Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

2 getrennte Grundstücke als Teil des Wasserlaufs ´Klodde´ nahe der A 9

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 100 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 319-0025
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Schäferweg
06785 Oranienbaum-Wörlitz OT Vockerode
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 5.728 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Zerbst von Vockerode, Blatt 1015, Flur 1, Flurstücke 331/0 und 654
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Stadt Oranienbaum-Wörlitz teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 12.06.2017 mit, dass sich die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Biosphärenreservat ´Flusslandschaft Mittlere Elbe´ befinden.

Der Landkreis Wittenberg Fachdienst Umwelt und Abfallwirtschaft teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 18.03.2014 mit, dass sich die Flurstücke innerhalb des Landschaftsschutzgebietes ´Mittlere Elbe´ (LSG 0051 AZE) sowie innerhalb der Biosphärenreservate ´Mittlere Elbe´ (BR 0001 LSA) Zone III und ´Mittelelbe´ (BR 0004 LSA) befinden. Weitere geschützte Teile von Natur und Landschaft entsprechend des Bundesnaturschutzgesetzes und des Naturschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt befinden sich nicht auf den Flurstücken.
Ergänzend teilt der Landkreis Wittenberg per E-Mail vom 20.03.2018 mit, dass es sich bei den beiden Flurstücken um Gewässerflurstücke handelt. Das Gewässer ´Klodde´ ist ein Gewässer 2. Ordnung nach dem Wassergesetz für das Land Sachsen-Anhalt. Beide Flurstücke liegen in einem Hochwasserrisikogebiet nach § 78 b Abs. 1 Wasserhaushaltsgesetz mit einer niedrigen Wahrscheinlichkeit (Extremereignis, 200-jähriges Ereignis - HQ 200) ohne Berücksichtigung von Hochwasserschutzanlagen. Das Flurstück 654 liegt außerdem in einem Risikogebiet mit einer mittleren Wahrscheinlichkeit (100-jähriges Ereignis -HQ 100) ohne Berücksichtigung von Hochwasserschutzanlagen und außerdem in der Zone III des Trinkwasserschutzgebietes Dessau-Waldersee. Weiterhin weist die Behörde darauf hin, dass gemäß § 4 Wasserhaushaltsgesetz Wasser eines fließenden oberirdischen Gewässers nicht eigentumsfähig ist. Das Grundeigentum berechtigt nicht zu einer Gewässerbenutzung oder dessen Ausbau ohne behördliche Zulassung.

Des Weiteren teilt der Landkreis Wittenberg im Schreiben vom 22.03.2018 dem Veräußerer mit, dass die Grundstücke nicht im Kataster der Unteren Bodenschutzbehörde als Altlastenverdachtsflächen geführt werden.

Der Fachdienst Ordnung- und Straßenverkehr des Landkreises Wittenberg teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 03.05.2016 mit, dass dem Amt anhand der vorliegenden Unterlagen keine Erkenntnisse über eine Belastung mit Kampfmitteln vorliegen. Es ist somit davon auszugehen, dass die Flächen kampfmittelfrei sind.

Der Landkreis Wittenberg Fachdienst Bauordnung bescheinigt dem Veräußerer im Schreiben vom 20.03.2018, dass auf den Grundstücken keine Baulasten im Baulastenverzeichnis eingetragen sind.

Die Stadt Oranienbaum-Wörlitz teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 19.09.2018 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Flurstück 331 befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes BP NR. 3 ´Vockerode West´ (Stand 1999) mit der Ausweisung als GI - Industriegebiet. Das Flurstück 654 befindet sich im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes (Stand 2006) mit der Ausweisung als überörtlicher Weg R1, teilweise Wald/ Landwirtschaft und teilweise Grünfläche. Das Objekt stellt sich als Flächendenkmal Dessauer-Wörlitzer-Gartenreich dar. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2018/2019 nicht an.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Oranienbaum-Wörlitz ist eine Stadt im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt, die am 1. Januar 2011 durch den Zusammenschluss der Städte Oranienbaum und Wörlitz und einiger Nachbargemeinden entstand.

