Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Verpachtetes Grundstück (Garten und Stellplatzfläche) ca. 15 km von der Magdeburger Altstadt entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 3.000 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 320-0001
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Schulstraße
39326 Hohe Börde OT Hohenwarsleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 570 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Haldensleben von Hohenwarsleben, Blatt 933, Flur 1, Flurstück 453/110
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Verpachtet
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Lt. Angabe des Veräußerers liegt das Verkaufsgrundstück gemäß Aussage der Gemeinde Hohe Börde vom 27.03.2019 im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes und wird als gemischte Baufläche dargestellt.
Bruttojahresmiete Ca. € 182
Bruttojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresbruttopacht.
Betriebskostenanteil Ca. € 4
Betriebskosten Bemerkung , betragen die jährlichen Betriebskosten.
Nettojahresmiete Ca. € 178
Nettojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresnettopacht insgesamt für 3 Verträge.
Makrolage
Hohe Börde ist eine Gemeinde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. Große Teile des Gemeindegebietes liegen in der Magdeburger Börde.

Im Norden liegen die Kreisstadt Haldensleben und die Gemeinde Niedere Börde. Nordöstlich befindet sich die Gemeinde Barleben. Im Osten grenzt die Landeshauptstadt Magdeburg an, im Süden liegen die Stadt Wanzleben-Börde, sowie die Gemeinde Eilsleben und von Südwesten nach Nordwesten erstrecken sich Erxleben, Altenhausen und Süplingen.

Die Kreisstadt Haldensleben ist ca. 14 km und die Landeshauptstadt Magdeburg ca. 15 km entfernt.

Der Ortsteil Hohenwarsleben liegt ca. 2 km nordöstlich von Irxleben und ist optimal an das Straßenverkehrsnetz angeschlossen. Die Anschlussstelle Irxleben/Hohenwarsleben der A 2 liegt am Ortsausgang. Zur B 1, die Braunschweig mit Magdeburg verbindet, sind es in südliche Richtung etwa 3 km. Über das Magdeburger Kreuz besteht Anschluss an die A 14.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand befindet sich südlich des Ortskerns, zwischen der Schulstraße und der Umgehungsstraße, neben dem Wohngrundstück Schulstraße 10.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Gemäß Angabe des Veräußerers liegen Versorgungsmedien an der Straße an, der Verkaufsgegenstand selbst ist medientechnisch nicht erschlossen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.hoheboerde.de
Behörde Gemeinde Hohe Börde, Bördestraße 8, 39167 Hohe Börde, Tel.: (0) 39204 7810
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein dreieckig geschnittenes Grundstück mit einer Grundstücksgröße von 570 m², lt. Grundbuchangabe.

Für das Zweifrontengrundstück zwischen der Schulstraße und der Umgehungsstraße bestehen 2 Nutzungsverträge und 1 Pachtvertrag.

Eine ca. 412 m² große, eingefriedete Teilfläche ist als Gartenfläche verpachtet und dementsprechend begrünt und bepflanzt. Die Jahresnettopacht hierfür beträgt € 42,-- und die jährliche Betriebskostenpauschale € 4,--. Ferner besteht ein Nutzungsvertrag zur Nutzung einer ca. 138 m² großen Teilfläche (entgegen der Angabe aus dem Nutzungsvertrag von 338 m²) als Pkw-Stellplatz mit einem jährlichen Nutzungsentgelt von € 90,-- sowie ein Nutzungsvertrag für eine ca. 20 m² große Teilfläche zum Aufstellen/Nutzung einer Eigentumsgarage mit einem jährlichen Nutzungsentgelt von ca. € 46,--.

Der Veräußerer weist darauf hin, dass die den Pacht- bzw. Nutzungsverträgen anhängigen Lagepläne nicht die tatsächlich genutzten Pachtflächen darstellen.

Die auf den verpachteten Flächen befindlichen Gebäude stehen im Eigentum der Pächter und gehören nicht zum Verkaufsgegenstand.

Ergänzend weist der Veräußerer darauf hin, dass offensichtlich eine Trinkwasserleitung im nördlichen Grundstücksbereich über den Verkaufsgegenstand verläuft. Diese ist dinglich nicht gesichert. Der genaue Verlauf der Leitung ist nur durch fachgerechte Erkundungsmaßnahmen festzustellen.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 320-0001 - Verpachtetes Grundstück (Garten und Stellplatzfläche) ca. 15 km von der Magdeburger Altstadt entfernt

Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
Blick auf die verpachtete Gartenfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsgegenstand mit Garage im Pächtereigentum
Blick von der Umgehungsstraße auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
4.771
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...