ist und in der Denkmalliste des Landes Sachsen-Anhalt unter der Erfassungsnummer: 09456192000000000000 als Kulturdenkmal geführt wird.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Am Großen Bruch ist eine Gemeinde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt.

Der Ortsteil Gunsleben gehört zur Gemeinde Am Großen Bruch. Das typische Bördedorf liegt zwischen Oschersleben und der niedersächsischen Landesgrenze und ist umgeben vom Niederungsschutzgebiet des Landschaftsschutzgebietes ´Großer Bruch´.

Durch Gunsleben führt die Straße der Romanik. Lage ca. 10 km östlich von Oschersleben, ca. 20 km südlich von Helmstedt, ca. 40 km (Luftlinie) westlich von Magdeburg. Die B 244 in ca. 10 km und die B 245 in ca. 6 km Entfernung.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich als Eckgrundstück in nahezu zentraler Ortslage. Die Obere Bergstraße verläuft südlich der Hauptstraße und endet als Sackgasse bei der westlich gelegenen Kirche.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Ja
Denkmalschutz Bemerkung
Ausweisungsmerkmal: geschichtlich, kulturell-künstlerisch, städtebaulich.
Denkmalbegründung: Häusergruppe in der Nähe der Kirche oberhalb der Ortsdurchgangsstraße, die zweistöckigen Fachwerkbauten traufständig zur Straße, die Häuser zumeist aus dem späten 18. Jh. und aus der 1. H. 19. Jh..
Keller
Teilunterkellerung, zum Zeitpunkt der Besichtigung durch Auktionshaus nicht zugängig.
Fassade
Massive Wandstellungen im EG, straßenseitig Putz mit Anstrich, straßenseitig EG teilweise und OG Fachwerk, Gefache mit Putz und Anstrich, OG Giebel und Gebäuderückfront mit Ziegelbehang. Sockel mit Mauerwerksschäden. EG Rückfront und Anbau Mauerwerk unverputzt mit Nässe- und Mauerwerksschäden.
Fenster
Soweit einsehbar Kunststofffenster mit ISO-Verglasung, straßenseitig mit Aufsatzrollläden, Rückseite und Anbau alte verschlissene Holzfenster.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Satteldach mit augenscheinlich erneuerter Pfannendeckung.

PVC-Dachentwässerung, straßenseitig defektes bzw. fehlendes Fallrohr.

Zwei Mauerwerkschornsteinköpfe.
Heizung
Keine Heizungsausstattung vorhanden.
Sanitär
Ehemals einfachste Sanitärausstattung, nicht mehr nutzbar.
Elektro
Veraltete Aufputz-Installationen.
Treppen
Holztreppe ins OG.
Türen
Hauszugang über Holztür mit Füllung und Glaseinsatz.
Erschließung
Strom, Wasser und Abwasser in der Straße. Zur Erschließung des Verkaufsobjektes liegen keine Informationen vor.
Sonstiges
Außen-/ Innenwände: Fachwerk und massive Wandstellungen.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.westlicheboerde.de
Behörde Verbandsgemeinde Westliche Börde, Marktstraße 7, 39397 Gröningen, Tel.: 039403-9110
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein denkmalgeschütztes, leerstehendes, 2-geschossiges Wohnhaus mit Nebengelass auf einem nahezu rechteckig geschnittenen Grundstück mit einer Größe von 201 m², lt. Grundbuchangabe.

Aufgrund des langen Leerstandes und der unterlassenen Instandhaltung sind im und am Objekt Baumängel und Bauschäden zu verzeichnen. Das Objekt weist straßenseitig im Sockelbereich sowie an der rückwärtigen Fassade und am Anbau Mauerwerks- und Nässeschäden auf. Straßenseitig an der Hausecke ist das Fallrohr defekt bzw. fehlt, dadurch läuft das Regenwasser an der Fassade herunter. Veraltete und nicht mehr nutzbare Sanitärausstattung und Elektroinstallationen. Keine Heizung vorhanden.

Der Veräußerer weist darauf hin, dass aufgrund starker Verformungen im Sockelbereich der straßenseitigen Außenwand des Nebengebäudes und der damit verbundenen Standsicherheitsgefahr des Wohnhauses sowie der ausgehenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit am 12.08.2014 eine bauordnungsrechtliche Verfügung vom Landkreis Börde an den Alteigentümer erlassen wurde, mit der Aufforderung den östlichen Fachwerkgiebel im Erdgeschossbereich vollständig zurückzubauen und zur Herstellung der Standsicherheit der Erdgeschossdecke und des oberen Giebels eine fachgerecht ausgeführte Stützkonstruktion einschließlich einer Verkleidung zu setzen.

Im Zuge der Gefahrenabwehr wurden diese Sicherungsmaßnahmen als Ersatzvornahme durchgeführt. Die Kosten der Ersatzvornahme trägt der Alteigentümer. Zur Forderungsrückzahlung schloss der Landkreis seinerzeit eine Stundungsvereinbarung mit dem Alteigentümer, der ab dem 01.05.2015 eine monatliche Rate von € 30,-- zu zahlen hatte. Dem Veräußerer liegen diesbezüglich keine weiteren Informationen vor.

Der Verkaufsgegenstand verfügt über eine Zufahrt durch das östliche, soweit einsehbar, abgängige Nebengelass. Auf der verwilderten Hoffläche sind Müllablagerungen erkennbar. Bei der Eindeckung des Nebengelasses und rückwärtigen Anbaus wurde asbesthaltiges Baumaterial verwendet.

Am und innerhalb des Verkaufsgegenstandes sind allumfassende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 321-0008 - Leerstehendes Wohnhaus mit Nebengelass in nahezu zentraler Ortslage

Verkaufsgegenstand
Ostgiebel des Gebäudes
Verkaufsobjekt
Hauszugang
Erdgeschossbereich
Ehemalige Küche im Wohnhaus
Wannenbad im Erdgeschoss
Innenansicht des Wohnhauses
Innenansicht des Obergeschosses
Innenansicht des Obergeschosses
Dachgeschoss
Verwilderte Hoffläche mit Nebengelass
Blick auf Hoffläche und Nachbarbebauung
Blick auf Hoffläche und Nachbarbebauung
Straßenansicht und Verkaufsobjekt
Straßenansicht - Verkaufsobjekt links
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
2.919
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...