Die Stadt liegt im Biospärenreservat Mittelelbe südlich der Elbe. In Richtung Süden breiten sich die weiten Kiefernwälder der nördlichen Ausläufer der Dübener Heide aus.

Im Norden der Stadt liegt Coswig/Anhalt, im Nordosten die Lutherstadt Wittenberg, im Osten Kemberg, im Süden Gräfenhainichen und im Westen die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau.

Der Ortsteil Vockerode liegt unmittelbar am südlichen Elbe-Ufer etwa 4 km von Dessau-Roßlau und etwa 26 km von der Lutherstadt Wittenberg entfernt. Vockerode liegt zum einen inmitten des während der Regentschaft von Fürst Leopold III. in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts geschaffenen Dessau-Wörlitzer Gartenreiches, sowie im Biosphärenreservat Mittelelbe. Sowohl das Gartenreich als auch das Biosphärenreservat wurden von der UNESCO in das Verzeichnis des Weltkulturerbes aufgenommen.

Der Autobahnanschluss der A 9 befindet sich ca. 1 km nordwestlich des Ortes.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt nördlich der geschlossenen Ortslage an der A 9. Das Flurstück 331/0 und der südöstliche Bereich des Flurstücks 654 befinden sich südlich der A 9 am Rande eines Industrie- und Gewerbegebietes, der nordwestliche Bereich des Flurstücks 654 liegt nördlich der A 9 am Rande einer bewaldeten Fläche. Die Umgebung besteht aus Grün- und Landwirtschaftsflächen.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.oranienbaum-woerlitz.de
Behörde Stadt Oranienbaum-Wörlitz, Franzstraße 1, 06785 Oranienbaum, Tel.: 034904/403-0, Fax: 034904/403-33
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

((Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.))
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen zwei länglich und unregelmäßig geschnittene Flurstücke mit einer Gesamtgröße von 5.728m², lt. Grundbuchangabe, Flurstück 331/0 mit 196 m² und Flurstück 654 mit 5.532 m². Beide Flurstücke sind Bestandteil des Fließgewässers ´Klodde´.

Bei dem Flurstück 654 handelt es sich um ein in zwei Bereiche getrenntes Flurstück. Der nordwestliche Bereich liegt separat nördlich der A 9 und der südöstliche Bereich grenzt östlich an das Flurstück 331/0 an. Flurstück 654 quert den Schäferweg unterirdisch.

Flurstück 331 und der südöstliche Bereich des Flurstücks 654 ist über den Schäferweg erreichbar. Der in Waldrandnähe befindliche nordwestliche Bereich des Flurstücks 654 ist nur über einen Feldweg, der vom Schäferweg abgeht und über mehrere Fremdflurstücke verläuft, erreichbar und stellt sich somit als gefangenes Grundstück dar. Der Meistbietende muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

Der Landkreis weist darauf hin, dass gemäß § 4 Wasserhaushaltsgesetz Wasser eines fließenden oberirdischen Gewässers nicht eigentumsfähig ist. Das Grundeigentum berechtigt nicht zu einer Gewässerbenutzung oder dessen Ausbau ohne behördliche Zulassung.

Die jeweiligen Flurstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 319-0025 - 2 getrennte Grundstücke als Teil des Wasserlaufs ´Klodde´ nahe der A 9

Flurstücke 331/0 und 654 sowie Umgebung
Flurstück 331/0 und Umgebung
Schäferweg
Autobahnunterquerung des Schäferweges in nordwestliche Richtung nahe des Flurstückes 331/0
Blick Richtung Flurstück 654 in Waldrandlage
Südöstlich vorgelagerte Deichanlage, das Flurstück 654 verläuft südwestlich am Waldrand
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
942
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...