Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Vermietetes Grundstück etwa 16 km vom Magdeburger Zentrum entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 300 EUR

Auktions-ID 314-0015

Höchstgebot 500 EUR *  von 9827BF3A
Bietagent 0 EUR

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

04.09.2019
Die Gemeinde Niedere Börde - Fachdienst Gemeindeentwicklung - teilt dem Auktionshaus im Fax vom 03.09.2019 unter anderem mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Grünfläche. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Objekt-Daten Zuschlag am 26.09.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 314-0015
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Gatzweg (zwischen Nrn. 16 und 18)
39326 Niedere Börde OT Groß Ammensleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 319 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Haldensleben von Groß Ammensleben, Blatt 1263, Flur 8, Flurstück 190/22
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vermietet
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Niedere Börde teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 26.04.2019 mit, dass sich das Flurstück im Flächennutzungsplan befindet und als Grünanlage ausgewiesen ist. Städtebauliche Auflagen/ Mängel, Besonderheiten und Denkmalschutz bestehen nicht.

Der Landkreis Börde teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 12.09.2018 mit, dass das Flurstück nicht im Altlastenkataster des Landkreises Börde registriert ist. Das Vorhandensein schädlicher Bodenveränderungen kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.

Im Schreiben vom 26.03.2019 teilt der Landkreis Börde dem Veräußerer mit, dass auf Grundlage der zu diesem Flurstück vorliegenden Belastungskarten und Erkenntnisse festgestellt wurde, dass das Flurstück ganz oder teilweise als Kampfmittelverdachtsfläche eingestuft ist. Gegen die bestehende Nutzungsrichtung bestehen keine Bedenken. Bei erdeingreifenden Baumaßnahmen oder bei Baumaßnahmen bzw. sonstigen Tätigkeiten an oder unter der Oberfläche ist aber mit dem Auffinden von Kampfmittel oder Resten davon zu rechnen. Auf die Bestimmungen der Gefahrenabwehrverordnung zur Verhütung von Schäden durch Kampfmittel (KampfM-GAVO) vom 20. April 2015 (GVBl. LSA Nr. 08/2015, S. 167 ff.) wird verwiesen.
Bruttojahresmiete Ca. € 34
Bruttojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresbruttomiete für den Verkaufsgegenstand.
Betriebskostenanteil Ca. € 2
Betriebskosten Bemerkung , beträgt die jährliche Betriebskostenpauschale.
Nettojahresmiete Ca. € 32
Nettojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresnettomiete für den Verkaufsgegenstand.
Makrolage
Niedere Börde ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. Das Gemeindegebiet befindet sich am Nordrand der fruchtbaren Magdeburger Börde mit Bodenwertzahlen bis 100, in unmittelbarer Nähe der Landeshauptstadt Magdeburg.

Südlich des Territoriums der Gemeinde Niedere Börde verläuft die A 2 von Berlin nach Hannover. Magdeburg ist über die B 71 und die A 14 vom Verwaltungssitz Groß Ammensleben ca. 15 km entfernt. Der Mittellandkanal quert die Gemarkung von West nach Ost mit einem Hafen im Gewerbegebiet in Vahldorf.

Der Ortsteil Groß Ammensleben ist Verwaltungssitz der Gemeinde Niedere Börde. Magdeburg liegt ca. 15 km und Haldensleben sowie Wolmirstedt liegen 10 km entfernt. Im Ort verläuft die Bahnstrecke Oebisfelde-Haldensleben-Magdeburg mit Haltepunkt. Groß Ammensleben verfügt über alle notwendigen Dienstleistungs- und Versorgungseinrichtungen und eine gut entwickelte Infrastruktur.
Mikrolage
Die Fläche liegt im östlichen Randbereich von Groß Ammensleben, zwischen den Wohngrundstücken 16 und 18 bzw. zwischen Bahntrassen und der B 71.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Lt. Angabe des Veräußerers liegen Strom, Trinkwasser und Gas in der Straße.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

Der Veräußerer gibt folgenden Hinweis zum Kampfmittelverdacht:

Für ein benachbartes Grundstück (Flurstück 76/23 - ´WE 113133´) im Eigentum des Veräußerers erfolgte eine Luftbild-, Literatur- und Aktenrecherche im Rahmen der Erstbewertung durch die Luftbilddatenbank Dr. Carls GmbH am 03.08.2018.

„Nach Sichtung des Luftbildes vom 08.04.1945 liegen Hinweise auf Bombardierungen und Deckungsgräben vor. Somit besteht ein Kampfmittelrisiko aufgrund der Szenarien Luftangriffe (LA) und Bodenkämpfe (BOK).“

Das Verkaufsflurstück 190/22 liegt mit einer Entfernung von rund 130 m im Umfeld des benachbarten Grundstücks (Flurstück 76/23). Die Erstbewertung für das Flurstück 76/23 lautet wie folgt:

„Groß Ammensleben wurde am 12.04.1945 von US-Einheiten eingenommen. Dabei kam es im Bereich der Gleise zu Scharmützeln mit deutschen Truppen. Es ist davon auszugehen, dass auch das Verkaufsflurstück 190/22 betroffen war. Den Archivalien und der Fachliteratur konnten keine Hinweise auf Bombardierungen im Umfeld des benachbarten Grundstücks (Flurstück 76/23) entnommen werden. Da nach Sichtung des Luftbildes zum benachbarten Grundstück (Flurstück 76/23) Hinweise auf eine Bombardierung vorliegen, besteht für das Verkaufsflurstück 190/22 ein Kampfmittelrisiko aufgrund der Szenarien Luftangriffe und Bodenkämpfe.“

Hinweis des Auktionshauses: Unter Dokumente ist die ´Erstbewertung bzgl. der Kampfmittelbelastung´ für das benachbarte Grundstück (Flurstück 76/23 - ´WE 113133´) dargestellt.
Internetadresse Gemeinde www.niedere-boerde.de
Behörde Gemeinde Niedere Börde, Große Straße 9/10, 39326 Niedere Börde OT Groß Ammensleben, Tel.: 039 202/ 883 00
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein lt. Grundbuchangabe 319 m² großes Grundstück. Das nahezu rechteckig geschnittene Grundstück hat eine mittlere Grundstücksbreite von ca. 8,5 m und eine mittlere Grundstückstiefe von ca. 37 m.

Das Grundstück stellt sich als Grünfläche mit vereinzeltem Baumbewuchs dar und ist zur Nutzung als Garten und Grünland unbefristet vermietet. Teile des Grundstücks werden als Lagerplatz genutzt. Die Jahresnettomiete beträgt ca. 32 € und die jährliche Betriebskostenpauschale beträgt ca. 2 €.

Lt. Lageskizze verläuft im nordwestlichen Eckbereich der Gatzweg über den Verkaufsgegenstand.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar. Inwieweit vorhandene Einfriedungen von Nachbargrundstücken mit den tatsächlichen Grundstücksgrenzen übereinstimmen, konnte nicht geklärt werden.

Eine Besichtigung des Objektes fand durch das Auktionshaus nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 314-0015 - Vermietetes Grundstück etwa 16 km vom Magdeburger Zentrum entfernt

Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Lageskizze
  • Tags:
639
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...