Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Leerstehendes Fachwerkgebäude in zentraler Ortslage

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 5.000 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 321-0004
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Hauptstraße 17
34519 Diemelsee OT Adorf
Bundesland Hessen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 316 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr Unbekannt
Grundbuch
Amtsgericht Korbach von Adorf, Blatt 987, Flur 1, Flurstücke 341/1 und 342/1
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1 an Flurstück 342/1: Vormerkung zur Erhaltung des Rechts auf Eintragung der Befugnis, auf diesem Grundstück jederzeit zwecks Reparatur der Wasserleitung die nötigen Arbeiten vorzunehmen und bis zur Beendigung derselben Erde und Schutt zu lagern. Für die Wasserleitungsgenossenschaft in Adorf. Vorgemerkt gemäß § 48 Gesetzes vom 25.01.1881 am 15.03.1895.

Abt. III: Keine Eintragungen

Die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung Keine Angabe.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Der Bezirksschornsteinfegermeister teilte im Telefonat vom 23.09.2014 dem Auktionshaus mit, dass seit er 2012 den Kehrbezirk übernommen hat, das Objekt leerstehend, alles abgemeldet und außer Betrieb ist und keine Unterlagen dazu vorliegen.

Gemäß Telefonat vom 18.12.2019 mit dem Bezirksschornsteinfegermeister ist ihm zu Auflagen und/oder Mängeln nichts bekannt. Das Objekt steht leer und es sind keine Feuerstätten vorhanden.
Aussage Bauamt
Der Gemeindevorstand der Gemeinde Diemelsee teilte im Schreiben vom 06.10.2014 mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Das Objekt liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Mischgebiet. Das Objekt steht als Gesamtanlage unter Denkmalschutz. Dem Amt liegen keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen vor.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Diemelsee ist eine Gemeinde im Nordwesten von Nordhessen im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich in Adorf.

Diemelsee liegt im hessischen Teil des östlichen Sauerlandes, der hier Upland genannt wird. Großteile des Gemeindegebiets gehören zum Naturpark Diemelsee. Adorf als größter Ortsteil liegt etwa 11 km nordwestlich von Korbach und etwa 41 km (jeweils Luftlinie) südlich von Paderborn.

Adorf ist über verschiedene Landesstraßen aus Richtung Korbach (13,8 km), Marsberg-Bredelar (8,3 km) und Bad Arolsen (16 km) erreichbar. Die Ausfahrten Marsberg der A 44 ist 20 km und die Ausfahrt Breuna der A 44 ist 41 km entfernt.
Mikrolage
Das Objekt liegt in zentraler Ortslage im Bereich Hauptstraße Ecke Am Kahlenberg.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Ja
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Überwiegend nicht unterkellert.
Fassade
Putz- und Verwitterungsschäden sowie aufsteigende Feuchtigkeit an der Fassade und in den Gefachen, eine Giebelseite mit Asbestzementplatten verkleidet.
Fenster
Teilweise Kunststofffenster, überwiegend im EG, sonst einfache, verschlissene Fenster.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Dacheindeckung augenscheinlich gut, in der Dachkonstruktion ist Schädlingsbefall vorhanden.
Heizung
Ehemals Ofenheizung, nicht mehr nutzbar.
Sanitär
Bad mit Dusche, HWB und Wanne sowie separates WC mit HWB im EG, OG nur WC mit HWB, veraltet bzw. nicht mehr nutzbar.
Elektro
Elektroausstattung ist veraltet bzw. nicht mehr nutzbar.
Treppen
Türen
Erschließung
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.diemelsee.de
Behörde Gemeinde Diemelsee, Am Kahlenberg 1, 34519 Diemelsee-Adorf, Tel.: 056 33/ 98 99 0
Besichtigungsverm. Außendienst -
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein denkmalgeschütztes zweigeschossiges Fachwerkgebäude mit angebautem Bretterverschlag.

Grundstücksgröße 316 m², lt. Grundbuchangaben, bestehend aus zwei zusammenhängenden Flurstücken.

Der Veräußerer teilt mit, dass nach ungeprüfter Aussage einer Nachbarin das Gebäude um 1859 errichtet wurde.

Keine Angabe der Wohn-/ Nutzfläche. Das Haus wird über eine große Diele mit offener Treppe zum OG erschlossen. Die Wohnräume schließen sich in beiden Geschossebenen um diesen Mittelflur an. Wohnungsabtrennungen sind nicht vorhanden. Von der Küche im EG geht eine Stiege in den sehr niedrigen einzelnen Kellerraum.

Putz- und Verwitterungsschäden an der Fassade und in den Gefachen, eine Giebelseite ist mit Asbestzementplatten verkleidet. Aufsteigende Feuchtigkeit ist erkennbar. Die Dacheindeckung ist augenscheinlich gut, in der Dachkonstruktion ist Schädlingsbefall vorhanden. Eine Untersuchung des Befalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu diesem Befall vor. In der Küche ist ein Nässeschaden im Wandeckbereich zu verzeichnen. Teilweise Kunststofffenster, überwiegend im EG, sonst einfache, verschlissene Fenster. Sämtliche Heizungs-, Sanitär- und Elektroausstattung ist veraltet bzw. nicht mehr nutzbar. Einfache Fußbodenbeläge unterschiedlichster Art, teilweise geben Fußbodendielen stark nach.

Das gesamte Objekt weist geringe Deckenhöhen auf, im EG ca. 2,30 m und im OG ca. 2,05 - 2,10 m. Im EG rückseitig ist ein ehemaliger Stall im Gebäude integriert.

Das Objekt ist umfangreich instandsetzungs-, sanierungs- und modernisierungsbedürftig.

Teilweise sind noch Altmobiliar und Ablagerungen im Objekt vorhanden. Der vereinbarte Kaufpreis (Meistgebot) bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäuden und wesentlichen Bestandteilen. Nicht mit veräußert werden die im Objekt befindlichen, benutzten, teils abgenutzten Einrichtungsgegenstände. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objektes sein Eigentum an den beweglichen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, die beweglichen Gegenstände zu entsorgen bzw. weiter zu benutzen.

Das Gebäude weist unterschiedliche Gebäudehöhen auf und die eingefriedete und mit einer Mauer abgefangene Gartenfläche an der Hauptstraße liegt über Straßenniveau. Die kleine Gartenfläche ist verwildert. Der angebaute Bretterverschlag ist abgängig und mit asbesthaltigen Materialien gedeckt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Bretterverschlag das Nachbarflurstück 1060/333 überbaut.

Zu der im Grundbuch eingetragenen Dienstbarkeit für ein Wasserleitungsrecht gibt der Veräußerer unverbindlich an, dass die begünstigte Wasserleitungsgenossenschaft nicht mehr existiert und nach ungeprüfter Angabe der Gemeinde über das Grundstück keine Wasserleitung außer dem Hausanschluss verläuft.

Eine Besichtigung des Objektes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 321-0004 - Leerstehendes Fachwerkgebäude in zentraler Ortslage

Verkaufsobjekt
Verkaufsobjekt und Umgebung
Verkaufsobjekt
Verkaufsobjekt
Straßenansicht Verkaufsobjekt rechts
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Blick auf Gartenfläche
Blick auf Gartenfläche
Blick auf Gartenfläche
Blick auf Bretterverschlag
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
5.509
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...